Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IAIS eröffnet Arbeitsgruppe »Intelligent Media and Learning« an der Uni Osnabrück

22.10.2012
Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS in Sankt Augustin hat heute (22.10.) die Arbeitsgruppe »Intelligent Media and Learning« an der Universität Osnabrück eröffnet.
Im Beisein von Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und zahlreicher Ehrengäste haben die Kooperationspartner den Startschuss für die Zusammenarbeit gegeben. Die Arbeitsgruppe wird sich mit den Themen E-Learning und Wissenskommunikation im Zusammenspiel mit intelligenten Datenanalyseverfahren beschäftigen und damit Unternehmen zukunftsweisende neue Lerntechnologien anbieten, mit denen sich moderne und attraktive Online-Weiterbildungsangebote effizient realisieren lassen.

Die niedersächsische Wissenschaftsministerin wertet die Einrichtung der Arbeitsgruppe als gute Möglichkeit, exzellentes Forschungspotential mit anwendungsorientierten Entwicklungen an der Universität Osnabrück zu kombinieren: »Die Einrichtung der Fraunhofer-Projektgruppe an der Universität Osnabrück wird die angewandte Forschung stärken und sich positiv auf die Wissenschaft und die Wirtschaft der Region Osnabrück auswirken«, so Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka.

Die Entwicklung des wissenschaftlichen Umfeldes mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen ist ein strategisches Kernziel der Universität Osnabrück. »Das Fraunhofer IAIS ist für uns ein erstklassiger Partner auf dem Gebiet der angewandten Forschung. Das ist für die Universität Osnabrück ein ganz wichtiger Schritt nach vorn«, erläuterte Universitätspräsident Prof. Dr.-Ing. Claus Rollinger während der Auftaktveranstaltung im Osnabrücker Schloss. »Auf dieses Ziel haben wir lange hingearbeitet.« Der Zugang zum exzellenten Forschungspotential des Fraunhofer IAIS werde so für die Unternehmen der Region Osnabrück erleichtert.

Mit der neuen Arbeitsgruppe ergänzt das Fraunhofer IAIS als Partner der Wirtschaft für Datenanalyse und Wissenserschließung seine anwendungsorientierte Forschungskom¬petenz um die langjährige Expertise der Universität Osnabrück in den Bereichen E-Learning und intelligente Medien. Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe wird am Zentrum für Informationsmanagement und virtuelle Lehre (virtUOS) der Universität angesiedelt, wo seit 2002 innovative Software-Lösungen für die Hochschullehre entwickelt werden. Mit Lernplattformen und Multimedia-Werkzeugen wie »Stud.IP« und »media2mult« sowie dem automatisierten Video-Aufzeichnungsprogramm »OpenCast Matterhorn« konnten die virtUOS-Wissenschaftler zu einschneidenden und von den Nutzern sehr positiv bewerteten Veränderungen des Lehr- und Lernalltags an Schulen und Hochschulen beitragen.

»Von diesen Erfahrungen, kombiniert mit unseren Kompetenzen im Bereich der Analyse, Erschließung und interaktiven Visualisierung von Informationen und großen Wissensbeständen, sollen künftig Unternehmen aus Osnabrück und über die Region hinaus profitieren«, betonte Prof. Dr. Stefan Wrobel, Institutsleiter am Fraunhofer IAIS. »Für Fraunhofer ist die enge Zusammenarbeit mit Universitäten grundsätzlich ein wichtiger Innovationstreiber. Und das gilt besonders für den Bereich der multimedialen Aus- und Weiterbildung, denn mit wissenschaftlich fundierten, zukunftsweisenden Konzepten und Technologien können wir Unternehmen dabei unterstützen, hochqualifiziertes Personal auszubilden und zu binden.«

Mit einigen Unternehmen hat das Team bereits erste Projekte umgesetzt und innovative E-Learning-Instrumente im Bereich der beruflichen Weiterqualifikation implementiert. »Die Möglichkeiten des orts- und zeitunabhängigen Lernens, verstärkt auch auf mobilen Endgeräten, werden für die Wirtschaft immer wichtiger«, sagte Dr. Tobias Thelen, Leiter der Fraunhofer-Arbeitsgruppe in Osnabrück. »Denn lebenslanges Lernen in Form von internetbasierten Weiterbildungsangeboten ist für viele Unternehmen ein Wettbewerbsvorteil. Wir bieten Firmen neue Lerntechnologien für eine effiziente Weiterqualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an, damit sie sich diesen Vorteil sichern können.«

Die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen ist Thelen und seinem Team der Arbeitsgruppe Intelligent Media and Learning« besonders wichtig: »Wir wollen gemeinsam mit innovativen Unternehmen zukunftsfähige Konzepte und Produkte entwickeln und damit gemeinsam neue, begeisternde Lernwege beschreiten.«


Ansprechpartner:
Dr. Tobias Thelen
Leiter der Arbeitsgruppe Intelligent Media and Learning
Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS
Heger-Tor-Wall 14, 49069 Osnabrück,
Tel: +49 541 969 6502, Fax: +49 541 969 16502,
E-Mail: tobias.thelen@iais.fraunhofer.de

Dr. Utz Lederbogen,
Pressesprecher Universität Osnabrück
Neuer Graben 29, 49069 Osnabrück
Tel.: +49 541 969 4370, Fax: +49 541 969 4570
E-Mail: utz.lederbogen@uni-osnabrueck.de

Katrin Berkler M.A.
PR-Beauftragte Fraunhofer IAIS
Schloss Birlinghoven
53757 Sankt Augustin
Tel.: +49 2241 14 2252, Fax: +49 2241 14 2381
E-Mail: katrin.berkler@iais.fraunhofer.de

Dr. Utz Lederbogen | idw
Weitere Informationen:
http://www.iais.fraunhofer.de
http://www.uni-osnabrueck.de/19463.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise