Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Berufsbegleitende Logistik-Weiterbildung für Führungskräfte

14.01.2010
Die Fraunhofer Academy und die Universität St. Gallen laden für Montag, den 1. Februar 2010 ab 18 Uhr zu einem Informationsabend über das berufsbegleitende Diplomstudium Logistikmanagement in die Fraunhofer-Zentrale, Hansastraße 27c, in München ein.

Prof. Wolfgang Stölzle vom Lehrstuhl für Logistikmanagement an der Universität St. Gallen und Studienleiter Dr. Thorsten Klaas-Wissing werden persönlich über den Studiengang informieren. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung wird erbeten an diplom-logistik@unisg.ch.

Das Studium bietet Führungskräften aus den Logistikbranchen auch ohne akademische Vorbildung oder Abitur die Möglichkeit, eine akademisch geprägte und zugleich praxisnahe Weiterbildung in kompakter Form zu absolvieren. Die bisherige Resonanz aus der Wirtschaft zeigt, dass genau dies den aktuellen Weiterbildungsbedarf der dringend benötigten Leistungsträger trifft.

Gegenwärtig absolvieren 19 leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus deutschen, österreichischen und schweizerischen Unternehmen den zweiten Kurs des Diplomstudiums. Der dritte Kurs beginnt Anfang Juni 2010. Das einjährige Weiterbildungs-Studium verantworten das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund und der Lehrstuhl für Logistikmanagement der Universität St. Gallen unter dem Dach der Fraunhofer Academy gemeinsam. Den ersten Kurs 2008/2009, der im Mai 2009 zu Ende ging, schlossen alle 14 Teilnehmer erfolgreich ab.

"Die zunehmende Bedeutung der Logistikbranchen für Arbeitsteilung, Spezialisierung und den unternehmerischen Wertschöpfungsprozess insgesamt führt dazu, dass künftig noch mehr hoch qualifizierte Entscheidungsträger mit ausgewiesener Führungskompetenz benötigt werden. Projektmanagement ergänzt traditionelle Logistikaufgaben wie Lagerung, Transport und Umschlag", begründet Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy, das Engagement der Fraunhofer-Gesellschaft für dieses Bildungsangebot. Die Komplexität der täglichen Praxis in den Unternehmen lege es nahe, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den eigenen Reihen fortzubilden.

Das einjährige Studium für Führungskräfte erfordert neben dem Zeitaufwand Studiengebühren von rund 18.000 EURO (27.000 Schweizer Franken). In zwölf Unterrichtseinheiten mit insgesamt 300 Unterrichtsstunden an 33 Tagen am Fraunhofer IML in Dortmund und an der Universität St. Gallen werden wichtige Aspekte des Logistikmanagements zukunftsorientiert gelehrt. Die Voraussetzung für die Zulassung sind fünf Jahre Praxiserfahrung, davon drei Jahre in leitender Position. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.diplom-logistik.unisg.ch; dort sind auch Voranmeldungen für den Kurs 2010/2011 möglich.

Abschlüsse der HSG und der ELA

Der Studiengang ist seit März 2009 vom Swiss National Certification Board for Logistics zertifiziert. Als Abschlüsse werden das "Weiterbildungsdiplom HSG in Logistikmanagement" der renommierten Universität St. Gallen und der international anerkannte "European Master Logistician on the Strategic Management Level" der European Logistics Association (ELA) verliehen.

Das berufsbegleitende Diplomstudium Logistikmanagement ist einer von zurzeit sechs berufsbegleitenden Studiengängen der Fraunhofer Academy (www.academy.fraunhofer.de).

Kontakt:
Fraunhofer Academy
Dr. Roman Götter
Leiter der Fraunhofer Academy
Hansastraße 27c
80686 München
Telefon 089 1205 1515
roman.goetter@fraunhofer.de
www.academy.fraunhofer.de
Veröffentlichung frei, Beleg erbeten - Bildmaterial und ausführlicher Pressetext mit weiterführenden Links bei www.mpr-frankfurt.de/academy oder auf Anfrage, s. Antwortabschnitt unten.
Antwortabschnitt per E-Mail presse@mpr-frankfurt.de
Post oder Fax 069 71 03 43 46 an
mpr
marketing public relations promotion
Bockenheimer Landstr. 17-19
60325 Frankfurt am Main
Fraunhofer Academy - Berufsbegleitendes Diplomstudium Logistikmanagement
( ) Bitte schicken Sie mir den Pressetext per E-Mail an:
( ) Bitte schicken Sie mir Bildmaterial per E-Mail an:
( ) Bitte nehmen Sie mich in den Presseverteiler für die Fraunhofer Academy auf.

| Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.diplom-logistik.unisg.ch
http://www.academy.fraunhofer.de
http://www.mpr-frankfurt.de/presse/academy/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau