Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Berufsbegleitende Logistik-Weiterbildung für Führungskräfte

14.01.2010
Die Fraunhofer Academy und die Universität St. Gallen laden für Montag, den 1. Februar 2010 ab 18 Uhr zu einem Informationsabend über das berufsbegleitende Diplomstudium Logistikmanagement in die Fraunhofer-Zentrale, Hansastraße 27c, in München ein.

Prof. Wolfgang Stölzle vom Lehrstuhl für Logistikmanagement an der Universität St. Gallen und Studienleiter Dr. Thorsten Klaas-Wissing werden persönlich über den Studiengang informieren. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung wird erbeten an diplom-logistik@unisg.ch.

Das Studium bietet Führungskräften aus den Logistikbranchen auch ohne akademische Vorbildung oder Abitur die Möglichkeit, eine akademisch geprägte und zugleich praxisnahe Weiterbildung in kompakter Form zu absolvieren. Die bisherige Resonanz aus der Wirtschaft zeigt, dass genau dies den aktuellen Weiterbildungsbedarf der dringend benötigten Leistungsträger trifft.

Gegenwärtig absolvieren 19 leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus deutschen, österreichischen und schweizerischen Unternehmen den zweiten Kurs des Diplomstudiums. Der dritte Kurs beginnt Anfang Juni 2010. Das einjährige Weiterbildungs-Studium verantworten das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund und der Lehrstuhl für Logistikmanagement der Universität St. Gallen unter dem Dach der Fraunhofer Academy gemeinsam. Den ersten Kurs 2008/2009, der im Mai 2009 zu Ende ging, schlossen alle 14 Teilnehmer erfolgreich ab.

"Die zunehmende Bedeutung der Logistikbranchen für Arbeitsteilung, Spezialisierung und den unternehmerischen Wertschöpfungsprozess insgesamt führt dazu, dass künftig noch mehr hoch qualifizierte Entscheidungsträger mit ausgewiesener Führungskompetenz benötigt werden. Projektmanagement ergänzt traditionelle Logistikaufgaben wie Lagerung, Transport und Umschlag", begründet Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy, das Engagement der Fraunhofer-Gesellschaft für dieses Bildungsangebot. Die Komplexität der täglichen Praxis in den Unternehmen lege es nahe, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den eigenen Reihen fortzubilden.

Das einjährige Studium für Führungskräfte erfordert neben dem Zeitaufwand Studiengebühren von rund 18.000 EURO (27.000 Schweizer Franken). In zwölf Unterrichtseinheiten mit insgesamt 300 Unterrichtsstunden an 33 Tagen am Fraunhofer IML in Dortmund und an der Universität St. Gallen werden wichtige Aspekte des Logistikmanagements zukunftsorientiert gelehrt. Die Voraussetzung für die Zulassung sind fünf Jahre Praxiserfahrung, davon drei Jahre in leitender Position. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.diplom-logistik.unisg.ch; dort sind auch Voranmeldungen für den Kurs 2010/2011 möglich.

Abschlüsse der HSG und der ELA

Der Studiengang ist seit März 2009 vom Swiss National Certification Board for Logistics zertifiziert. Als Abschlüsse werden das "Weiterbildungsdiplom HSG in Logistikmanagement" der renommierten Universität St. Gallen und der international anerkannte "European Master Logistician on the Strategic Management Level" der European Logistics Association (ELA) verliehen.

Das berufsbegleitende Diplomstudium Logistikmanagement ist einer von zurzeit sechs berufsbegleitenden Studiengängen der Fraunhofer Academy (www.academy.fraunhofer.de).

Kontakt:
Fraunhofer Academy
Dr. Roman Götter
Leiter der Fraunhofer Academy
Hansastraße 27c
80686 München
Telefon 089 1205 1515
roman.goetter@fraunhofer.de
www.academy.fraunhofer.de
Veröffentlichung frei, Beleg erbeten - Bildmaterial und ausführlicher Pressetext mit weiterführenden Links bei www.mpr-frankfurt.de/academy oder auf Anfrage, s. Antwortabschnitt unten.
Antwortabschnitt per E-Mail presse@mpr-frankfurt.de
Post oder Fax 069 71 03 43 46 an
mpr
marketing public relations promotion
Bockenheimer Landstr. 17-19
60325 Frankfurt am Main
Fraunhofer Academy - Berufsbegleitendes Diplomstudium Logistikmanagement
( ) Bitte schicken Sie mir den Pressetext per E-Mail an:
( ) Bitte schicken Sie mir Bildmaterial per E-Mail an:
( ) Bitte nehmen Sie mich in den Presseverteiler für die Fraunhofer Academy auf.

| Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.diplom-logistik.unisg.ch
http://www.academy.fraunhofer.de
http://www.mpr-frankfurt.de/presse/academy/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

nachricht Das Klassenzimmer der Zukunft - DFKI & TUK eröffnen neues Labor für digitale Lehr- und Lernmethoden
03.05.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Geregelter Nano-Aufbau

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

24.05.2018 | Energie und Elektrotechnik

Produktiver und attraktiver Montage­arbeits­platz

24.05.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics