Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

38 Bewerber beim Spitzencluster-Wettbewerb des BMBF am Start

10.12.2007
Schavan: "Wir haben eine große Dynamik ausgelöst"

In der erste Runde des Spitzencluster-Wettbewerbs sind insgesamt 38 Bewerbungen eingegangen. Dieses Ergebnis zeigt, dass der hohe Anspruch des Wettbewerbs an die Leistungsfähigkeit der Bewerber realisiert worden ist.

Bundesforschungsministerin Annette Schavan sagte am Montag in Berlin: "Mit dem Wettbewerb haben wir eine große Dynamik ausgelöst: Cluster aus Wirtschaft und Wissenschaft stellen sich auf und fokussieren ihre Stärken. Davon profitieren alle Beteiligten. Die besten Konzepte werden wir auszeichnen und fördern, damit sie international an die Spitze kommen."

Von den 38 Bewerbungen stammen acht aus Bayern, sieben aus Baden-Württemberg und weitere sieben aus den neuen Ländern. Die thematischen Schwerpunkte der Bewerbungen liegen mit neun Skizzen (24%) in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologien, Gesundheit und Produktion mit je acht Skizzen (21%) sowie Verkehr (vier Skizzen, 11%).

Ziel des Ende August 2007 gestarteten Wettbewerbs ist es, die Innovationskraft der leistungsfähigsten Cluster aus Wissenschaft und Wirtschaft zu stärken und sie auf dem Weg in die internationale Spitzengruppe zu unterstützen. Unter dem Motto "Deutschlands Spitzencluster - Mehr Innovation. Mehr Wachstum. Mehr Beschäftigung" soll die mit insgesamt 600 Millionen Euro dotierte Förderung dazu beitragen, dass die Cluster ihre Ideen schneller in neue Produkte, Prozesse und Dienstleistungen umsetzen. In drei Wettbewerbrunden sollen jeweils bis zu fünf Spitzencluster ausgewählt werden, die über einen Zeitraum von maximal fünf Jahren mit insgesamt bis zu 200 Millionen Euro gefördert werden können. Im März 2008 wird die Entscheidung über die bis zu 15 Finalisten getroffen, aus denen im September 2008 die fünf Spitzencluster der ersten Wettbewerbsrunde ausgewählt werden.

Das hochrangig besetzte Auswahlgremium steht unter dem Vorsitz von Prof. Dr.-Ing. Joachim Milberg, Präsident von acatech - Konvent für Technikwissenschaften der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften e. V. Die unabhängige Jury ist am 7. Dezember 2007 zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengetroffen und hat die Arbeit aufgenommen.

Weitere Informationen zur Jury und eine Liste der Bewerber finden Sie unter: www.spitzencluster.de

Eine grafische Darstellung steht im Internet unter: http://www.hightech-strategie.de/_media/spitzencluster_bitv_1207.pdf bereit.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/
http://www.spitzencluster.de
http://www.hightech-strategie.de/_media/spitzencluster_bitv_1207.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

nachricht Roboter als Förderer frühkindlicher Bildung – Neues Forschungsprojekt an der Uni Paderborn
07.02.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics