Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungszentrum Jülich und RWTH Aachen gründen JARA-Akademie

07.11.2011
Jülich Aachen Research Alliance macht Nachwuchsführungskräfte fit für ein dynamisches Wissenschaftssystem

In der neuen JARA-Akademie fassen das Forschungszentrum Jülich und die RWTH Aachen ihre gemeinsamen Personalentwicklungsaktivitäten unter dem Dach der Jülich Aachen Research Alliance zusammen.

Der Schwerpunkt der Akademie liegt auf den neuen Anforderungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich aus dem Wandel des nationalen und internationalen Wissenschaftssystems ergeben.

Zusätzlich gehören Grundkenntnisse des Wissenschaftsmanagements und übergreifende persönliche Qualifikationen zum Ausbildungskonzept. Der erste Kurs der JARA-Akademie wird im Frühjahr 2012 mit 16 Teilnehmern starten.

"Wir arbeiten schon seit vielen Jahren eng im Bereich der Personalentwicklung zusammen", sagt Prof. Achim Bachem, Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums Jülich. "Durch die enge Kooperation in JARA zeigen sich jedoch völlige neue Herausforderungen, die wir mit bestehenden Angeboten nicht bedienen konnten. Die JARA-Akademie gibt uns hierzu jetzt mit maßgeschneiderten Angeboten die Möglichkeit."

"In JARA bringen wir mit einer technischen Hochschule und einer Helmholtz-Großforschungseinrichtung zwei bisher getrennte, sehr verschiedene Systeme mit beispielsweise unterschiedlichen Rechtsformen und Finanzierungsmodellen zusammen. Wir wollen, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Wissenschaft und Management in beiden Systemen sicher bewegen können", ergänzt Prof. Ernst Schmachtenberg, Rektor der RWTH Aachen.

In der JARA-Akademie werden in Zukunft besonders jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, sowie Fach- und Führungskräfte der Administration in einem modular aufgebauten Programm detaillierte Kenntnisse über das nationale und europäische Wissenschaftssystem erhalten. Im Mittelpunkt stehen Struktur und Management von Hochschule und Großforschungseinrichtung. Kombiniert werden diese Themen mit Lerninhalten aus dem Wissenschaftsmanagement, die an konkreten Case-Studies erarbeitet werden.

Spezielle Angebote der JARA-Akademie widmen sich darüber hinaus Themen wie der gemeinsamen Verwertung von Erfindungen mit allen zugehörigen Bereichen von Patentierung bis Lizenzierung oder dem Betrieb gemeinsamer Serviceeinrichtungen.

"Die Inhalte der JARA-Akademie werden nicht nur unmittelbar der Weiterentwicklung von JARA zu Gute kommen. Vielmehr vermitteln wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Qualifikationen, die auch bei weiteren Karrieren innerhalb oder außerhalb von Jülich und Aachen enorm wichtig für sie sein werden. Ohne solide Managementkenntnisse kann man in einem immer vernetzter arbeitenden Wissenschaftssystem nicht mehr bestehen", erklärt Prof. Bachem.

Die Jülich Aachen Research Alliance, kurz JARA, ist ein deutschlandweit einzigartiges Kooperationsmodell der RWTH Aachen und des Forschungszentrums Jülich. Sie überwindet das Nebeneinander von universitärer und außeruniversitärer Forschung und Lehre, um komplexen Fragestellungen mit vereinter Forschungskompetenz und -kapazität zu begegnen. Die RWTH Aachen und das Forschungszentrum Jülich verknüpfen in JARA gezielt Forschungsfelder, auf denen sich ihre jeweiligen spezifischen Stärken wirkungsvoll ergänzen, und schaffen unter dem Motto "Kompetenzen bündeln, gemeinsam forschen, Zukunft gestalten" ein wissenschaftliches Umfeld der Spitzenklasse.

Pressekontakt:

Christian Schipke
Pressesprecher
Jülich Aachen Research Alliance (JARA)
Tel.: +49 2461 61-3835
Fax: +49 2461 61-4666
E-Mail: c.schipke@jara.org

Christian Schipke | Forschungszentrum Juelich
Weitere Informationen:
http://www.fz-juelich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik