Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Robert Koch-Institut schreibt Forschungsvorhaben aus

03.07.2009
Das Robert Koch-Institut hat eine Reihe von Forschungsthemen auf den Gebieten Infektionsforschung und Gesundheitsberichterstattung ausgeschrieben, die Mittel für die externe Vergabe kommen vom Bundesministerium für Gesundheit.

"Die externen Projekte sollen ausgewählte Schwerpunkte der RKI-Arbeiten ergänzen und vertiefen, um den hohen Stand des Gesundheitsschutzes der Bevölkerung weiter zu verbessern", sagt Jörg Hacker, Präsident des Robert Koch-Instituts. Die Fördermaßnahme ist Teil des Projekts "RKI 2010", mit dem das RKI zu einem Bundesinstitut für die Gesundheit der Bevölkerung (Public Health) ausgebaut wird.

Die Ausschreibung richtet sich an Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen mit Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in Deutschland. Die Förderschwerpunkte betreffen Themen, die im Rahmen des RKI-Ausbaus begonnen oder verstärkt werden. Es werden Vorhaben gefördert, die das RKI kurzfristig nicht selbst umsetzen kann, oder die zu Forschungsrichtungen gehören, die am Institut nicht untersucht werden können. Die Anträge müssen bis 15.09.2009 eingegangen sein, vergleichbare Ausschreibungen sind auch für die kommenden Jahre vorgesehen.

Ein Förderschwerpunkt sind die Zoonosen, Erkrankungen, die vom Tier auf den Menschen übergehen können. Von besonderem Interesse ist dabei zum einen die Überwachung der Reservoire der Erreger, bei Hantaviren etwa die Nagetiere. Bei dem ausgeschriebenen Thema Entomologie (Insektenkunde) wird die Untersuchung des geographischen und saisonalen Vorkommens von Insekten erwartet, die Krankheitserreger übertragen können und als Vektoren bezeichnet werden. Durch den Klimawandel könnten sich neue Vektoren (etwa die Tigermücke) verbreiten und Krankheitserreger aus wärmeren Regionen wie das Chikungunya-Virus auch hierzulande übertragen.

Ein weiterer Förderschwerpunkt sind Antibiotikaresistenzen und Krankenhausinfektionen. Ausgeschrieben sind hier Analysen zum Antibiotikaverbrauch in Krankenhäusern, die Entwicklung EDV-gestützter Systeme zur Erkennung von Häufungen resistenter Bakterien sowie die Untersuchung des Einflusses so genannter Probiotika auf das Vorkommen resistenter Bakterien im Darm.

Von besonderem Interesse beim Thema Impfen sind "Mehrdosen-Schemata", Wiederimpfungen, Lebendimpfstoffe bei Schwangerschaft, Krankheitskosten von impfpräventablen Krankheiten (vor allem bei Gürtelrose und Rotavirus-Infektionen), das Vorliegen von Antikörpern (Seroprävalenz) bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen, insbesondere bezüglich Masern, Mumps und Röteln, sowie mathematische Modellierungen zu Impfstrategien gegen Humane Papillomavirus-Infektionen.

Der fünfte Themenschwerpunkt, für die eine Projektförderung beantragt werden kann, ist die Gesundheitsberichterstattung. Ausgeschrieben ist eine Analyse, die ausleuchtet, welche Daten(quellen) der gesetzlichen Krankenversicherung für Gesundheitsmonitoring und Gesundheitsberichterstattung genutzt werden können. Hinzu kommt ein Forschungsprojekt zur Qualität der Erfassung des so genannten Vitalstatus in epidemiologischen Krebsregistern. Die Daten werden gebraucht, um die Überlebensaussichten nach einer Krebsdiagnose auf Bevölkerungsebene beschreiben zu können.

Herausgeber
Robert Koch-Institut
Nordufer 20
D-13353 Berlin
www.rki.de
Das Robert Koch-Institut ist
ein Bundesinstitut im
Geschäftsbereich des
Bundesministeriums für Gesundheit
Pressestelle
Susanne Glasmacher
(Pressesprecherin)
Günther Dettweiler
(stellv. Pressesprecher)
Claudia Paape
Heidi Golisch
Kontakt
Tel.: 030.18754-2239, -2562 und -2286
Fax: 030.18754 2265
E-Mail: presse@rki.de

Susanne Glasmacher | idw
Weitere Informationen:
http://www.rki.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik