Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start ins neue Ausbildungsjahr mit neun modernisierten dualen Ausbildungsberufen

31.07.2014

Von der „Fachkraft für Speiseeis“ bis zum „Zweiradmechatroniker“: Mit neun modernisierten dualen Ausbildungsberufen beginnt am 1. August das neue Ausbildungsjahr. Mehrere hunderttausend junge Menschen werden an diesem Tag in ihr neues Berufsleben starten.

Die hohe Qualität der beruflichen Bildung sichert die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland“, betont Reinhold Weiß, stellvertretender Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

„Den Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden praxisnahe, arbeismarktrelevante Qualifikationen vermittelt, die die Wirtschaft nachfragt und die attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten eröffnen.“ Das belege unter anderem die niedrige Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland.

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August treten neun modernisierte Ausbildungsordnungen in Kraft:

• Fachkraft für Speiseeis
• Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikerin
• Kaufmann für Büromanagement/Kauffrau für Büromanagement
• Kaufmann für Versicherungen und Finanzen/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen
• Land- und Baumaschinenmechatroniker/Land- und Baumaschinenmechatronikerin
• Polsterer/Polsterin
• Süßwarentechnologe/Süßwarentechnologin
• Zupfinstrumentenmacher/Zupfinstrumentenmacherin
• Zweiradmechatroniker/Zweiradmechatronikerin

Insgesamt können die Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus einer Gesamtzahl von 328 anerkannten dualen Ausbildungsberufen auswählen. Wie anpassungsfähig das duale Ausbildungssystem in Deutschland ist, verdeutlicht die Tatsache, dass das BIBB seit dem Jahr 2003 im Auftrag der Bundesregierung und gemeinsam mit den Sozialpartnern und Vertretern der betrieblichen Praxis insgesamt 217 Ausbildungsordnungen überarbeitet und an die aktuellen wirtschaftlichen, technologischen und gesellschaftlichen Anforderungen angepasst hat.

Dabei wurden 180 Ausbildungsordnungen modernisiert und 37 Ausbildungsberufe neu geschaffen. Allein in den 14 im Jahr 2013 neu geordneten Berufen – das heißt in zwei neuen und zwölf modernisierten Berufen – wurden im selben Jahr rund 26.700 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen.

Aktuell arbeitet das BIBB bereits an der Modernisierung von 13 weiteren Ausbildungsordnungen, die voraussichtlich mit Beginn des Ausbildungsjahres 2015 in Kraft treten sollen. Darunter befinden sich zum Beispiel die Rechtsanwalts-, Patentanwalts- und Notarfachangestellten sowie der Dachdecker/die Dachdeckerin.

Detaillierte Informationen zu den neu geordneten beziehungsweise modernisierten Ausbildungsberufen des Jahres 2014 finden Sie im Internetangebot des BIBB unter http://www.bibb.de/pressemitteilungen sowie unter http://www.bibb.de/neue-berufe

Andreas Pieper | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik