Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsches Primatenzentrum und Universitätsmedizin Göttingen erhalten 2,45 Millionen Euro internationale Fördermittel

07.11.2007
Internationales Forschungsprojekt zur Erforschung BSE-artiger Krankheitserreger unter Federführung des Deutschen Primatenzentrums. Prion- und Demenzforschung in der Neuropathologie der Universitätsmedizin Göttingen beteiligt. Land Niedersachsen fördert Vorhaben mit 250.000 Euro.

Das Deutsche Primatenzentrum (DPZ) wird im Rahmen einer deutsch-kanadischen Kooperation ein internationales Forschungsprojekt mit BSE-artigen Krankheitserregern starten. Beteiligt ist dabei der Schwerpunkt Prion- und Demenzforschung in der Neuropathologie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG).

Das Vorhaben wird von der "Alberta Prion Research Initiative (APRI)" für fünf Jahre mit insgesamt 3,5 Millionen Euro gefördert. Rund 2,9 Millionen Euro fließen nach Deutschland. In Niedersachsen werden Projekte am DPZ mit zwei Millionen Euro und am Schwerpunkt Prion- und Demenzforschung der UMG mit 450.000 Euro unterstützt. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert das Forschungsvorhaben mit 250.000 Euro. Die Zusage des Landes war ein wichtiges Argument bei den Verhandlungen mit den kanadischen Geldgebern.

In dem Forschungsprojekt soll das Risiko untersucht werden, ob und inwieweit die Chronic Wasting Disease (CWD) auf den Menschen übertragen werden kann. CWD ist eine mit der BSE verwandte chronisch auszehrende Krankheit der Hirsche und gehört zur Gruppe der Prionerkankungen. Bis zu 15 Prozent der Wildtiere in Nordamerika sind bereits befallen.

Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann, zeigte sich erfreut darüber, dass es gelungen ist, das Forschungsprojekt nach Göttingen zu holen. "Damit stärken wir die Prionforschung in Deutschland und zeigen, dass der Exzellenz-Standort Göttingen geeignet ist, nachhaltig leistungsfähige und international wettbewerbsfähige Forschung auf diesem Gebiet zu leisten."

Das Interesse der kanadischen Seite an der Durchführung des Projekts liegt darin begründet, dass durch die Verbreitung CWD ein wichtiger Wirtschaftszweig betroffen ist und ein Risiko für zahlreiche Konsumenten von Produkten aus Wildfleisch bestehen könnte. In Kanada ist die Möglichkeit, CWD auf Primaten zu übertragen, nicht gegeben. In Europa ist durch die Erfahrungen mit der BSE-Krise und dem verstärkten Aufbau von Forschungskapazitäten die erforderliche Kompetenz vorhanden. Das DPZ koordinert bereits ein EU gefördertes BSE-Projekt zur Risikoabschätzung für den Menschen.

An dem CWD-Forschungsvorhaben sind von deutscher Seite die führenden Experten im Bereich der Prionforschung beteiligt. Neben den niedersächsischen Einrichtungen sind zudem die TU München und das Robert-Koch-Institut eingebunden. Die europäische Koordinierung obliegt dem DPZ. Der Start des Projektes ist für 2008 vorgesehen.

Der Titel des Forschungsvorhabens lautet "Comprehensive risk assessment of Chronic Wasting Disease (CWD) transmission of humans using non-human primates".

WEITERE INFORMATIONEN:

Deutsches Primatenzentrum DPZ
Kommunikation
Dr. Dr. Schwibbe, Telefon 0551 / 3851-120
Kellnerweg 4, 37077 Göttingen
mschwib2@gwdg.de
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Weller, Telefon 0551 / 39-9959
Robert-Koch-Str. 42, 37075 Göttingen,
presse.medizin@med.uni-goettingen.de
Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referatsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt B. Neubert, Telefon 0511 / 120-2604
Leibnizufer 9, 30169 Hannover
kurt.neubert@mwk.niedersachsen.de

Dr. Dr. Michael Schwibbe | idw
Weitere Informationen:
http://dpz.eu/

Weitere Berichte zu: CWD DPZ Demenzforschung Universitätsmedizin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Schulraum in Stuttgart mit VLC-Technologie vom Fraunhofer HHI eröffnet
03.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie