Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

LMU erhält Zuschlag für das neue "Amgen Scholars Europe Program"

12.11.2008
Die LMU hat neben zwei weiteren führenden europäischen Universitäten den Zuschlag für das "Amgen Scholars Europe Program" erhalten, das im kommenden Sommer zum ersten Mal auch in Europa stattfinden wird.

Dieses internationale Sommerprogramm wird mehr als 100 ausgewählten jungen Studierenden aus ganz Europa die Gelegenheit eröffnen, unter Anleitung herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erste Erfahrungen in anwendungsbezogener Forschung zu sammeln.

Im Mittelpunkt stehen hierbei insbesondere die Gebiete Biotechnologie und Lebenswissenschaften. Ziel des Programms ist es, junge Studierende für eine Karriere in der Wissenschaft zu begeistern.

Das "Amgen Scholars Europe Program" ist eine Initiative der Amgen Foundation, dem gemeinnützigen Arm von Amgen Inc., einem der führenden Biotechnologie-Unternehmen weltweit. Neben der LMU wurden die Universität Cambridge und das Karolinksa Institutet in Schweden als Gastuniversitäten für die zweijährige Pilotphase ausgewählt. Zur Durchführung des Sommerprogramms und für die Auswahl geeigneter Bewerberinnen und Bewerber aus ganz Europa erhalten die drei Universitäten Mittel in Höhe von insgesamt 2,5 Millionen US Dollar. Die drei Universitäten kooperieren bereits im Rahmen der League of European Reserach Universities (LERU), einem Zusammenschluss von 20 führenden europäischen Universitäten, die auf europäischer Ebene gemeinsam Einfluss auf die Gestaltung des europäischen Hochschul- und Forschungsraumes nehmen.

Das "Amgen Scholars Program" wird im kommenden Sommer in verschiedenen Fakultäten, universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen auf dem HighTechCampusLMU stattfinden. Die teilnehmenden Studierenden profitieren damit nicht nur von der Expertise der sie betreuenden renommierten Forscherinnen und Forscher, sondern auch von einer europaweit einzigartigen Infrastruktur an Forschungseinrichtungen im Bereich der Lebenswissenschaften und Biotechnologie.

Von Juli bis September 2009 werden die Studierenden an Forschungsprojekten, wissenschaftlich orientierten Seminaren und Veranstaltungen teilnehmen, bei denen sie untereinander Netzwerke bilden können. Die Angebote erstrecken sich dabei von Biochemie und Biopsychologie, über strukturelle, molekulare, Zell- und Entwicklungsbiologie bis hin zu Neurobiologie, Computational Neurosciences und Physiologie. Zum Abschluss des Sommerprogramms findet in Cambridge, England, ein dreitägiges Symposium statt, bei dem die Studierenden die Möglichkeit haben, ihre Erfahrungen und Ideen, die sie im Laufe des Forschungsprogramms gesammelt haben, mit ihren Kommilitonen auszutauschen und ihre Kenntnisse durch Vorträge von herausragenden Forschern aus Wissenschaft und Wirtschaft zu vertiefen.

Über das Amgen Scholars U.S. Program
Seit mittlerweile acht Jahren nehmen jedes Jahr Studierende aus allen Teilen der USA am "Amgen Scholars U.S. Program" teil, das unter der Leitung renommierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einem Etat von 25 Millionen US Dollar an zehn führenden Universitäten stattfindet, wie beispielsweise dem Massachusetts Institute of Technology, der Stanford University und der University of California, Berkeley.
Kontakt:
Annette Condon
EU media, Amgen
Tel.: 00353 87 284 1951
Kristen Davis
US media, Amgen
Tel.: 001 805 447 3008

| LMU München
Weitere Informationen:
http://www.amgenscholars.eu
http://www.kooperation-international.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik