Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein CROKODIL leistet Lernhilfe im Internet

15.12.2011
Europäische Union und Bundesministerium für Bildung und Forschung fördern Projekt am Forschungszentrum L3S

Dieses CROKODIL ist nicht gefährlich – es schnappt nicht nach Menschen, sondern nach Informationen und hilft so, Recherchen im Internet zu vereinfachen. CROKODIL ist als Teilprojekt im April 2010 am Forschungszentrum L3S an der Leibniz Universität Hannover gestartet. Neben dem L3S, einem Zentrum für grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung im Bereich Web Science, sind unter Federführung der Technischen Universität Darmstadt fünf weitere Partner an dem Vorhaben beteiligt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie der Europäische Sozialfonds der Europäischen Union (EU) fördern CROKODIL mit mehr als 1,7 Millionen Euro.

CROKODIL widmet sich dem selbst organisierten, ressourcenbasierten Lernen im Internet. Beim ressourcenbasierten Lernen bedient sich der Lernende bereits vorhandener Informationen und ordnet und gewichtet diese selbstständig. Ein klassisches Beispiel für diese Lernform ist die Recherche in der Bibliothek. Im Gegensatz dazu steht das Lernen, bei dem ein Lehrender den Stoff vermittelt (Instruktionsorientiertes Lernen) sowie das Lernen in einer Gruppe, etwa einer Arbeitsgemeinschaft (Kooperatives Lernen). Beide Lernmethoden sind bereits seit Längerem Gegenstand in der Forschung.

Mit CROKODIL soll nun eine Forschungslücke geschlossen werden. Ziel ist, das selbstgesteuerte ressourcenbasierte Lernen systematisch zu unterstützen und mit dem kooperativen Lernen in Communities und instruktionsorientiertem Lernen zu verbinden. Langfristig soll das Vorhaben die Selbstlernkompetenz fördern, da die Informationsbeschaffung im Internet immer bedeutender wird.

Dazu sollen eine Web 2.0 Plattform (die CROKODIL Plattform) und didaktische Konzepte entwickelt und in Szenarien der beruflichen Aus- und Weiterbildung erprobt werden. Das Forscherteam am L3S ist speziell für die Entwicklung neuartiger ‚sozialer‘ Algorithmen für Empfehlungen verantwortlich, welche Beziehungen zwischen Nutzern ebenso wie Phänomene der ‚Kollektiven Intelligenz‘ angemessen abbilden.

Noch in diesem Jahr wird eine erste Version der Plattform unter www.crokodil.org für alle Interessierten öffentlich zugänglich gemacht und die stetig weiterentwickelt. Auch private Nutzer können die Plattform testen, denn CROKODIL ist für eine vielfältige Form der Anwendung konzipiert. Es hilft nicht nur in klassischen Lernsituationen während Schule, Ausbildung und Studium, sondern auch bei privaten Recherchen – beispielsweise in Vorbereitung eines Auslandsaufenthaltes oder zur Organisation von Webinformationen rund um das eigene Hobby.

Hintergrund für das Projekt ist die steigende Anzahl von Inhalten im Web 2.0, die als Lerninhalte genutzt werden können. Hierzu zählen die öffentlich zugänglichen Ressourcen, die als sogenannter Open Content etwa von Bildungsorganisationen zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise über Podcast-Kanäle. Auch Plattformen wie YouTube, Slideshare oder Slidestar, bei denen User ihre eigenen Inhalte einstellen können, sind von Bedeutung.

Hinzu kommen Experten-Foren, Wikis und Blogs, die als Lerngrundlage dienen können, auch wenn sie nicht direkt für Lernprozesse konzipiert wurden. Immer mehr Lernende greifen auf derartige Informationsquellen zurück, da sie reich an aktuellem Wissen zu vielfältigen Themen sind. Gleichzeitig nutzen die Lernenden diese Web 2.0-Anwendungen, um ihr eigenes Wissen mit anderen zu teilen, etwa über Wikis oder Blogs. Darüber hinaus existieren im Internet zahlreiche soziale Netzwerke, in denen Menschen Kontakte knüpfen, sich zu Themen austauschen und zusammenarbeiten.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Kerstin Bischoff M.A. vom Forschungszentrum L3S an der Leibniz Universität Hannover unter Telefon +49 511 762 17730 oder per E-Mail unter bischoff@l3s.de gern zur Verfügung.

Jessica Lumme | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Berichte zu: CROKODIL Leibniz Lernhilfe Plattform Recherchen Web 2.0 Technologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena
24.02.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee

24.02.2017 | Maschinenbau

„Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

24.02.2017 | CeBIT 2017

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise