Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kulturelles Erbe zugänglich für jedermann

11.12.2009

Anfang Dezember entschied das Bundeskabinett, die Deutsche Digitale Bibliothek DDB aufzubauen, als Netzwerk der deutschen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen. Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS soll die DDB gemeinsam mit Partnern technisch konzipieren und aufbauen.

Internet-Recherche: Stichwort Schiller und Jubiläum. Bisher erhält der Nutzer endlose, unstrukturierte Trefferlisten. Die Bandbreite reicht von Schiller Nationalmuseum über Schillers Geburtstag hinzu verschiedenen lebenden Personen namens »Friedrich Schiller«, wohnhaft in unterschiedlichen Städten. Die Suchergebnisse in der Deutschen Digitalen Bibliothek sähen anders aus, so die Idee. Hier findet der Nutzer konkrete Ergebnisse zu Friedrich Schiller; aus der einen Quelle sind alte Handschriften einzusehen, aus der anderen verschiedene zeitgenössische Porträts, hinzukommen Videoaufnahmen einer aktuellen Inszenierung, Tonaufnahmen aus den 50er-Jahren oder literaturwissenschaftliche Magister- und Doktorarbeiten.

Denn Ziel der DDB ist es, die in Deutschland verfügbaren Kulturgüter und wissenschaftlichen Informationen für ein breites Publikum zu öffnen. Dafür sollen Daten und Informationen aus den über 30 000 Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen in Deutschland erschlossen und über das Internet für jeden zugänglich gemacht werden – unabhängig davon, ob die Informationen als Videoclip, Text oder Bilder vorliegen. Der Nutzer kann auf eine Palette von Daten und Fakten zugreifen, die ihm zudem anschaulich präsentiert werden – dank Internet zu jederzeit und von jedem Ort aus, sei es vom PC-Arbeitsplatz oder über mobile Geräte. Das kulturelle Erbe Deutschlands sowie veröffentlichte wissenschaftliche Informationen werden so nicht nur für Fachleute, sondern für alle Nutzerkreise erreichbar, für Schülerinnen und Schüler ebenso wie für Studenten oder kulturinteressierte Menschen aller Altersgruppen.

»Wir erstellen gemeinsam mit unseren Partnern die technische Gesamtkonzeption und koordinieren das gesamte Projekt«, sagt Projektleiterin Marion Borowski vom IAIS. »Hier am Institut gab und gibt es eine Reihe von Aktivitäten zum Thema Kulturerbe – zum Beispiel das Digitale Beethoven-Haus. Zudem haben wir die Studie 'Auf dem Weg zur Deutschen Digitalen Bibliothek' verfasst, eine wesentliche Basis für das nun startende Projekt.«

Die digitale Bibliothek soll über ein Internetportal eine komfortable Recherche über alle multimedialen Inhalte hinweg ermöglichen. Dafür notwendige spezielle Suchwerkzeuge werden zum Beispiel im Projekt Theseus entwickelt, an dem das IAIS ebenfalls beteiligt ist. Diese Werkzeuge analysieren die Inhalte und können Hinweise auf deren Bedeutung geben. Der Nutzer kann damit auswählen, ob er sich zum Beispiel für den trojanischen Helden »Paris«, den Vornamen »Paris« oder die Stadt »Paris« interessiert. Darüber hinaus vernetzen die Verfahren Inhalte aus den unterschiedlichen Quellen und bringt sie in einen inhaltlich sinnvollen Zusammenhang.

Die Arbeiten des IAIS zu Konzeption und Aufbau der DDB werden vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) in Auftrag gegeben. Derzeit definieren die Fraunhofer-Entwickler gemeinsam mit der Virtual Identity AG die Anforderungen an die DDB. Anfang 2010 startet die Konzeptions- und Umsetzungsphase. Der Pilotbetrieb soll Mitte 2011 beginnen. Die Finanzierung des Infrastrukturaufbaus erfolgt aus Mitteln des Konjunkturprogramms II des Bundes. Die DDB wird in die Europäische Digitale

Bibliothek »Europeana« integriert. Sie ist ein Verbund der nationalen digitalen Bibliotheken Europas, zu denen auch die DDB gehört.

Das »Kompetenzwerk DDB«, an dem namhafte deutsche Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen aus allen Sparten, etwa Bibliotheken, Archive oder Museen, beteiligt sind, vertritt die Interessen aller

Beteiligten und berät die Betreiber der DDB in fachlicher und technischer Hinsicht.

Marion Borowski | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.iais.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Wie ein Roboter Kita-Kindern Sprachen beibringt
14.07.2017 | Universität Bielefeld

nachricht MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update
22.06.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten