Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Großer Impuls für die Spitzenforschung an der Universität Siegen

22.01.2010
Mit dem DFG-Graduiertenkollegen "Bildgebung und -verarbeitung neuer Modalitäten" ist ein neues Aushängeschild eröffnet worden.

"Nacktscanner" könnte ohne Probleme zum Wort des Jahres gekürt werden. Es bestimmt die öffentliche Diskussion seit Monaten. Doch was steckt hinter dieser Technik, an welchen neuen Technologien im Bereich der zivilen Sicherheit forscht die Wissenschaft?

Antworten gibt das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Graduiertenkolleg "Bildgebung und - verarbeitung neuer Modalitäten", das mit hochrangigen Gästen am Freitag im Haus der Siegerländer Wirtschaft eröffnet worden ist. Interessante Vorträge hielten Prof. Dr.-Ing. Stefan Jähnichen, TU Berlin, Präsident der Gesellschaft für Informatik, Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld sowie Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. mult. Paul J. Kühn, Universität Stuttgart.

Erforscht werden die Entwicklung neuer Sensoren wie für Terahertz-Strahlung, die Verarbeitung der anfallenden Daten dieser neuen Sensoren, Fragen der Informationssicherheit und des Schutzes der Privatsphäre sowie die ethischen Aspekte hinsichtlich des Einsatzes derartiger Systeme. "Die Forschung in dem Kolleg erfolgt im Lichte der Öffentlichkeit und unabhängig von industriellen Interessen. Somit stellen wir einen wesentlichen Beitrag für eine technologisch getriebene, aber dennoch gesellschaftlich transparente Entwicklung in diesem Themenkomplex dar", erklärt Professor Dr.-Ing. Andreas Kolb, Sprecher des Graduiertenkollegs.

Grundstein der Bewilligung des Graduiertenkollegs ist die sehr erfolgreiche Forschungsarbeit in den Feldern Sensorik und Informationsverarbeitung. Die Gutachter bescheinigen dem Kolleg unter Federführung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik und mit Beteiligung des Zentrums für Sensorsysteme (ZESS), dass es ein gesellschaftlich und technologisch herausragendes Thema in Angriff genommen hat und diesbezüglich deutschlandweit eine führende Position einnimmt. Rektor Professor Dr. Holger Burckhart gratulierte den Kollegen zu ihrem Erfolg und sagte: "Für die Interdisziplinarität, die ein solches Forschungsvorhaben erfordert, bietet die Universität Siegen die Voraussetzungen." Besonders wichtig ist Burckhart, dass das in der Forschung generierte Wissen an die Gesellschaft weitergegeben wird. "Dies ist in dem heute zu eröffnenden Graduiertenkolleg vorbildlich abgebildet, denn hier geht es um auf höchstem Niveau betriebene Qualifikation des wissenschaftlichen Nachwuchses."

Durch die Bewilligung haben die Forscher die Möglichkeit, ihre Arbeiten im Bereich der Spitzenforschung in einem Langzeitprojekt von 9 Jahren mit großer Nachhaltigkeit fortzuführen. Das Graduiertenkolleg ist zunächst auf 4,5 Jahre bewilligt, wobei in dieser ersten Phase rund 5 Millionen Euro zur Förderung von 10 Doktoranden und einem Post-Doktorand zur Verfügung stehen. Die Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf die Entwicklung neuer Sensoren, sowie die Auswertung der von diesen Sensoren gelieferten Daten.

Nicole Stötzel | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-siegen.de

Weitere Berichte zu: Sensor Sensorsysteme Spitzenforschung Terahertz-Strahlung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung