Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Meyer-Krahmer: "Wichtige Etappe für Grundlagenforschung"

23.09.2009
Staatssekretär würdigt Paraphierung des völkerrechtlichen Abkommens über Bau und Betrieb des Europäischen Freie Elektronen-Röntgenlasers

Ein zentrales Forschungsprojekt in Europa ist einen weiteren Schritt vorangekommen: Die Verhandlungen über das völkerrechtliche Übereinkommen über Bau und Betrieb des Europäischen Freie-Elektronen-Röntgenlasers "European XFEL" sind am Mittwoch in Berlin erfolgreich zu Ende gegangen.

Regierungsvertreter aus 13 XFEL-Partnerländern paraphierten den multilateralen Vertrag, der in sechs Sprachen geschlossen werden soll (Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch). Prof. Frieder Meyer-Krahmer, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), betonte die nationale und internationale Bedeutung: "Der XFEL ist eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte der Grundlagenforschung in Europa. Wir freuen uns, gemeinsam mit so vielen und wichtigen internationalen Partnern den XFEL in Hamburg und Schleswig-Holstein zu bauen. Dieses Projekt ist ein Highlight für die Attraktivität von Deutschland als Standort der Spitzenforschung."

Der European XFEL entsteht zurzeit in Hamburg und Schleswig-Holstein und wird ab 2014 völlig neue Forschungsfelder eröffnen. Die Anlage wird Röntgen-Laserblitze von bislang unerreichter Brillanz, Intensität und Zeitauflösung erzeugen und damit neuartige Experimente ermöglichen, bei denen sich extrem kleine Strukturen, ultraschnelle Vorgänge und außergewöhnliche Materiezustände untersuchen lassen.

Die Konferenz, die in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt organisiert wurde, markiert den Abschluss von mehrjährigen Verhandlungen. Ausgangspunkt war ein Vorschlag des BMBF aus dem Jahr 2003, den XFEL als internationales Projekt zu verwirklichen. Der Röntgenlaser war zuvor vom Wissenschaftsrat empfohlen worden. "Vertragsverhandlungen sind nie leicht, und noch schwieriger sind Verhandlungen zwischen so zahlreichen Partnern. Ich danke allen Beteiligten im Inland wie im Ausland, in Wissenschaft wie in Verwaltung, dass wir gemeinsam dieses wichtige Etappenziel erreicht haben", sagte Staatssekretär Meyer-Krahmer. "Mit dem Abschluss der Konferenz ist jetzt auch der Weg frei für die Gründung der Bau- und Betriebsgesellschaft European XFEL GmbH, die künftig eigenständig arbeiten kann."

Der Bau des Europäischen Röntgenlasers wurde vom Wissenschaftsrat empfohlen und in Europas Forschungsfahrplan für Großgeräte ("ESFRI-roadmap") aufgenommen. Die Unterzeichnung der XFEL-Verträge durch die Minister ist für Anfang Dezember geplant. Die Tiefbauarbeiten für den XFEL sind bereits seit Januar in vollem Gange und verlaufen planmäßig. 13 Partnerstaaten (Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Polen, Russland, Schweden, Schweiz, die Slowakische Republik, Spanien und Ungarn) bauen die Röntgenlaseranlage gemeinsam. Die Tür ist weiterhin offen für weitere interessierte Staaten, insbesondere plant China die Teilnahme. An den Kosten für Errichtung und Inbetriebnahme von rund 1 Milliarde Euro trägt Deutschland etwas mehr als die Hälfte. Wichtigster internationaler Partner mit einer Beteiligung von 250 Millionen Euro an den Errichtungskosten ist Russland.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik