Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schavan: "Wir sind verlässlicher Partner der Begabtenförderungswerke"

23.09.2010
Auch künftig soll ein Prozent der Studierenden ein Stipendium bekommen / Ministerin stellt zusätzliche Förderung in Aussicht

Als "beispiellose Erfolgsgeschichte" würdigte Bundesbildungsministerin Annette Schavan die Arbeit der Begabtenförderungswerke in Deutschland. Allein in den vergangenen fünf Jahren haben die Werke die Zahl der Studierenden, die durch ein Stipendium gefördert werden, von rund 13.400 auf fast 23.000 gesteigert.

"Die Werke helfen mit, den Fachkräftebedarf der Zukunft zu sichern. Sie ermutigen junge Menschen zu Spitzenleistungen und tragen durch ihre ideellen Förderangebote dazu bei, dass junge Menschen eine umfassende Bildung erhalten, die weit über das rein Fachliche hinausgeht," erklärte die Ministerin bei einem Treffen mit den Leiterinnen und Leitern der zwölf Begabtenförderungswerke am Mittwochabend in Berlin.

Ermöglicht wurde diese Erfolgsgeschichte durch eine enorme Steigerung der Investitionen der Bundesregierung in diesem Bereich. Umfasste der Titel Begabtenförderung im Jahr 2005 noch 80,5 Millionen Euro, so sind im Regierungsentwurf für das Jahr 2011 jetzt 136,7 Millionen Euro vorgesehen - das ist ein Plus von 56 Millionen Euro innerhalb von sechs Jahren. Zum Vergleich: In den sieben Jahren zwischen 1998 und 2005 betrug der Zuwachs 28,9 Millionen Euro. Ministerin Schavan: "Gute Bildung ist die wichtigste Zukunftsinvestition. Daher unterstützen wir Hochbegabte genauso wie junge Menschen, die einen besonderen Förderbedarf haben, weil sie ihren Bildungsweg unter ungünstigen Startvoraussetzungen beginnen. Das ist ein Gebot der Bildungsgerechtigkeit."

Im Gespräch mit den Leiterinnen und Leitern der Begabtenförderungswerke unterstrich die Ministerin, dass sie diesen Kurs auch in Zukunft fortsetzen werde. Sie kündigte an, sie werde sich im parlamentarischen Verfahren zum Haushaltsplan 2011 zusätzlich zu den bereits vorgesehenen 136,7 Millionen Euro für eine Steigerung des Titelansatzes um weitere 35 Millionen Euro einsetzen. "Wir können so auch in Zukunft sicherstellen, dass ein Prozent der Studierenden ein Stipendium der Begabtenförderungswerke erhält", sagte Schavan. Zudem soll die Werkeförderung zum kommenden Sommersemester an die BAföG-Reform angepasst werden - sofern diese bis dahin von den Ländern gebilligt wurde. Auf breite Zustimmung der Leiterinnen und Leiter der Begabtenförderungswerke stieß die Ankündigung der Ministerin, das einkommensunabhängige Büchergeld im nächsten Jahr in einem ersten Schritt von 80 auf 150 Euro zu erhöhen. Eine weitere Erhöhung auf 300 Euro ist nach den Worten Schavans noch für diese Legislaturperiode vorgesehen.

Zur Kritik, dass der Regierungsentwurf für die Begabtenförderungswerke 2011 zwar höher ausfalle als 2009, aber niedriger als im Rekordjahr 2010, sagte Schavan: "Wir reden hier über einen Entwurf, und noch nicht über den fertigen Haushaltsplan. Und selbst wenn es tatsächlich soweit käme, dass wir die Spitzenzahlen aus dem Jahr 2010 nicht in voller Höhe halten können, weil ein Teil davon zur Unterstützung von Kindern aus Hartz-IV-Familien verwendet werden soll, hätten wir immer noch mehr Mittel für die Begabtenförderung zur Verfügung als in allen vorangehenden Jahren."

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics