Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„go-cluster: Exzellent vernetzt!“ – Aufnahmen von Innovationsclustern jederzeit möglich

21.01.2013
Im Juli 2012 startete das neue clusterpolitische Programm „go-cluster““ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.
Ziele von „go-cluster“ sind u. a. die leistungsfähigsten Innovationscluster aus Deutschland auf ihrem Weg zur internationalen Exzellenz zu unterstützen, Erfolge aus den Clustern sichtbar zu machen, die nationale sowie internationale Vernetzung und die Umsetzung neuartiger Clusterservices anteilig zu fördern.

In „go-cluster“ kann jedes gute Innovationscluster aus Deutschland aufgenommen werden. Die Aufnahme ist an die Erfüllung von Qualitätskriterien gebunden. Weiterführende Informationen zu den Aufnahmekriterien und das Antragsformular finden Sie auf unserer Internetseite: http://www.go-cluster.de/de/aufnahme.

Die Einreichung des Antragsformulars beim Projektnehmer VDI/VDE Innovation + Technik GmbH ist jederzeit möglich. Je eher Aufnahmeanträge eingereicht werden, umso länger kann man als Innovationscluster von den angebotenen Serviceleistungen profitieren.

Was haben Sie als Innovationscluster von „go-cluster“? Was sind die Vorteile? Innovationscluster erhalten eine Qualitätsbescheinigung und können die eingetragene Marke „go-cluster“ als Qualitätszeichen nutzen. Sie haben eine erhöhte Sichtbarkeit in Bundesinitiativen und auf Informationsportalen, können an nationalen und internationalen Vernetzungsaktivitäten teilnehmen, werden auf das bevorstehende Clustermanagement-Exzellenz-Label der Europäischen Kommission vorbereitet und sind zur Antragstellung in der Fördermaßnahme „Innovative Clusterservices“ (Förderrichtlinie: http://www.go-cluster.de/de/services/foerderung) berechtigt.

Ein weiteres Highlight aus der Clusterwelt ist die gemeinsam von den Bundesministerien für Wirtschaft und Technologie sowie Bildung und Forschung online geschaltete Clusterplattform Deutschland. Das Internetportal ist erreichbar unter http://www.clusterplattform.de und bietet einen umfassenden Überblick über die clusterpolitischen Maßnahmen des Bundes und der Länder. Ein Newsletter informiert zudem über aktuelle Fördermaßnahmen, Veranstaltungen und herausragende Ergebnisse der Innovationscluster aus Deutschland.

Für Fragen steht Ihnen der Projektnehmer gerne zur Verfügung.

Kontakt:

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Claudia Martina Buhl

Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel.: 030 310078-387
Fax: 030 310078-222

http://www.go-cluster.de
E-Mail: info@go-cluster.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.go-cluster.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht BIBB-Betriebsbefragung zur dualen Berufsausbildung von Studienaussteigern
20.08.2015 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Bestätigung für neurale Effizienz
27.07.2015 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE entwickelt hochkompakten Wechselrichter für unterbrechungsfreie Stromversorgungen

Bauteile aus Siliziumkarbid ermöglichen Wirkungsgrad von 98,7 Prozent

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE haben einen hochkompakten und -effizienten Wechselrichter für die unterbrechungsfreie...

Im Focus: Fraunhofer ISE Develops Highly Compact Inverter for Uninterruptible Power Supplies

Silicon Carbide Components Enable Efficiency of 98.7 percent

Researchers at the Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE have developed a highly compact and efficient inverter for use in uninterruptible power...

Im Focus: Auffädelung von Nanodiamanten

Kohlenstoffkäfige polymerisieren in Kohlenstoffnanoröhren zu einer linearen nanodiamantenartigen Kette

Im Innenraum von Kohlenstoffnanoröhren gezielt ein lineares Polymer aus nanodiamantenartigen Bausteinen zu gewinnen – das gelang Forschern aus Japan,...

Im Focus: Gassensoren warnen vor Schwelbränden

Rauchmelder sind allgegenwärtig. Dennoch geht die Zahl der Brandopfer jährlich in die Tausende. Brandgasmelder, die auf Kohlenstoffmonoxid und Stickoxide reagieren, entdecken Brände im Frühstadium. Durch ein neues Messprinzip von Fraunhofer-Forschern werden die teuren Sensoren nun kostengünstig und damit bereit für den Massenmarkt.

Die Sterne funkeln am Himmel, die Bewohner des Hauses schlummern in ihren Betten. Soweit nichts Besonderes, doch in dieser Nacht steht ihr Leben auf dem Spiel:...

Im Focus: How wind sculpted Earth's largest dust deposit

China's Loess Plateau was formed by wind alternately depositing dust or removing dust over the last 2.6 million years, according to a new report from University of Arizona geoscientists. The study is the first to explain how the steep-fronted plateau formed.

China's Loess Plateau was formed by wind alternately depositing dust or removing dust over the last 2.6 million years, according to a new report from...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Thermodynamik-Kolloquium 2015

03.09.2015 | Veranstaltungen

Beratungsbedarf im Fall von Datenverlust bei mobilen Datenträgern steigt

03.09.2015 | Veranstaltungen

10. LogistikTag Berlin Brandenburg am 10. September 2015 mit dem Schwerpunktthema „Entsorgung“

02.09.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Thermodynamik-Kolloquium 2015

03.09.2015 | Veranstaltungsnachrichten

Elektrischer Kreislauf aus Gel repariert sich selbst

03.09.2015 | Innovative Produkte

Ultradünnes Glas von SCHOTT in der Halbleiter- und Elektronikindustrie im Einsatz

03.09.2015 | Messenachrichten