Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erneuerbare Energie: Klimaschutz praktizieren, Wissen optimieren

24.09.2009
Ausbildungsreform im Handwerk: DBU fördert Zusammenarbeit von Berufsschule und Kammer

Wie viel Energie wird durch eine Solaranlage eingespart? Wie hoch sind die Kosten dafür? Welche technischen Stolpersteine gibt es? Fragen, mit de-nen sich immer mehr Handwerksbetriebe und Hausbesitzer konfrontiert sehen.

Denn in Zeiten steigender Energiekosten und schwindender Rohstoffe sind um-weltschonendere Alternativen gefragt. "Doch in der Ausbildung junger Handwerker werden die Einsatzmöglichkeiten erneuerbarer Energien häufig nicht intensiv ge-nug und gewerkeübergreifend vermittelt", beklagt Dr. Fritz Brickwedde, General-sekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Das auf Kommunikation und nachhaltige Umweltplanung spezialisierte Unternehmen Seecon Deutschland GmbH (Osnabrück) will dieses Defizit durch ein institutionenübergreifendes Projekt beheben. "Ziel ist, die Handwerksausbildung unter Klimaschutzaspekten zu refor-mieren", so Geschäftsführerin Dr. Dagmar Ridder. Sie nahm heute das DBU-Bewilligungsschreiben über 85.640 Euro vom DBU-Generalsekretär entgegen.

"CO2-Werktstatt: Integrierte Ausbildung durch Kooperation von Berufsschule und Hand-werkskammer" lautet der Titel des Projekts und unterstreicht damit bereits, worum es dem Beratungsunternehmen Seecon mit Sitz im Centrum für Umwelt und Technologie Osnabrück (C.U.T.) geht: "Entscheidend ist die verbesserte inhaltliche Abstimmung zwi-schen den einzelnen Ausbildungsinstitutionen", betont Ridder. Bliebe die notwendige Zu-sammenarbeit aus, seien Wissens- und Erfahrungslücken besonders hinsichtlich der um-fangreichen Kohlendioxid-Problematik vorprogrammiert, weiß auch Brickwedde: "Doch gerade heutzutage ist es wichtig, jungen Handwerkern in ihrer Ausbildung zu vermitteln, welchen Beitrag erneuerbare Energien zum Schutz unseres Klimas leisten können." Ziel der Initiative sei es daher, zusammen mit der Handwerkskammer Hannover, dem Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik an der Leibniz-Universität Hannover und der Berufs-bildenden Schule 3 der Region die Handwerksausbildung in Niedersachsen grundlegend zu reformieren. "Berufsschüler sollen in die Lage versetzt werden, technische Lösungen zu finden, um Energie wirkungsvoller zu nutzen und damit in der Praxis den Ausstoß von Kohlendioxid zu mindern", erläutert der DBU-Generalsekretär.

Das Vorhaben soll beispielhaft an der Ausbildung zum Anlagenmechaniker mit der Spe-zialisierung Sanitär, Heizung, Klimatechnik umgesetzt werden. In der Berufsschule erhiel-ten die in der Regel aus Kleinstbetrieben stammenden Lehrlinge das theoretische Grundwissen rund um die Themen Klimaschutz und Umwelttechnik. "Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt im Unternehmen, ergänzt durch drei sieben- bis 14-tägige Lehr-gänge der Handwerkskammer", so Ridder. In diesen würden die Schüler in Kleingruppen Lösungsstrategien zu praxisbezogenen Fragestellungen erarbeiten, zum Beispiel wie So-larkollektoren in unterschiedlichen Dachkonstruktionen eingebaut werden können. Die mögliche bauliche Umsetzung soll dann von den Lehrlingen in Einzelmodellen in Form eines "Minihauses" dargestellt werden. "Die besten Ideen planen wir, am Ende der drei-jährigen Projektzeit öffentlichkeitswirksam auszuzeichnen", sagt die Seecon-Geschäftsführerin.

Der regionale Auftakt des Vorhabens ist für den 22. Oktober 2009 in Hannover im Rah-men der Job- und Weiterbildungsbörse im Förderungs- und Bildungszentrum der Hand-werkskammer Hannover geplant. Im zweiten Projektjahr sollen auf Basis der ersten Er-fahrungen auch Auszubildende aus den Fachgebieten der Elektronik und im dritten Pro-jektjahr aus dem Metallbau einbezogen werden. "Dadurch wird vor allem die Sicht über das eigene Arbeitsfeld hinaus gestärkt", freut sich Brickwedde. Angestrebtes Ziel sei, rund 550 Berufsschüler in 21 Klassen zu qualifizieren. "Damit steht das Projekt ganz im Zeichen eines wichtigen Anliegens der Stiftung: Hausbesitzer zur energetischen Sanie-rung ihres Eigentums zu motivieren." Im Rahmen der Kampagne "Haus Sanieren - profi-tieren" bietet die DBU dazu in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks und den Kreishandwerkschaften unverbindliche Energie-Checks für Hausei-gentümer an, die Handwerker kostenlos vor Ort durchführen.

Franz-Georg Elpers | DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Water - as the underlying driver of the Earth’s carbon cycle

17.01.2017 | Earth Sciences

Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

17.01.2017 | Materials Sciences

Smart homes will “LISTEN” to your voice

17.01.2017 | Architecture and Construction