Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss für IDeA-Forschungsprojekt in Frankfurt - Kosmos untersucht Lernstörungen im Kindesalter

07.09.2009
In Frankfurt startete nun das Projekt Kosmos, das im Rahmen des interdisziplinären Forschungszentrums IDeA die kognitiven Hintergründe sowie die sozialen und emotionalen Auswirkungen von Lernschwierigkeiten im Kindesalter untersucht.

"Die Erforschung von Lernstörungen ist von hoher Relevanz", erklärte der IDeA-Leiter Professor Marcus Hasselhorn. "Etwa 15 Prozent aller Grundschulkinder in Deutschland haben massive Schwierigkeiten, die Grundfähigkeiten im Lesen, Schreiben oder Rechnen zu erwerben, obwohl ihnen Lernen im Allgemeinen leicht fällt", so Hasselhorn.

IDeA (Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk), in dem über 50 Psychologen, Pädagogen, Neurowissenschaftler, Mathematiker und Linguisten das Lernverhalten von Kindern erforschen, ist ein Zentrum des DIPF (Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung) und der Goethe-Universität in Kooperation mit dem Sigmund-Freud-Institut Frankfurt am Main. Das Forschungszentrum wird durch das Programm LOEWE des Landes Hessen (Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökomomischer Exzellenz) gefördert.

Mit Kosmos werden über einen Zeitraum von vier Jahren Aufmerksamkeitsprozesse und Gedächtnisstrategien von Kindern mit und ohne Lernstörung untersucht und der aktuelle Lernstand regelmäßig erfasst. Zusätzlich werden auch die Motivation und Lernfreude, die Einstellung zur Schule und das Selbstbild der Kinder über ihre schulischen Fähigkeiten erfragt. Die wissenschaftliche Auswertung erfolgt anonym, während den Eltern die Ergebnisse ihres Kindes vertraulich zurückgemeldet werden.

Im Projekt sind noch Plätze frei. Es können Familien mit Kindern teilnehmen, die im Sommer 2009 in das vierte Schuljahr gekommen sind und die Lernstörungen diagnostiziert bekommen haben oder bei denen der dringende Verdacht auf eine Lernstörung besteht. Bei Interesse können Sie sich an das IDeA-Sekreteriat wenden (Sonja Reuße, Mo - Do vormittags, Tel. +49 (0)69 798-23513, Mertonstraße 17, 60325 Frankfurt).

Kosmos und IDeA im Internet:
http://www.idea-frankfurt.eu/wissen/projekte/projekt-kosmos
Weitere Informationen:
Prof. Dr. Marcus Hasselhorn, IDeA, DIPF, Tel: 069 24708-237
Presse-Kontakt:
Stefanie Lotz, DIPF, Tel: 069 24708-133

Stefanie Lotz | idw
Weitere Informationen:
http://www.idea-frankfurt.eu/wissen/projekte/projekt-kosmos
http://www.dipf.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten