Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online-Netzwerk „PHOTONIK 2020“ auf ResearchGATE gestartet

16.08.2010
Neue Ebene der Wissenschaftskommunikation in den Optischen Technologien für effizienteren wissenschaftlichen Austausch.

Mit der Gründung des Online-Netzwerkes „PHOTONIK 2020“ auf ResearchGATE - dem aktuell erfolgreichsten internationalen Social Network für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Forschungsdisziplinen - steht der Photonik-Branche in Deutschland erstmals ein eigenes Online-Netzwerk zur interaktiven Vernetzung und zum Austausch zur Verfügung.

Die Idee zur Gründung des Netzwerks entstand während des gleichnamigen Strategieprozesses. Der Prozess startete am 23. März 2010 in Berlin. Hier trafen sich 300 Photonik-Experten, um über eine gemeinsame Zukunftsstrategie zur Erschließung des Rohstoffes Licht zu beraten. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert den Strategieprozess der Branche. Die Ergebnisse werden voraussichtlich Ende 2010 - zusammengefasst in einer Agenda - an das BMBF übergeben.

Das Online-Netzwerk „PHOTONIK 2020“ soll auch über das Ende des Strategieprozesses hinaus einen Raum für die wissenschaftliche Diskussion zur Verfügung stellen, um die Entstehung innovativer Ideen und den gemeinschaftlichen Austausch kontinuierlich zu fördern.

Eingerichtet wurde das Netzwerk durch fünf namhafte Institutsleiter der Photonik-Community, die maßgeblich auch den Strategieprozess im Frühjahr mitgestaltet haben. Zu Anfang bietet das Photonik-Netzwerk angelehnt an diesen Prozess fünf Diskussionsgruppen an:

• Produktion und Maschinenbau
• Life Science und Gesundheit
• Kommunikation und Information
• Energie und Beleuchtung
• Emerging Technologies
Die Initiatoren betrachten diese Strukturierung jedoch ausdrücklich nur als Starthilfe. Das Netzwerk soll zukünftig durch seine Mitglieder selber gestaltet und lebendig gehalten werden. Die gesamte Fach-Community der Optischen Technologien ist zur Mitwirkung eingeladen. Anmelden kann man sich unter www.researchgate.net/community/ph2020 . Die Initiatoren sind der Überzeugung, dass diese zusätzliche Dialogmöglichkeit, die Vernetzung innerhalb der Photonik-Branche verbessern und zur Generierung von neuem Expertenwissen führen kann. Eine neue Qualität des Knowledge-Sharing erscheint möglich.

Das Online-Netzwerk ergänzt das Informationsangebot des Portals der Optischen Technologien www.optischetechnologien.de rund um das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) „Optische Technologien – Made in Germany“.

Die Initiatoren
• Prof. Dr. Hans-Joachim Grallert - Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut, Berlin
• Prof. Dr. Jürgen Popp - Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Physikalische Hochtechnologien der Friedrich-Schiller-Universität Jena
• Prof. Dr. Günther Tränkle - Direktor des Ferdinand-Braun-Instituts, Berlin
• Prof. Dr. Andreas Tünnermann - Leiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF, Jena

• Prof. Dr. Wolfgang Sandner - Direktor am Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie, Berlin

Sabine Brinkhoff | idw
Weitere Informationen:
http://www.researchgate.net/community/ph2020
http://www.optischetechnologien.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten