Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Smarte Innovation – Analysen und Strategien zur Innovationspraxis

09.03.2011
Innovationsfähigkeit ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Aber wie genau passiert Innovation heute? Welche Chancen und Risiken stecken im State-of-the-art des Innovationsmanagements? Und wie wird Innovation smart – also systemisch, menschlich, antizipierend, ressourcenschonend und technologisch innovativ?

Fünf hoch innovative Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, das ISF München als sozialwissenschaftlicher, das IMA/ZLW & IfU der RWTH Aachen als ingenieurwissenschaftlicher Forschungspartner sowie der Branchenverband VDMA und die IG Metall haben sich gemeinsam diesen Fragen gestellt. Die Ergebnisse lernen Sie am 20. Mai 2011 im Technoseum Mannheim kennen.

Innovation ist extrem dynamisch: die Herausforderungen an Innovation wandeln sich, immer neue Tools für Innovation entstehen. Auch für eine traditionell sehr erfolgreiche Branche wie den Maschinen- und Anlagenbau ist der Erhalt von Innovationsfähigkeit kein Selbstläufer – Innovation will systematisch gestaltet werden. Und das hat längst nicht mehr nur mit reiner Produkt- und Prozessinnovation zu tun: Zukunftsfähige Innovation bezieht auch aktuelle und zukünftige Anforderungen durch gesellschaftliche Entwicklungen und durch den Weltmarkt ein, sie nimmt laufend neue technische und organisatorische Ansätze auf und integriert Fragen der Kompetenzentwicklung und der Mitarbeiterbeteiligung.

Im Forschungs- und Gestaltungsprojekt „Smarte Innovation“ stellen sich Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft diesen Herausforderungen und erarbeiten gemeinsam Lösungen.

Die Tagung „Smarte Innovation – Analysen und Strategien zur Innovationspraxis“ am 20. Mai 2011 im Technoseum Mannheim bietet Einblicke in die Innovationspraxis von heute, Tiefblicke in die erarbeiteten Forschungsergebnisse, Ausblicke in künftige Strategien und einen lebendigen Erfahrungsaustausch mit über 100 Innovationsinsidern. Es erwarten Sie zudem interaktive Smart Camps und ein moderierter Innovationstalk mit Vertretern der beteiligten Projektunternehmen: Hauni Maschinenbau AG; H. P. Kaysser GmbH & Co. KG; TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG; Voith AG; Wittenstein AG.

Querblicke bieten die referierenden Experten Willms Buhse, Gründer von doubleYUU, einem auf Web 2.0 spezialisierten Beratungsunternehmen; Klaus Sailer, Professor für Entrepreneurship an der Hochschule München und Geschäftsführer des Strascheg Center for Entrepreneurship; Ulrich Weinberg, Professor am Hasso-Plattner-Institut of Design Thinking in Potsdam; sowie Sabine Pfeiffer, Sozialwissenschaftlerin am ISF München und Professorin für Innovation und kreative Entwicklung an der Hochschule München.

Das Forschungsvorhaben Smarte Innovation wird koordiniert vom Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. (ISF München). Neue Lösungen zur Innovation im Produktlebenszyklus werden gemeinsam erarbeitet mit den fünf Projektunternehmen sowie mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), der IG Metall, dem Institutscluster ZLW/IMA an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH Aachen).

Für die Förderung des Verbundvorhabens „Smarte Innovation“ im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprogramms „Arbeiten – Lernen – Kompetenzen entwickeln. Innovationsfähigkeit in einer modernen Arbeitswelt“ danken wir dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds der EU. Für die umsichtige Projektbetreuung bedanken wir uns beim Projektträger im DLR Arbeitsgestaltung und Dienstleistungen.

Weitere Informationen zur Tagung und Anmeldung finden Sie unter http://www.smarte-innovation.de/tagung/ Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. Bitte melden Sie sich daher bis spätestens 10. Mai 2011 an.

Kontakte:

Prof. Dr. Sabine Pfeiffer, ISF München e.V.,
Tel. +49 89 272921-0, sabine.pfeiffer@isf-muenchen.de (Verbundkoordination)
Dipl.-Inform. Christian Tummel, ZLW/IMA RWTH Aachen,
Tel. +49 241 8091130, gramatke@zlw-ima.rwth-aachen.de
Carola Feller, VDMA,
Tel. +49 69 66031650, carola.feller@vdma.org
Dr. Michael Ehrke, IG Metall,
Tel. +49 69 66932861, michael.ehrke@igmetall-berufsbildung.de

Frank Seiß | idw
Weitere Informationen:
http://www.smarte-innovation.de
http://www.isf-muenchen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie