Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aufschlussreicher Blick ins Hirn

21.11.2007
Ministerium fördert Kooperation von Lern- mit Hirnforschern

Wie Kinder und Jugendliche lernen, ist eine spannende Frage für Hirnforscher. Und auch umgekehrt gilt: Für Lernforscher sind die Erkenntnisse jener Kollegen, die das menschliche Denkorgan untersuchen, sehr aufschlussreich.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Wissenschaft an dieser interessanten Schnittstelle mit der Initiative NIL (Neuroscience - Instruction - Learning). Anlässlich einer Statuskonferenz zu dem Thema in Berlin zog Bundesforschungsministerin Annette Schavan eine positive Zwischenbilanz: "Die Initiative ist ein Paradebeispiel für zukunftsweisende Bildungsforschung." Charakteristische Merkmale seien Interdisziplinarität, Internationalisierung und die Stärkung des Nachwuchses. NIL passt nach den Worten der Ministerin zudem optimal zu dem eine Woche zuvor präsentierten Rahmenprogramm des Bundes zur Stärkung der empirischen Bildungsforschung.

Die Statuskonferenz bilanziert die ersten beiden Förderphasen und stellt eine Reihe unterschiedlicher Forschungsprojekte vor. Dazu zählen Projekte zur Lesekompetenz, zur Entwicklung von mathematischem Verständnis und zum Einfluss von Schlaf, Musiktherapie und körperlicher Betätigung auf die Lernfähigkeit von Schülerinnen und Schülern. Zugleich wird die nächste Etappe des Programms vorbereitet, die Mittel werden zudem aufgestockt: Für die ersten beiden Phasen hatte das BMBF insgesamt mehr als eine Million Euro bereit gestellt, in der im Jahr 2008 beginnenden dritten Phase werden es drei Millionen Euro sein.

Weitere Informationen zu NIL finden Sie unter: http://www.nil-programm.de/ sowie in Band 13 der Schriftenreihe Bildungsreform "Lehr-Lernforschung und Neurowissenschaften - Erwartungen, Befunde, Forschungsperspektiven". (www.bmbf.de/pub/bildungsreform_band_dreizehn)

Informationen zu diesem Themenkreis enthält auch Band 18 der Schriftenreihe Bildungsreform "Macht Mozart schlau? - Die Förderung kognitiver Kompetenzen durch Musik" (http://www.bmbf.de/pub/macht_mozart_schlau.pdf).

Beide Bände können bestellt werden beim Referat Öffentlichkeitsarbeit, Fax: 01805 - 262 303 (0,14 Euro/Min.) oder per E-Mail bei books@bmbf.bund.de.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Berichte zu: Bildungsforschung Bildungsreform NIL Statuskonferenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten