Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"ProfUnt" macht Ausbilder in Unternehmen fit

23.02.2011
Vor dem Hintergrund des fortschreitenden Fachkräftemangels in Thüringen macht die Universität Erfurt den heimischen Unternehmen ein neues Angebot.

„ProfUnt – Professionalisierung der Ausbildungsakteure/-innen in Thüringer Unternehmen“ lautet der Titel des Modellprojekts, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) gefördert wird und sich zum Ziel gesetzt hat, das Ausbildungspersonal in Unternehmen für die neuen Herausforderungen zu qualifizieren.

Als Kooperationspartner sind neben dem Verband der Metall- und Elektro-Industrie in Thüringen (VMET) auch die Eichenbaum GmbH Gotha und die TIBOR EDV-Consulting GmbH Thüringen mit im Boot. Im November 2010 fiel der Startschuss für das Projekt, am 22. Februar hat der erste Workshop stattgefunden.

Standardisierte Berufe sind heute eher selten zu finden und Brüche in der Berufsbiografie keine Ausnahme. Die Anforderungen an fachübergreifende Qualifikationen von Bildungspersonal aber auch von Auszubildenden steigen, da immer mehr soziale und kommunikative Kompetenzen erforderlich sind. So sind nicht nur schulische Vorbildung oder Alter von Bedeutung, sondern auch kulturelle und soziale Hintergründe und die damit einhergehenden verschiedenen Lernvoraussetzungen von Jugendlichen.

„Von Ausbildern und Ausbilderinnen wird heute ein hohes Maß an Flexibilität und pädagogischen Konzepten erwartet“, sagt Claudia Müller, Mitarbeiterin im Fachgebiet Berufspädagogik und berufliche Weiterbildung an der Universität Erfurt. „Aus Gesprächen mit Thüringer Unternehmen wissen wir, dass diese deshalb in der Qualifizierung von Ausbildungspersonal großen Handlungsbedarf sehen, denn Ausbilderinnen und Ausbilder müssen in der Lage sein, sich besser auf die veränderte Qualität der jungen Auszubildenden einzustellen, um zum einen den Fachkräftenachwuchs zu sichern und zum anderen aber auch Ausbildungsabbrüche zu verhindern. Und genau da setzt unser Angebot an.“

In insgesamt sechs miteinander verknüpften Workshops ermitteln die Dozenten gemeinsam mit den Teilnehmern zunächst den individuellen Unterstützungsbedarf, anschließend werden methodische Materialien und Handlungsstrategien entwickelt, die die Teilnehmer schließlich – vom Projektteam begleitet – in ihre jeweilige betriebliche Ausbildung transferieren sollen. „Bisherige Projekte zur Sicherung der Qualität in der Berufsausbildung setzen in der Regel bei den Auszubildenden an“, sagt Tom Schröter, ebenfalls Mitarbeiter im Fachgebiet Berufspädagogik der Uni Erfurt.

„Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, unser Vorhaben an Ausbilderinnen und Ausbilder zu richten. Dass wir als eines von bundesweit zehn Modellprojekten nun für diese Förderung von BiBB und Bundesministerium ausgewählt wurden, zeigt uns, dass wir damit einen Nerv getroffen haben. Unser Ziel ist es, dass die Ausbilder nach der Teilnahme am Projekt die Stärken und Schwächen von Ausbildungsbewerbern früher und besser einschätzen, das Ausbildungsumfeld in den Unternehmen besser gestalten können und bei Problemen noch besser in der Lage sind, Lösungen zu finden und umzusetzen.“

Dass der Bedarf an einer solchen Weiterbildung groß ist, zeigt die starke Nachfrage von Unternehmen. „Deshalb werden wir in Kürze einen zweiten und eventuell sogar einen dritten Durchgang anbieten“, sagt Claudia Müller. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos, die Unternehmen müssen lediglich ihre Mitarbeiter für die Zeit der Workshops freistellen.

Nähere Informationen / Kontakt:
Universität Erfurt
Claudia Müller / Tom Schröter
Tel.: 0361/737-2076
E-Mail: claudia.mueller@uni-erfurt.de bzw. tom.schroeter@uni-erfurt.de

Carmen Voigt | idw
Weitere Informationen:
http://www.profunt.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie