Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chemiedidaktik: Lehrkräfte auf europäischer Ebene gemeinsam aus- und fortbilden

01.11.2010
Gemeinsam mit internationalen Partnern wollen Wissenschaftler der Universität Bremen die Aus- und Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern in den Naturwissenschaften auf europäischer Ebene stärken.

Dafür wurden jetzt zwei EU-Projektanträge genehmigt, an denen Professor Ingo Eilks und Dr. Silvija Markic aus der Abteilung Chemiedidaktik des Instituts für Didaktik der Naturwissenschaften (IDN) mit Partnern aus 23 europäischen Ländern und Israel beteiligt sind.

Projekt PROFILES unterstützt Lehrkräfte durch Fortbildung und Kooperation

Die Professionalisierung von Lehrkräften der Chemie und der anderen Naturwissenschaften steht im Mittelpunkt des Projekts „PROFILES – Professional Reflection Oriented Focus on Inquiry-based Learning and Education through Science“. In diesem Projekt soll die Kompetenz der Lehrkräfte durch Kooperationen untereinander und mit der Universität gestärkt werden, einen stärker problemorientierten und allgemeinbildend ausgerichteten Unterricht in den Naturwissenschaften zu entwickeln.

Dadurch sollen Defizite in der Motivation, aber auch beim Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern abgebaut werden, wie sie sich in der Vergangenheit wiederholt etwa im Zusammenhang der PISA-Studien gezeigt haben. Mit Hilfe des Projekts werden zudem unterschiedliche Lehrerfortbildungen entwickelt, die dann ab 2011 auch in der Region Bremen/Weser-Ems angeboten werden. Koordiniert wird das Projekt von der Freien Universität Berlin. Beteiligt sind insgesamt 22 Projektpartner aus 19 europäischen Ländern und Israel, die zusammen eine Förderung von ca. 3,5 Millionen Euro für die Zeit von 2010 bis 2014 erhalten werden.

Projekt SALIS ermöglicht Wissenstransfer und Einrichtung von Laboren

Das Besondere bei dem zweiten Projekt „SALIS – Student Active Learning in Science“ ist die Kooperation von EU-Ländern mit weniger entwickelten Staaten aus Mittel- und Osteuropa. Denn im Schulunterricht wie auch bei der Ausbildung von naturwissenschaftlichen Lehrkräften ist dort insbesondere das Experimentieren in Laboren noch gering entwickelt. Ziel ist deshalb die Förderung und Stärkung eines problemorientierten und experimentellen Unterrichts in Chemie und den Naturwissenschaften. Realisiert werden soll dies durch die erstmalige Einrichtung entsprechender Labore für die Lehreraus- und –fortbildung in den beteiligten Ländern Mittel- und Osteuropas. Gemeinsam werden dann Konzepte für die effektive Nutzung solcher Labore für eine moderne Lehrerbildung unter anderem aus Bremen weiterentwickelt und dort wie in den anderen beteiligten Universitäten umgesetzt. Lehrkräfte lernen dort, wie man mit Schülerinnen und Schülern auch mit einfachen Mitteln experimentieren kann. Koordiniert wird das Projekt von der Ilia State University in Tiflis (Georgien) und der Universität Bremen. Beteiligt sind zudem Hochschulen aus Berlin, Irland, Bulgarien, Moldawien und Israel. Die Förderung aus dem TEMPUS-Programm der EU beträgt von 2010 bis 2012 rund 700.000 Euro.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Institut für Didaktik der Naturwissenschaften (IDN)
Prof. Dr. Ingo Eilks
Telefon: 0421-218 63280
E-Mail: ingo.eilks@uni-bremen.de

Eberhard Scholz | idw
Weitere Informationen:
http://www.idn.uni-bremen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik