Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bologna-Prozess gewinnt an Fahrt

18.03.2009
Schavan: "Wichtiger Beitrag zur Internationalisierung unserer Hochschulen" / Bundesforschungsministerin legt Bericht zur Umsetzung der Reform vor

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat am Mittwoch das Kabinett über den Stand der Umsetzung des Bologna-Prozesses in Deutschland unterrichtet.

Dabei zeigte sich: Die Reform gewinnt an Zugkraft, die Umstellung auf die gestuften Studiengänge macht gute Fortschritte. Immer mehr Hochschulen in Deutschland sind für den internationalen Wettbewerb gerüstet; die Bachelor- und Masterstudiengänge machen mittlerweile bereits 75 Prozent des gesamten Studienangebots aus. Im Wintersemester 2007/2008 waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes über 600.000 Studierende in Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben, das entspricht einem Anteil von gut 30 Prozent aller Studierenden. Im Wintersemester 2005/2006 betrug der Anteil noch 12,5 Prozent.

Bundesbildungsministerin Annette Schavan sagte am Mittwoch: "Die Ergebnisse des Berichtes zeigen: Die Umstellung greift, die Umsetzung des Bologna-Prozesses gewinnt an Fahrt. Für die deutschen Hochschulen ist das ein Gewinn, denn der Bologna-Prozess ist ein wichtiger Beitrag zu ihrer Internationalisierung und bietet darüber hinaus die Chance, die Studienstruktur grundlegend zu reformieren."

Die Zahlen zeigen auch: Die Mobilität der Studierenden wird durch Maßnahmen der Bundesregierung gefördert. So können Studierende das BAföG jetzt leichter mit ins Ausland nehmen und mit der Ratifikation der Lissabon-Konvention wurde die Voraussetzung für die verbesserte Anerkennung von im Ausland erworbenen Studienabschlüssen und Studienleistungen geschaffen. Für die Qualitätssicherung wurde ein Akkreditierungssystem etabliert und mit positivem Ergebnis geprüft. Die Erfüllung von Qualitätsstandards bei den neuen Studiengängen wird damit sicherstellt. Neben der Akkreditierung von Studienprogrammen wurde auch die Akkreditierung des internen Qualitätssicherungssystems von Hochschulen eingeführt, die so genannte Systemakkreditierung.

Deutschland hat zudem einen nationalen Qualifikationsrahmen für die Hochschulen erarbeitet und die geforderte Zertifizierung der Übereinstimmung dieses Rahmens mit dem Qualifikationsrahmen für den Europäischen Hochschulraum abgeschlossen. Damit gehört Deutschland zu den ersten Bologna-Staaten, die die internationalen Anforderungen in diesem Bereich erfüllt haben. Mit dem an Lernergebnissen orientierten Rahmen wird die Transparenz und Vergleichbarkeit von Hochschulabschlüssen innerhalb Deutschlands und im Vergleich zum europäischen Ausland verbessert.

Im Hinblick auf die soziale Dimension des Bologna-Prozesses zeigt der Bericht, dass insbesondere durch die Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung schon eine Reihe von wichtigen Maßnahmen zur Verbesserung der Durchlässigkeit des Bildungssystems angestoßen wurde. Schavan: "Wir haben beispielsweise mit dem Ausbau des Stipendiensystems und den Aufstiegsstipendien schon einiges erreicht. Dennoch wird es nicht zuletzt vor dem Hintergrund des demographischen Wandels in Zukunft noch wichtiger sein, die vorhandenen Potenziale noch stärker zu erschließen."

Die Inhalte des Berichts wurden vom Bund und der Kultusministerkonferenz (KMK) unter Mitwirkung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), des Akkreditierungsrates, des freien zusammenschlusses von studentInnenschaften (fzs) und den Sozialpartnern erstellt.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise