Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Foresight in die Zukunft schauen

29.08.2014

BMBF identifiziert künftige gesellschaftliche und technologische Handlungsfelder / Wanka: "Frühzeitig Chancen und Risiken bewerten"

Bekommen Kinder dünn besiedelter Regionen künftig virtuellen Unterricht? Entscheiden autonome Computersysteme bald darüber, wie schnell Autos im Verkehr fahren und wann ein Tarifwechsel für die Hausratversicherung ansteht? Wie beeinflusst der Trend zum Selbermachen und Tauschen die Wirtschaft? Beteiligen sich Bürgerinnen und Bürger künftig bei großen Forschungsprojekten? Werden Straßen bald aus gläsernen Solarmodulen gebaut?

Fragen wie diese haben Wissenschaftler in den vergangenen zwei Jahren gestellt. Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sollten sie gesellschaftliche Herausforderungen und Forschungstrends der kommenden Jahre identifizieren. Erste Ergebnisse dieses zweiten Zyklus des BMBF-Foresight-Prozesses liegen nun vor. Entstanden ist eine große Zusammenschau aktueller Zukunftsdebatten mit verschiedenen Entwicklungsszenarien, verknüpft mit einer Vielzahl von Forschungsfragen.

"Um in unserer schnelllebigen Zeit die richtigen Entscheidungen zu fällen, müssen wir uns mit zukünftigen Entwicklungen und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft frühzeitig auseinandersetzen", sagte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka.

"Es geht darum, Chancen und Risiken von Trends auszuloten. Über Konsequenzen und Handlungsmöglichkeiten wollen wir nun in einem offenen Dialog gemeinsam mit Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft nachdenken. Foresight gibt uns wertvolle Hinweise, wie wir den Forschungs- und Innovationsstandort Deutschland gestalten können. So wappnen wir uns für die Zukunft."

60 gesellschaftliche Trends, sieben sich daraus ergebende gesellschaftliche Herausforderungen und elf korrespondierende Forschungsfelder haben Wissenschaftler des VDI-Technologiezentrums und des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung im Auftrag des BMBF für die Zeit bis 2030 identifiziert. Foresight beruht auf der Annahme, dass für Innovationen zwei Mechanismen maßgeblich sind: technologische Möglichkeiten ("Technology Push") und gesellschaftliche Nachfrage ("Demand Pull").

Im ersten Foresight-Zyklus zwischen 2007 und 2009 stand der technologie-orientierte Ansatz im Mittelpunkt der Fragestellungen, in der jetzt endenden zweiten Phase sind erkennbare gesellschaftliche Trends und Bedürfnisse Ausgangspunkt der Bewertungen.

Zum Abschluss des zweiten Foresight-Zyklus im Herbst werden die nun identifizierten gesellschaftlichen und technologischen Zukunftsthemen verknüpft und das Potenzial für aufkeimende Innovationsfelder bewertet. Erste Ergebnisse sind bereits in die neue Hightech-Strategie der Bundesregierung eingeflossen, die Anfang September der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Auch werden die Foresight-Ergebnisse Basis für offene Zukunftswerkstätten mit Bürgerinnen und Bürgern.

Eine besondere Rolle spielen die Ergebnisse im Rahmen der neuen Ausschreibung zur Innovations- und Technikanalyse (ITA) in der sozial- und geisteswissenschaftlichen Begleitforschung, die in dieser Woche bekannt gegeben wurde. Forscherinnen und Forscher aller Fachbereiche sind bis Ende Oktober aufgefordert, Skizzen einzureichen, um Chancen und Risiken neuer technologischer und gesellschaftlicher Entwicklungen vorauszudenken.

Für die Umsetzung dieser Ideen stellt das BMBF rund dreieinhalb Millionen Euro bis 2017 zur Verfügung. Foresight identifiziert neue Themen mit einem Zeithorizont von bis zu 15 Jahren; ITA bewertet frühzeitig deren Chancen und Risiken.

Aktuelle Zwischenergebnisse von BMBF-Foresight, die sich mit den Forschungsperspektiven 2030 sowie mit zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen beschäftigen, finden Sie unter: http://www.bmbf.de/de/12673.php

Details zur neuen Ausschreibung der Innovations- und Technikanalyse (ITA) finden Sie unter http://www.bmbf.de/de/1324.php

Pressereferat | BMBF Newsletter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Wie ein Roboter Kita-Kindern Sprachen beibringt
14.07.2017 | Universität Bielefeld

nachricht MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update
22.06.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten