Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Motivierung von Schülern ist Daueraufgabe

23.09.2013
Der Lehrstuhl für Psychologie der Universität Augsburg hat ein innovatives Trainingsprogramm für Lehrerinnen und Lehrer entwickelt, das effektive Strategien zur motivationsförderlichen Gestaltung von Unterricht bietet.

Für Lehrer ist eine geringe Lernmotivation von Schülern häufig eine der größten Herausforderungen ihres Berufs. Mit dem neu entwickelten Trainingsprogramm des Lehrstuhls für Psychologie der Universität Augsburg können Lehrerinnen und Lehrer ihre Kompetenzen zur Motivierung von Schülern im Unterricht erweitern.

Das Trainingsprogramm wird erstmalig im ersten Schulhalbjahr 2013/14 durchgeführt und evaluiert. Mittel- und Hauptschulen im Regierungsbezirk Schwaben können sich online bis zum 4. Oktober 2013 für die Teilnahme bewerben.

Schüler mit geringer Lernmotivation sind ein allgegenwärtiges Phänomen im schulischen Unterricht. Dies gilt besonders für höhere Jahrgangsstufen nach der Grundschulzeit. „Die Motivierung von Schülern ist eine Daueraufgabe beim Unterrichten – sie ist eine der großen Herausforderungen des Lehrerberufs, stellt aber für viele Lehrer auch einen Stressfaktor dar“ fasst Prof. Dr. Markus Dresel vom Lehrstuhl für Psychologie der Universität Augsburg das Problem zusammen.

Um Lehrerinnen und Lehrern effektive Strategien zur Motivierung von Schülerinnen und Schülern im Unterricht zu bieten, hat der Lehrstuhl für Psychologie unter dem Titel „Unterricht und Motivation“ ein innovatives Trainingsprogramm entwickelt, das aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse der Motivationspsychologie mit dem Erfahrungsschatz von Lehrerinnen und Lehrern kombiniert. In dem Programm geht es unter anderem darum, wie unmotivierte Schüler erreicht werden können, welche motivationsförderlichen Strategien ohne allzu großen Aufwand in der Unterricht integriert werden können und auch um Möglichkeiten der Selbstmotivation für Lehrerinnen und Lehrer.

Das Trainingsprogramm besteht aus drei Präsenztagen und weiteren Praxisphasen in der Schule. Es umfasst unter anderem die Analyse von Unterrichtsvideos, die praktische Erprobung von Trainingselementen, die Zusammenarbeit in selbst gewählten, schulinternen Lehrer-Tandems, gegenseitige Unterrichtshospitationen sowie Schülerfeedback.

Die Entwicklung des Trainings und die wissenschaftliche Überprüfung seiner Wirksamkeit werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Das neu entwickelte Trainingsprogramm „Unterricht und Motivation“ wird vom Lehrstuhl für Psychologie erstmalig im ersten Halbjahr des Schuljahres 2013/14 für Klassenlehrer von Mittel- bzw. Hauptschulen angeboten. Dabei wird auch die Wirksamkeit des Programms wissenschaftlich überprüft. Um die Anfahrt zu den Präsenztagen des Trainings gering zu halten, können diese in Augsburg oder Kempten absolviert werden.

Mittel- und Hauptschulen im Regierungsbezirk Schwaben können sich für die Teilnahme an dem Programm bewerben (Bewerbungsschluss: 4. Oktober 2013). Teilnahmebedingungen und Bewerbungsformulare finden sich auf der Website http://www.unterricht-und-motivation.de.

Der Lehrstuhl für Psychologie der Universität Augsburg (Leitung: Prof. Dr. Markus Dresel) erforscht motivationale Prozesse beim Lernen sehr intensiv und bereits sehr lange. Dabei stehen etwa die Auswirkungen der unterschiedlichen Facetten der Lernmotivation, ihre Ursachen und die Motivationsförderung in Bildungseinrichtungen und in der Familie im Zentrum. Zu diesen Bereichen verfügt der Lehrstuhl für Psychologie über eine große Expertise, die sich zum Beispiel in einer großen Zahl darauf bezogener wissenschaftlichen Publikationen und Forschungsprojekte widerspiegelt.

Kontakt:

Prof. Dr. Markus Dresel

Lehrstuhl für Psychologie
Universität Augsburg
Universitätsstr. 10
86135 Augsburg
Telefon: 598-2606
Email: markus.dresel@phil.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-augsburg.de/psy/
http://www.unterricht-und-motivation.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie