Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Max-Planck-Gesellschaft folgt gleich auf Harvard

02.10.2009
Vor allem in den Feldern Physik, Astronomie, Chemie und Biologie zählen Max-Planck-Wissenschaftler zur Weltspitze. In einem Ranking von ScienceWatch platziert sich die Forschungsorganisation mit Zahl und Zitation ihrer Publikationen direkt hinter Spitzenreiter Harvard University.

Wie die US-amerikanische Webseite ScienceWatch meldete, erschienen im Zeitraum von 1999 bis 2009 rund 69.000 Veröffentlichungen aus der Max-Planck-Gesellschaft, die etwa 1,3 Millionen Mal von anderen Wissenschaftlern aufgegriffen wurden.


Das Ranking der Top 20
Bild: ScienceWatch

Damit liegt die deutsche Forschungsorganisation an zweiter Position hinter der Harvard-Universität in Cambridge und deutlich vor der Johns Hopkins University in Baltimore. Unter den 20 Top-Adressen, die das Feld der insgesamt 4.050 Institutionen anführen, befinden sich 14 US-amerikanische und drei britische Hochschulen. Neben Kanada und Japan hat es auch aus Deutschland mit der Max-Planck-Gesellschaft nur eine Forschungsorganisation an die Weltspitze geschafft.

Während Harvard mit rund 95.000 Veröffentlichung und rund 2,5 Millionen Zitierungen vor allem die Bereiche Klinische Medizin, Molekularbiologie und Genetik sowie Neurowissenschaften und Immunbiologie dominiert, setzte sich die Max-Planck-Gesellschaft in den vergangenen zehn Jahren in Physik und Astronomie an die Spitze und belegt in Chemie und den biologischen Disziplinen Platz 2. Mit Wissenschaftlern wie Ferenc Krausz vom Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching bei München und Manfred Reetz vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr führen zwei sehr renommierte Wissenschaftler diese Felder mit häufig zitierten Publikationen an. An dritter Position des Ranking folgt die Johns Hopkins University, die sich vor allem im Bereich der Epigenetik einen Namen gemacht hat. Dieses Spezialgebiet der Biologie beschäftigt sich mit Zelleigenschaften, die auf Tochterzellen vererbt werden und nicht in der DNA-Sequenz festgelegt sind.

Das auf der Webseite ScienceWatch veröffentlichen Publikationsranking, das von Thomson Reuters betrieben wird, basiert auf dem "ISI Web of Knowledge", der weltweit größten Sammlung hochqualitativer wissenschaftlicher Literatur. Thomson Reuters veröffentlicht auch den "Science Citation Index" (SCI), der den so genannten "Impact-Factor" von Fachjournalen festlegt. Dieser Wert gibt an, wie oft andere Zeitschriften einen Artikel aus einer speziellen Fachpublikation im Verhältnis zur Gesamtzahl aller Journale zitieren. Je höher dieser Faktor, desto angesehener ist eine Fachzeitschrift. Dies wirkt sich auch auf die akademische Beurteilung von Wissenschaftlern aus: Wer in Zeitschriften mit höherem "Impact Factor" publiziert, hat meist auch größere Karrierechancen.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Dr. Christina Beck, Leitung des Referats für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Gesellschaft
Tel.: +49 89 2108-1275
E-Mail: presse@gv.mpg.de

Dr. Felicitas von Aretin | Max-Planck-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.mpg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics