Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aufschlussreicher Blick ins Hirn

21.11.2007
Ministerium fördert Kooperation von Lern- mit Hirnforschern

Wie Kinder und Jugendliche lernen, ist eine spannende Frage für Hirnforscher. Und auch umgekehrt gilt: Für Lernforscher sind die Erkenntnisse jener Kollegen, die das menschliche Denkorgan untersuchen, sehr aufschlussreich.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Wissenschaft an dieser interessanten Schnittstelle mit der Initiative NIL (Neuroscience - Instruction - Learning). Anlässlich einer Statuskonferenz zu dem Thema in Berlin zog Bundesforschungsministerin Annette Schavan eine positive Zwischenbilanz: "Die Initiative ist ein Paradebeispiel für zukunftsweisende Bildungsforschung." Charakteristische Merkmale seien Interdisziplinarität, Internationalisierung und die Stärkung des Nachwuchses. NIL passt nach den Worten der Ministerin zudem optimal zu dem eine Woche zuvor präsentierten Rahmenprogramm des Bundes zur Stärkung der empirischen Bildungsforschung.

Die Statuskonferenz bilanziert die ersten beiden Förderphasen und stellt eine Reihe unterschiedlicher Forschungsprojekte vor. Dazu zählen Projekte zur Lesekompetenz, zur Entwicklung von mathematischem Verständnis und zum Einfluss von Schlaf, Musiktherapie und körperlicher Betätigung auf die Lernfähigkeit von Schülerinnen und Schülern. Zugleich wird die nächste Etappe des Programms vorbereitet, die Mittel werden zudem aufgestockt: Für die ersten beiden Phasen hatte das BMBF insgesamt mehr als eine Million Euro bereit gestellt, in der im Jahr 2008 beginnenden dritten Phase werden es drei Millionen Euro sein.

Weitere Informationen zu NIL finden Sie unter: http://www.nil-programm.de/ sowie in Band 13 der Schriftenreihe Bildungsreform "Lehr-Lernforschung und Neurowissenschaften - Erwartungen, Befunde, Forschungsperspektiven". (www.bmbf.de/pub/bildungsreform_band_dreizehn)

Informationen zu diesem Themenkreis enthält auch Band 18 der Schriftenreihe Bildungsreform "Macht Mozart schlau? - Die Förderung kognitiver Kompetenzen durch Musik" (http://www.bmbf.de/pub/macht_mozart_schlau.pdf).

Beide Bände können bestellt werden beim Referat Öffentlichkeitsarbeit, Fax: 01805 - 262 303 (0,14 Euro/Min.) oder per E-Mail bei books@bmbf.bund.de.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Berichte zu: Bildungsforschung Bildungsreform NIL Statuskonferenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften