Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frankreich : 109 Millionen Euro vom französischen Staat fließen in 93 Projekte der "Pôles de compétitivité"

13.08.2009
Die Ergebnisse der 8. Projektausschreibung des interministeriellen Einheitsfonds der französischen Regierung wurden bekannt gegeben: 48 Pôles de compétitivité, die an 93 Projekten beteiligt sind, erhalten eine staatliche Unterstützung in Höhe von 109 Millionen Euro.
Die territorialen Gebietskorperschaften haben angekündigt, sich mit 62 Millionen Euro an der Finanzierung der bewilligten Projekte zu beteiligen.

In die Projekte eingebundene Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) erhalten 30 Millionen Euro.

Seit 2005 wurden insgesamt 738 von den Pôles de compétitivité vorgeschlagene FuE-Projekte mit einem Gesamtvolumen von fast 4 Milliarden Euro gefördert, davon 1,47 Milliarden Euro aus öffentlichen Mitteln (946 Millionen Euro allein vom Staat). 14.000 Forscher sind in diese Projekte eingebunden.

Einige Beispiele für ausgewählte FuE-Projekte im Rahmen der 8. Projektausschreibung des interministeriellen Einheitsfonds der franzosischen Regierung:

- Gesundheit und Biotechnologien:
Expand Id (Lyonbiopôle), Ziel: breitere Anwendung der intradermalen Impfung AD-INOV (Nutrition santé Longévité), Ziel: Entwicklung innovativer Biomoleküle zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit

Affinspi (Cancer-Bio-Santé), Ziel: Entwicklung eines neuen Bio-Markers zur Verbesserung der Krebs-Diagnose

- Umwelt:
Hydroguard (Risques), Ziel: optimiertes Management der Praventions- und Bekampfungsmasnahmen von Naturkatastrophen
Smartmesh (System@tic Paris Région), Ziel: autonome Uberwachung sensibler Orte (Raffinerien, Wasseraufbereitungsanlagen, etc.)

Smart Adhésive (Plastipolis), Ziel: Entwicklung neuer schadstoffarmer Klebstoffe

- Finanzindustrie:
C2R (Finance Innovation), Ziel: Erarbeitung einer internen Standardkontrolle zur Ermittlung der Risiken fur Banken
- Luftfahrt:
U2MI (Aérospace Valley), Ziel: Optimierung der Instrumente zur Bearbeitung von Materialien im Bereich Luftfahrt

Innolub (Astech, Aérospace Valley und Viaméca), Ziel: Entwicklung neuer Beschichtungen zur Verzogerung der Rissbildung in Flugzeugteilen

- Landwirtschaft und Nahrungsmittelindustrien:
Roquefort'in (Agrimip Innovation), Ziel: verbesserte Nutzung der genetischen Charakteristika im Schaffleischsektor Vege-Aqua (Aquimer, Mer Bretagne und Mer Paca), Ziel: verbesserte Anpassung der Spezies (Forellen, Goldbrassen, Seebarsch) an eine Ernährung auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Garant für eine nachhaltige Entwicklung der Aquakultur
- Informations -und Kommunikationstechnik:
HD3D² (Cap Digital), Ziel: Entwicklung eines ubergreifenden integrierten Managementprogramms fur die Produktion von Multimedia-Inhalten 3 IVP (Minalogic), Ziel: Entwicklung eines automatischen Prufverfahrens fur elektronische Karten von bislang unubertroffener Qualitat Pac Id (Solutions communicantes sécurisées), Ziel: Entwicklung einer innovativen Losung zur Ruckverfolgbarkeit von Textilwaren
- Verkehr:
Rufex (Advancity), Ziel: Entwicklung neuer Technologien zur Sanierung der Fundamente von Eisenbahnstrecken Ribeg (Mov'eo), Ziel: Entwicklung eines neuen Produktionsverfahrens zur Herstellung von Scheibenwischern, die die Aspekte der Einsparung, der hoheren Leistung und der nachhaltigen Entwicklung vereinen
Quellen: Poles de competitivite - 29.07.2009
http://www.competitivite.gouv.fr/spip.php?article581
http://www.competitivite.gouv.fr/spip.php?article582
Redakteur: Romain Collignon, romain.collignon@diplomatie.gouv.fr

Marie de Chalup | idw
Weitere Informationen:
http://www.competitivite.gouv.fr/spip.php?article581
http://www.competitivite.gouv.fr/spip.php?article582
http://www.wissenschaft-frankreich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise