Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationalisierung von Hochschulen – Ergebnisse eines deutsch-österreichischen Benchmarking-Verfahrens

09.07.2010
Das Thema ist in aller Munde und dennoch sind bislang erst wenige Dokumentationen zum Stand der Internationalisierung sowohl aus strategischer Perspektive als auch operativer Praxis erschienen. Mit welcher strategischen Zielsetzung verfolgen Hochschulen Internationalisierung? Welche Methoden und Instrumente nutzen sie dafür? Das aktuelle Forum Hochschule der HIS Hochschul-Informations-System GmbH beantwortet diese Fragen aus der Sicht der Hochschulen selbst.

Viele Studierende zieht es im Verlauf ihres Studiums ins Ausland: Fast jeder fünfte deutsche Studierende in den höheren Semestern eines traditionellen Studiengangs war der 19. Sozialerhebung (http://www.sozialerhebung.de) zufolge einmal an einer ausländischen Hochschule immatrikuliert. Knapp neun Prozent der Studierenden an deutschen Hochschulen sind Bildungsausländer/innen (Statistisches Bundesamt, Wintersemester 2008/2009).

Viele dieser Auslandsaufenthalte werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Akademischen Auslandsämter bzw. International Offices koordiniert, unterstützt und begleitet. Trotz der hohen Zahl an Entsendungen ist bislang kaum dokumentiert, mit welchen Verfahren hierbei in der Hochschulpraxis gearbeitet wird, welche Internationalisierungsstrategien diesen Aktivitäten zugrunde liegen und sich an Hochschulen bewährt haben.

Zusammen mit sechs Hochschulen aus Deutschland und Österreich hat sich die HIS GmbH als Beratungsunternehmen 2009 dieses Themas angenommen: Alle teilnehmenden Hochschulen – die Technische Universität Dresden, Universität des Saarlandes, Universität Wien, Universität Karlsruhe (Technische Hochschule), Karl-Franzens Universität Graz und Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder – haben erfolgreich spezifische Strategien entwickelt, um die Internationalisierung an ihren Hochschulen zu befördern.

In einem durch die HIS GmbH moderierten Benchmarking-Verfahren tauschten sich diese Hochschulen systematisch über ihre Erfahrungen und Strategien zur Internationalisierung aus, um mit- und voneinander zu lernen und neue Ideen zur Weiterentwicklung ihrer Strategien abzuleiten.

Die Erkenntnisse des Projektes liegen nun im Sammelband „Internationalisierung von Hochschulen – Ergebnisse eines deutsch-österreichischen Benchmarking-Verfahrens“ vor. Somit können auch andere Hochschulen an den Ergebnissen des Benchmarking-Projekts teilhaben. In ihren Beiträgen beleuchten die Hochschulen aus ihrer eigenen Perspektive das Thema Internationalisierung vor dem Hintergrund ihrer sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen. Der einführende Beitrag der HIS GmbH stellt neben der Einleitung in das Thema Internationalisierung zudem die methodische Vorgehensweise vor und erläutert den Nutzen von Benchmarking im Kontext von Internationalisierung.

Die Publikation steht unter http://www.his.de/pdf/pub_fh/fh-201008.pdf als PDF-Download kostenlos zur Verfügung.

Eine Printversion vom HIS:Forum Hochschule 8|2010 „Internationalisierung von Hochschulen – Ergebnisse eines deutsch-österreichischen Benchmarking-Verfahrens“ können Interessenten gegen eine Schutzgebühr von 20 Euro direkt bei der HIS GmbH bestellen.

Nähere Auskünfte:
Dr. Thomas Schröder
Tel.: 0511 1220-121
E-Mail: t.schroeder@his.de
Ilka Sehl
Tel.: 0511 1220-462
E-Mail: sehl@his.de
Pressekontakt:
Theo Hafner
Tel.: 0511 1220-290
E-Mail: hafner@his.de
Astrid Richter
Tel.: 0511 1220-382
E-Mail: a.richter@his.de
Über die HIS GmbH
Die HIS Hochschul-Informations-System GmbH unterstützt die Hochschulen und ihre Verwaltungen sowie die staatliche Hochschulpolitik als Dienstleister im Bemühen um eine effektive Erfüllung ihrer Aufgaben. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Aktivitäten
o als Softwarehaus der Hochschulverwaltungen
o im Sektor Hochschulforschung in Form von empirischen Untersuchungen und anderen Expertisen

o im Bereich Hochschulentwicklung mit den zentralen Themenfeldern Hochschulmanagement, Hochschulorganisation und Hochschulbau

Theo Hafner | idw
Weitere Informationen:
http://www.his.de/pdf/pub_fh/fh-201008.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise