Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„go-cluster: Exzellent vernetzt!“ – Aufnahmen von Innovationsclustern jederzeit möglich

21.01.2013
Im Juli 2012 startete das neue clusterpolitische Programm „go-cluster““ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.
Ziele von „go-cluster“ sind u. a. die leistungsfähigsten Innovationscluster aus Deutschland auf ihrem Weg zur internationalen Exzellenz zu unterstützen, Erfolge aus den Clustern sichtbar zu machen, die nationale sowie internationale Vernetzung und die Umsetzung neuartiger Clusterservices anteilig zu fördern.

In „go-cluster“ kann jedes gute Innovationscluster aus Deutschland aufgenommen werden. Die Aufnahme ist an die Erfüllung von Qualitätskriterien gebunden. Weiterführende Informationen zu den Aufnahmekriterien und das Antragsformular finden Sie auf unserer Internetseite: http://www.go-cluster.de/de/aufnahme.

Die Einreichung des Antragsformulars beim Projektnehmer VDI/VDE Innovation + Technik GmbH ist jederzeit möglich. Je eher Aufnahmeanträge eingereicht werden, umso länger kann man als Innovationscluster von den angebotenen Serviceleistungen profitieren.

Was haben Sie als Innovationscluster von „go-cluster“? Was sind die Vorteile? Innovationscluster erhalten eine Qualitätsbescheinigung und können die eingetragene Marke „go-cluster“ als Qualitätszeichen nutzen. Sie haben eine erhöhte Sichtbarkeit in Bundesinitiativen und auf Informationsportalen, können an nationalen und internationalen Vernetzungsaktivitäten teilnehmen, werden auf das bevorstehende Clustermanagement-Exzellenz-Label der Europäischen Kommission vorbereitet und sind zur Antragstellung in der Fördermaßnahme „Innovative Clusterservices“ (Förderrichtlinie: http://www.go-cluster.de/de/services/foerderung) berechtigt.

Ein weiteres Highlight aus der Clusterwelt ist die gemeinsam von den Bundesministerien für Wirtschaft und Technologie sowie Bildung und Forschung online geschaltete Clusterplattform Deutschland. Das Internetportal ist erreichbar unter http://www.clusterplattform.de und bietet einen umfassenden Überblick über die clusterpolitischen Maßnahmen des Bundes und der Länder. Ein Newsletter informiert zudem über aktuelle Fördermaßnahmen, Veranstaltungen und herausragende Ergebnisse der Innovationscluster aus Deutschland.

Für Fragen steht Ihnen der Projektnehmer gerne zur Verfügung.

Kontakt:

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Claudia Martina Buhl

Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel.: 030 310078-387
Fax: 030 310078-222

http://www.go-cluster.de
E-Mail: info@go-cluster.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.go-cluster.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Spaltung überwinden – Schulinformatik stärken!
09.04.2015 | Gesellschaft für Informatik e.V.

nachricht Spielend üben für den Berufsalltag
26.03.2015 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher verschieben Moleküle auf Oberflächen: Nur halb so viel Kraft nötig wie theoretisch gedacht

Forscher der Universität Regensburg haben ein interessantes Phänomen aus der Welt der Quantenphysik entdeckt: Um ein Kohlenmonoxidmolekül auf einer Oberfläche seitlich zu verschieben, ist nur halb so viel Kraft erforderlich, wie theoretisch zu erwarten wäre.

Ein Team um Prof. Dr. Franz J. Gießibl vom Institut für Experimentelle und Angewandte Physik machte diese Beobachtung bei Versuchen mit einem...

Im Focus: Autoklavierbare LEDs für die Medizintechnik

Das neue Keramik-SMD-Design der Solidur™ TO LED ermöglicht komplexe Chipkonfigurationen in einem einzigen LED-Modul.

SCHOTT stellte vor kurzem seine neue autoklavierbare und hochbeständige Solidur™ LED-Produktlinie für Geräte und Instrumente der Medizin- und Dentaltechnik...

Im Focus: Astronomers reveal supermassive black hole's intense magnetic field

Astronomers from Chalmers University of Technology have used the giant telescope Alma to reveal an extremely powerful magnetic field very close to a supermassive black hole in a distant galaxy

Astronomers from Chalmers University of Technology have used the giant telescope Alma to reveal an extremely powerful magnetic field very close to a...

Im Focus: Eine „Flipper-Maschine“ für Atome und Photonen

Physiker vom MPQ, Caltech und ICFO haben ein neues Konzept entwickelt, durch Kombination von Nano-Photonik mit ultrakalten Atomen Quanten-Vielteilchensysteme zu simulieren und neue Materiezustände zu erzeugen.

Ultrakalte Atome in optischen Gittern, die durch die kreuzweise Überlagerung von Laserstrahlen entstehen, haben sich bereits als die meist versprechenden...

Im Focus: A “pin ball machine” for atoms and photons

A team of physicists from MPQ, Caltech, and ICFO proposes the combination of nano-photonics with ultracold atoms for simulating quantum many-body systems and creating new states of matter.

Ultracold atoms in the so-called optical lattices, that are generated by crosswise superposition of laser beams, have been proven to be one of the most...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Kaba Ideen Netzwerk geht in die nächste Runde

17.04.2015 | Veranstaltungen

VDI-Expertenforum: Effiziente Softwareentwicklung in der Medizintechnik

17.04.2015 | Veranstaltungen

Impflücken schließen. Die Europäische Impfwoche beginnt

17.04.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Kaba Ideen Netzwerk geht in die nächste Runde

17.04.2015 | Veranstaltungsnachrichten

ERP-Softwarehersteller HS zeigt mit neuer Webpräsenz Gesicht

17.04.2015 | Unternehmensmeldung

Schnelle und unkomplizierte Hilfe von HEIDENHAIN im Servicefall

17.04.2015 | Unternehmensmeldung