Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

22 Millionen Euro für Spitzenforschung an Niedersachsens Hochschulen

26.11.2007
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) stellt im Rahmen des Förderprogramms "Sonderforschungsbereiche" (SFB) in den nächsten vier Jahren insgesamt 22 Millionen Euro für Projekte der Spitzenforschung an niedersächsischen Hochschulen zur Verfügung.

"Dies ist ein erneuter Beweis für die Leistungsfähigkeit der Forschung an niedersächsischen Hochschulen. Die Sonderforschungsbereiche prägen das Profil einer Hochschule und leisten einen wichtigen Beitrag zum Ansehen der niedersächsischen Forschung im internationalen Wettbewerb", erklärte der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann.

Drei Fortsetzungsanträge aus Niedersachsen wurden genehmigt:

o "Zytokin-Rezeptoren und Zytokin abhängige Signalwege als therapeutische Zielstrukturen" der Medizinischen Hochschule Hannover wird mit 10,4 Millionen Euro gefördert.

... mehr zu:
»DFG

o "Automatische Verifikation und Analyse komplexer Systeme" der Universität Oldenburg erhält insgesamt 3,8 Millionen Euro.

o "Membranproteine: Funktionelle Dynamik und Kopplung an Reaktionsketten" der Universität Osnabrück wird in den nächsten drei Jahren mit insgesamt 3,6 Millionen Euro unterstützt.

Daneben fördert die DFG zwei neue SFB/Transregio-Projekte, an denen Wissenschaftler mehrerer Standorte kooperieren:

o "Technologische Grundlagen für den Entwurf thermisch und mechanisch hochbelasteter Komponenten zukünftiger Raumtransportsysteme" unter Beteiligung der Technischen Universität Braun-schweig und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Göttingen wird mit 1,5 Millionen Euro gefördert.

o "Das Gehirn als Ziel von entzündlichen Prozessen" an dem sich die Universitätsmedizin Göttingen und das Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin in Göttingen beteiligen. Die Göttinger Wissen-schaftler erhalten in diesem Verbundprojekt insgesamt 2,7 Millionen Euro in den nächsten vier Jahren.

Meike Ziegenmeier | idw
Weitere Informationen:
http://www.mwk.niedersachsen.de

Weitere Berichte zu: DFG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Agrophotovoltaik goes global: von Chile bis Vietnam

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

20.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics