Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kombination von Ausbildung und Studium immer beliebter

21.02.2011
Bundesweit nimmt das Angebot dualer Studiengänge um 12,5 % zu / Immer mehr Unternehmen setzen beim Führungskräftenachwuchs auf dieses Studienmodell / FOM baut Abiturientenangebote weiter aus / Neu: Banking & Finance sowie Gesundheits- und Sozialmanagement

Duales Studieren liegt im Trend: Nach Angaben des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) erhöhte sich die Anzahl dualer Studiengänge im vergangenen Jahr um 12,5 Prozent. Die Zahl der Unternehmen, die ihren Auszubildenden ein Studium ermöglichen, stieg um neun Prozent.

Die Zahl der dual Studierenden nahm um sechs Prozent zu. Eine größere Nachfrage nach ausbildungsbegleitenden Studienplätzen registriert auch die FOM Hochschule für Oekonomie & Management. Aktuell absolviert jeder fünfte Neueingeschriebene parallel zum Studium eine Ausbildung. Das Angebot an Bachelorprogrammen wird daher an der FOM überproportional ausgebaut.

FOM-Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier: "Mit unseren neuen Studiengängen Banking & Finance und Gesundheits- und Sozialmanagement haben wir den Bachelorbereich von fünf auf sieben Programme erhöht. Damit ist auch das Angebot für Auszubildende größer geworden. Unternehmen setzen beim Führungskräftenachwuchs vermehrt auf duale Studiengänge, weil diese betriebliche Erfahrung mit wissenschaftlicher Theorie verbinden. Studierende lernen so von Anbeginn, wie sie ihr Hochschulwissen in der Praxis anwenden können."

Große Konzerne wie ThyssenKrupp, Bertelsmann und Siemens haben bereits Hunderten Auszubildenden ein Studium an der FOM ermöglicht – und jedes Jahr kommen neue "Azudenten" dazu. Sie absolvieren parallel zur kaufmännischen Ausbildung den Bachelorabschluss. Werner Franz, Leitung Siemens Ausbildung Region West: "Unser Bildungssystem ist in vielerlei Hinsicht heute schon Weltklasse. Was die Beseitigung der Schwachpunkte angeht, so gibt es dafür tragfähige und teilweise auch schon erfolgreiche Konzepte und Maßnahmen – wie zum Beispiel das Verbundmodell von FOM und Siemens. Ich bin sicher: Wenn wir diesen Weg konsequent weiterverfolgen und wenn Beispiele wie unsere Kooperation Schule machen, dann wird Ausbildung in Deutschland wieder einer unserer wichtigsten Standortvorteile im internationalen Wettbewerb."

Auch Peek & Cloppenburg Düsseldorf bietet seit 2010 das duale Abiturientenmodell in Kooperation mit der FOM an. Telekom und IBM schicken ebenfalls regelmäßig Mitarbeiter zum Studium an die private Hochschule, die bundesweit an 20 Studienorten sowie in Luxemburg vertreten ist. Zahlreiche mittelständische Unternehmen in den Regionen folgen diesem Modell der Nachwuchsförderung.

Zu den Bachelorprogrammen an der FOM zählen neben Banking & Finance und Gesundheits- und Sozialmanagement auch Business Administration (BWL), International Management, Steuerrecht, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht. Auszubildende können sich jeweils zum Sommer- oder Wintersemester einschreiben. Informationen dazu gibt es im Internet unter www.hochschulstudium-plus.de sowie bei der Zentralen Studienberatung unter 0800 1959595 (gebührenfrei) oder studienberatung@fom.de.

FOM HOCHSCHULE FÜR OEKONOMIE & MANAGEMENT
Die 1993 von Wirtschaftsverbänden gegründete private FOM Hochschule für Oekonomie & Management ist eine staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft mit bundesweit 20 Standorten und weiteren im Ausland. Die Studiengänge richten sich überwiegend an Berufstätige und Auszubildende, die sich neben ihrer betrieblichen Tätigkeit akademisch qualifizieren wollen. Sie können an der FOM Bachelor- und Master-Abschlüsse erwerben.

Der Wissenschaftsrat, Deutschlands höchstes Gremium zur Sicherung der Qualität in Forschung und Lehre, hat die FOM als Institution mehrfach akkreditiert, sämtliche Studiengänge verfügen zudem über eine Akkreditierung der FIBAA. International tätige Großkonzerne wie Bertelsmann, BP, Daimler, Deutsche Bank, E.ON, RWE und Siemens sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen kooperieren seit Jahren mit der FOM und empfehlen ihrem Führungsnachwuchs ein berufsbegleitendes Studium.

Carsten Döpp | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochschulstudium-plus.de
http://www.fom.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics