Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Bildungsbrücke zwischen Indien und Deutschland

19.07.2010
Vier deutsche Hochschulen unterzeichnen Konsortialvertrag für das "Indo German Center of Higher Education". Deutsch-indische Zusammenarbeit nach Vorbild der CDHAW in den Fachrichtungen Maschinenbau und Informatik

Am Anfang stand eine Idee: Der Schlüssel zu einer intensiveren Zusammenarbeit mit der zukünftigen Wirtschaftsgroßmacht Indien ist gemeinsam genutztes Know-how. Und eine Brücke, die diese Beziehung verbessern und stärken kann, ist das "Indo German Center of Higher Education" (IGCHE), das am 16. Juli 2010 ein neues juristisches Fundament bekommen hat.

Denn an diesem Tag unterzeichneten die Hochschule Bochum, die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, die Fachhochschule Gelsenkirchen und die Hochschule Zittau/Görlitz mit einem Festakt einen Konsortialvertrag. Er regelt die Bereitschaft der beteiligten deutschen Fachhochschulen, indische Studierende in deren vierten Studienjahr in eigens zugeschnittenen Bachelor-Studiengängen in den Fächern Maschinenbau und Informatik in Deutschland zu betreuen.

Zentrale Aufgabe des Indo German Center ist die Koordination der gemeinsamen Studiengänge mit zwei südindischen Partnerhochschulen, mit dem PSG College of Technology in Coimbatore und mit der renommierten SRM University in Kattankulathur. Noch in diesem Jahr starten die Studienangebote mit jeweils 30 Studierenden (15 pro Partnerhochschule).

Vater und Koordinator dieses vom Bundesbildungsministerium unterstützten internationalen Zukunftsprojekts ist Prof. Dr. Roland Böttcher vom Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Bochum. Er erkannte die Chance, die sich bereits mit einem ähnlichen Projekt in China vorbildlich bewährt hat und setzte sich an entscheidenden Stellen für die Umsetzung auch mit indischen Partnern ein: In Shanghai arbeitet seit 2003 die Chinesisch-Deutsche Hochschule für Angewandte Wissenschaften (CDHAW) sehr erfolgreich. Sie bereitet chinesische Studentinnen und Studenten auf die Zusammenarbeit mit der deutschen Wirtschaft vor: Eine intensive Vermittlung der deutschen Sprache ist dabei ebenso Teil des Programms wie das Angebot des jeweiligen Fachwissens und der Aufenthalt in Deutschland mit deutschen Lehrveranstaltungen, Unternehmenspraktika und der deutschen Bachelor-Abschlussarbeit.

Ziel der deutsch-indischen Initiative ist die Ausbildung von Ingenieurinnen und Ingenieuren, die für deutsche Unternehmen in Indien tätig werden könnten und für die indische Wirtschaft eine möglichst reibungsarme Zusammenarbeit mit deutschen Firmen ermöglichen.

Die Leitungen der im Konsortialvertrag zusammengeschlossenen deutschen Hochschulen sind sich über die Bedeutung der neuen Studienangebote, einig: Die für die deutsche Wirtschaft überlebenswichtige Zusammenarbeit mit den boomenden Ländern Asiens kann nur erfolgreich bleiben, wenn es in Deutschland und vor Ort genügend hochqualifizierte Fachkräfte gibt. Wenn durch den demografischen Wandel in Deutschland nicht mehr genügend Nachwuchs für diese Aktivitäten an die Hochschulen geworben werden können, dann bieten diese internationalen Bildungswege einen entscheidenden Ausweg. "Und in ca. 20 Jahren sind die jetzt ausgebildeten Studierenden in ihrem Land die Entscheider", weiß auch Prof. Böttcher. Sie können ihren Weg dann gemeinsam mit einer deutschen Kultur und Wirtschaft gehen, von denen sie als Menschen mitgeprägt sind.

Die am Konsortium des Indo German Center of Higher Education beteiligten Hochschulen wünschen sich übrigens noch weitere deutsche Partner, die das Zukunftsprojekt auf eine breitere Basis stellen können…

Detlef Bremkens | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochschule-bochum.de/
http://www.hochschule-bochum.de/international/indo-german-center-of-higher-education.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften