Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drei neue Netzwerke im "Club der Besten" - Initiative Kompetenznetze Deutschland bescheinigt Qualität

30.01.2009
Mitgliederzuwachs in der Initiative Kompetenznetze Deutschland des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi): Die Initiative hat die Aufnahme von drei neuen Kompetenznetzen beschlossen.

Neue Mitglieder in der Initiative Kompetenznetze Deutschland sind:

Intralogistik-Netzwerk in BadenWürttemberg e. V. im Innovationsfeld "Produktion und Verfahren"

In der Intralogistik müssen die etablierten Disziplinen der Fördertechnik, Elektrotechnik, Informatik und Betriebswirtschaft zu einer gesamtheitlichen Sicht zusammengeführt und auf die logistischen Aufgaben ausgerichtet werden. Das 2006 gegründete Netzwerk bildet innerhalb der Intralogistik die gesamte Wertschöpfungskette ab und bearbeitet die technischen Problemstellungen konsequent aus Sicht der Endanwender. Darum weisen die Innovationen auch von vornherein eine starke Marktorientierung auf. Neben Wissenschaft und Forschung, Entwicklung sowie Anwendung konzentrieren sich die Aktivitäten des Netzwerkes auch auf die Aus- und Weiterbildung des Fachpersonals.

Weitere Informationen: www.intralogistik-bw.de

Food-Processing Initiative e. V. im Innovationsfeld "Produktion und Verfahren"

Der Verein Food Processing Initiative hat es sich seit seiner Gründung im Jahre 2000 zur Aufgabe gemacht, die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Lebensmittelindustrie und den Branchenstandort Nordrhein-Westfalen zu stärken. Zu den Kernaufgaben zählen die Förderung von Innovationen in Produkt, Technologie und Wissen, die Schaffung von strategischen Allianzen und Kooperationen sowie der Aufbau von Expertennetzwerken. Die Bündelung der Kompetenzen aus den verschiedenen Teilbranchen der Lebensmittelindustrie (u .a Fleisch, Backwaren, Getränke, Süßwaren) ebenso wie die verschiedenen Stufen der Wertschöpfungskette schafft neue Kontakt und eröffnet vor allem Synergien bei der Umsetzung innovativer Vorhaben, der Optimierung von Prozessen oder der Erschließung neuer Märkte. Weitere Informationen: www.foodprocessing.de

Cluster Nanotechnologie der Allianz Bayern Innovativ im Innovationsfeld "Mikro-Nano-Opto"

Allgemeines Ziel des Clusters ist der Ausbau und die Stärkung eines landesweiten Kompetenznetzwerkes im Bereich Nanotechnologie entlang der Wertschöpfungskette. Die interdisziplinäre Forschung und die enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sollen noch stärker gefördert werden, um den Transfer von Forschungsergebnissen in Anwendungen effizienter zu gestalten. Durch ein optimales Umfeld soll für Unternehmen die Bindung an den Wirtschaftsstandort Bayern gestärkt werden. Ein weiterer Schwerpunkt der Clusterarbeit ist die Aus- und Weiterbildung. Unter anderem schaffen Lehrerfortbildungsveranstaltungen zur Nanotechnologie eine Grundlage zur Einführung des Themas in den naturwissenschaftlichen Unterricht.

Weitere Informationen: www.nanoinitiative-bayern.de

Interessierte Netze, die sich um Aufnahme bewerben, müssen sich einem speziellen Evaluierungsverfahren unterziehen. Über die Aufnahme entscheidet der unabhängige wissenschaftliche Beirat der Initiative. Aufgrund eindeutig definierter Qualitätskriterien ist die Mitgliedschaft damit ein Qualitätsnachweis und symbolisiert ein Gütesiegel. Unter der Dachmarke Kompetenznetze Deutschland sind gegenwärtig 110 Technologiecluster aus neun Innovationsfeldern vereint.

Kompetenznetze im Sinne der Initiative sind regional konzentrierte, aber überregional agierende Technologienetzwerke mit einem thematischen Fokus. Die neun Innovationsfelder umfassen dabei alle wichtigen Technologiebereiche und reichen u. a. von der Biotechnologie, Luft- und Raumfahrttechnik über Neue Materialien und Chemie sowie Mikro-Nano-Opto-Technologie bis zur Informations- und Kommunikationstechnologie. Diese Netzwerke repräsentieren die Leistungsfähigkeit der Bundesrepublik in diesen Technologie- und Wirtschaftsfeldern. In den Kompetenznetzen kooperieren in der Regel Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Durch ein gezieltes Management der Wertschöpfungskette konnten so bereits zahlreiche Innovationen generiert werden.

Die Initiative Kompetenznetze Deutschland wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Detaillierte Informationen dazu:
Geschäftsstelle Kompetenznetze Deutschland
c/o VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 310078-219
Fax: +49 (0) 30 310078-222
E-Mail: kompetenznetze@vdivde-it.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.kompetenznetze.de
http://www.intralogistik-bw.de
http://www.foodprocessing.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Fast jeder vierte Hochschulabschluss ist ein Master
30.09.2016 | Statistisches Bundesamt

nachricht Digitaler Wandel kommt im Bildungsbereich an
25.08.2016 | Technologiestiftung Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops