Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DHBW Lörrach verbessert ihre Prozesse rund um den Student Lifecycle mit HIS

10.08.2011
Die Hochschulwerdung, damit andere gesetzliche Regelungen sowie eine stärkere Belastung in allen Arbeitsbereichen stellten die Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach (DHBW Lörrach) vor vielfältige neue Herausforderungen.

Dazu kam eine unterschiedliche Prozessgestaltung in den verschiedenen Studiengängen. Um auch in Zukunft eine hohe Servicequalität gewährleisten zu können, beauftragte die DHBW Lörrach die HIS GmbH mit der Analyse der Prozesse rund um den Student Lifecycle. Nun liegt der Abschlussbericht mit umfangreichen Handlungsempfehlungen vor.

Seit Dezember 2010 hat ein Beraterteam des HIS-Arbeitsbereiches Hochschulmanagement an der DHBW Lörrach die Prozesse in und um den gesamten Student Lifecycle – von Studieninteressenten bis zu Alumni – erfasst und analysiert: Mit den Studiengangsleitern hat das HIS-Beraterteam eine Landkarte dieser Prozesse entworfen; diese unterscheidet insgesamt elf Prozessbereiche mit über fünfzig Einzelprozessen. Die Mehrheit der Prozesse wurde in Gesprächen mit den Sekretariaten von zwei bis vier Studiengängen erhoben; knapp zwanzig besonders relevante Ist-Prozesse hat die HIS GmbH visualisiert und anschließend plausibilisiert. Zur Sicherung der Transparenz stellte die HIS GmbH in insgesamt sechs Workshops den Studiengangsleitern und Sekretariaten die Zwischenergebnisse zur Diskussion vor.

Flankierend dazu führte das Beraterteam insgesamt vier Kundenforen mit ausbildenden Partner-Unternehmen, internen und externen Lehrenden und Studierenden der DHBW durch, um auch deren Interessen und Perspektiven zu integrieren. Aufbauend auf den Ist-Prozessen und vor dem Hintergrund der Erfahrung aus Projekten mit über fünfzig Hochschulen hat das HIS-Beraterteam – abgeleitet aus einer eingehenden Stärken-Schwächen-Analyse – Soll-Prozesse entwickelt. Diese verfolgen u. a. die Ziele einer möglichst weit reichenden IT-Unterstützung sowie einer Erhöhung von Transparenz und Effizienz in den organisatorischen Abläufen.

Den abschließenden Bericht übergab die HIS GmbH dem Rektorat der DHBW Lörrach Mitte Juli. Darin schlägt HIS Maßnahmen zur Vereinfachung der Prozesse vor, beispielsweise durch Eliminierung unnötiger Arbeitsschritte und Vermeiden von Akteurs- und Medienwechseln. Darüber hinaus hat HIS in enger Abstimmung mit dem Rektorat der DHBW Lörrach weiter reichende Handlungsempfehlungen zur Änderung der Aufbauorganisation und organisationspolitische Weichenstellungen erarbeitet, deren Umsetzung das Rektorat bereits zum Teil während der Projektlaufzeit angegangen ist.

Nähere Informationen:
Johannes Moes
Tel.: 0511 1220-318
E-Mail: moes@his.de
Hanna Jessen
Tel.: 0511 1220-227
E-Mail: jessen@his.de
Pressekontakt:
Theo Hafner
Tel.: 0511 1220 290
E-Mail: hafner@his.de
Astrid Richter
Tel.: 0511 1220 382
E-Mail: a.richter@his.de

Theo Hafner | idw
Weitere Informationen:
http://www.his.de

Weitere Berichte zu: Beraterteam DHBW HIS-Beraterteam Lifecycle Rektorat Transparenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics