Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschland bei PISA und im CHE-ExcellenceRanking stark in den Naturwissenschaften

04.12.2007
In den naturwissenschaftlichen Fächern ziehen viele Hochschulen in Deutschland und Großbritannien herausragende Forscherteams an.

Mit dem "CHE Ranking of Excellent European Graduate Programmes in Natural Sciences and Mathematics " (kurz CHE ExzellenceRanking) stellt das CHE die Leuchttürme der Spitzenforschung für die Fächer Biologie, Chemie, Mathematik und Physik an den Hochschulen in Europa heraus. Maßgeblich waren die Menge und die Qualität der Publikationen, die Anzahl herausragender Wissenschaftler am Fachbereich sowie Beteiligungen am Marie Curie Programm der Europäischen Union.

Europaweit wurde eine Top-Gruppe von rund 500 Fachbereichen an etwa 215 Hochschulen in 20 Ländern identifiziert. In dieser Top-Gruppe der europäischen Hochschulforschung ist Deutschland mit 42 Hochschulen vertreten und liegt damit gleich auf mit Großbritannien.

Aus der Top-Gruppe heben sich noch einmal die Hochschulen heraus, die in drei der vier Indikatoren Spitze waren. Sie wurden zu einer Excellence-Gruppe zusammengefasst und einer Zusatzanalyse, die u.a. eine Studierendenbefragung umfasst, unterzogen. 56 Hochschulen in 13 Ländern konnten sich für die Excellence-Gruppe qualifizieren. Deutschland mit 21 Fakultäten an 13 Hochschulen und Großbritannien mit 22 Fakultäten an 12 Hochschulen sind im europaweiten Vergleich für alle betrachteten Fächer an der Spitze.

Damit bieten sie zusammen fast die Hälfte der universitären Spitzenforschungsstätten für angehende Master- und Promotionsstudierende. Aber auch kleine Länder wie die Schweiz, die Niederlande oder Schweden konnten sich herausragend positionieren. Vier Hochschulen belegen in allen vier Fächern Spitzenpositionen: Die ETH Zürich, Universität Utrecht, Imperial College London und die Universität Cambridge. Gemeinsam mit den Universitäten in Leiden, Kopenhagen und Oxford kann die TU München in drei der vier Fächer glänzen.

CHE-Leiter Detlef Müller-Böling kommentiert die guten Resultate aus dem Excellence-Ranking auch im Blick auf die Naturwissenschaften aus der PISA-Studie: "Den deutschen Schülern, die jetzt bei der PISA-Studie in den Naturwissenschaften so gut abgeschnitten haben, ist es egal, ob sie vergleichbar mit den Vorjahren sind. Ihr Blick ist in die Zukunft gerichtet und da können wir ihnen in Deutschland eine ganze Reihe von besten Forschungsstätten bieten."

Fakten und Erläuterungen zum CHE-ExcellenceRanking finden sich auf den Seiten des CHE unter www.che-excellence-ranking.eu

Die Ergebnisse finden sich bei ZEIT online unter http://www.excellence-ranking.org

Am 5. Dezember 2007 erscheint das Studierendenmagazin ZEIT Campus mit aufbereiteten Daten und zusätzlichen Länderinformationen.

Bei Fragen zum CHE-ExcellenceRanking erreichen Sie die Experten im CHE unter:
excellence@che-ranking.de
Telefon: 05241 21179-71

Britta Hoffmann-Kobert | idw
Weitere Informationen:
http://www.che-excellence-ranking.eu
http://www.excellence-ranking.org

Weitere Berichte zu: CHE-ExcellenceRanking Naturwissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten