Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesweit einmalig: Vierjähriges Bachelorstudium an der FH Mainz führt zum Architekten-Titel

11.12.2007
Als bundesweit erste Hochschule bietet die Fachhochschule Mainz ab dem Winter-semester 2007/08 das Modell eines kammerbefähigten 8-semestrigen Bachelor-studiengangs Architektur mit konsekutivem 2-semestrigem Masterstudiengang an.

Dies bedeutet, dass die Mainzer Bachelor-Absolventen nach vier Jahren Regelstudienzeit und einer Berufspraxis von zwei Jahren die anerkannte und in Deutschland etablierte Berufsqualifikation erreichen und zum Führen des Titels Architekt/in berechtigt sind.

"Das Studienmodell 8+2 ist ein Alleinstellungsmerkmal der FH Mainz, so Präsident Prof. Dr. - Ing. Gerhard Muth, "das unseren Studierenden im Vergleich mit anderen Hochschulen in Deutschland zusätzliche Chancen für den Start in ihren Beruf einräumt." An den meisten deutschen Hochschulen wird ein 6-semestiger Bachelor-Studiengang, gefolgt von einem 4-semestrigen Masterstudiengang angeboten, wobei erst der Masterstudiengang zur Lizensierung als Architekt führt.

Vor dem Hintergrund, dass der Abschluss eines 6-semestrigen Bachelorstudiengangs europaweit nicht zur Berufsausübung als Architekt/in qualilfiziert, hat sich auch der Hauptgeschäftsführer der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Dr. Michael E. Coridaß, mit Nachdruck für das "8+2"-Modell ausgesprochen: "Für sechssemestrige Bachelor-Absolventen sieht die Architektenkammer weder Bedarf am Arbeitsmarkt, noch Chancen einer adäquaten Vergütung - es sei denn, es würde zu einer Verdrängung der bisherigen Bauzeichner und Bautechniker kommen."

... mehr zu:
»Architekt »Architektenkammer

Master-Architekturstudiengang "Wohnen - Bestand + Entwerfen"

Der auf "Wohnen - Bestand + Entwerfen" spezialisierte Masterstudiengang der FH Mainz stellt ein attraktives Angebot nicht nur für die Absolventen von Bachelor- , sondern auch von Diplomstudiengängen in der Architektur dar, weil sie den
europaweit anerkannten Master-Abschluss hier in nur einem Jahr erwerben können. Zudem gewinnt das Thema der strategischen Wohnbestandsentwicklung immer stärker an Bedeutung, weil die alten Wohnungsbestände anwachsen und den veränderten Anforderungen der sich wandelnden Gesellschaft angepasst werden müssen.

Dafür benötigt die Wohnungswirtschaft zunehmend Architekten, die Nachfragesituationen und Einflussfaktoren für zukunftsfähige Erneuerungsstrategien auf dem Wohnungsmarkt analytisch beurteilen und Prognosen für sozialräumlich verträgliche Entwicklungskonzepte der Quartiere systematisch herleiten und später umsetzen können.

Teilzeitstudiengänge mit integrierter Praxis

Die Architekturstudiengänge an der FH Mainz können auch als Teilzeitstudiengänge belegt werden: als 10-semestriger Bachelor-Teilzeitstudiengang mit integrierter Praxis sowie als 3-semestriger berufsbegleitender Masterstudiengang. Das Studienmodell mit integrierter Praxis hat sich in Mainz seit vielen Jahren bewährt. Die Hochschule kann auf zahlreiche Kooperationen mit Partnern des Baugewerbes sowie in Architekturbüros und Planungsämtern im Rhein-Main-Gebiet verweisen.

Im CHE-Hochschulranking vom Mai 2007 rangiert die Lehreinheit Architektur der FH Mainz zusammen mit zwei anderen Fachhochschulen bundesweit auf dem 3. Platz.

Bettina Augustin | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-mainz.de/

Weitere Berichte zu: Architekt Architektenkammer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics