Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konsens wissenschaftlicher Fahrplan zur Lenkung der globalen Energieentwicklung veröffentlicht

22.10.2007
'Lighting the Way' beschreibt die wissenschaftlichen Rahmenbedingungen zur Sicherung wirtschaftlichen Wachstums und des Klimaschutzes

Der InterAcademy Council veröffentlichte heute einen Bericht, welcher von den Regierungen in Brasilien und China in Auftrag gegeben wurde und die Rahmenbedingungen für wissenschaftlichen Konsens zur Lenkung globaler Energieentwicklungen identifiziert und näher ausführt.

Lighting the Way: Ausgerichtet auf umweltverträgliche zukünftige Energien wird der wissenschaftliche, technologische und strategische Fahrplan für Energiequellen entwickelt, welcher das wirtschaftliche Wachstum sowohl in industrialisierten wie auch Schwellenländern vorantreiben kann und gleichzeitig Klimaschutz und globale Entwicklungsziele garantiert.

Eine internationale Konferenzschaltung wird für Medienmitglieder am Montag, 22. Oktober um 10:00 Uhr U.S. EDT/ 12:00 Uhr Brasilien/ 14:00 Uhr GMT/ 15:00 Uhr London/ 22:00 Uhr CST (China Standard Time) gehalten. Anrufinformationen sind auf Anfrage erhältlich.

... mehr zu:
»Energieentwicklung »Lenkung

Lighting the Way erwartet unverzügliche und gleichzeitige Aktionen in drei Bereichen:

-- Abgestimmte Anstrengungen müssen ergriffen werden, um die
Energieeffizienz zu verbessern und den Karbonausstoss der
Weltwirtschaft zu reduzieren, einschliesslich der weltweiten
Einführung von Preissignalen für Karbonemissionen.
-- Technologien müssen für die Karbon-Absonderung und Erfassung von
fossilen Brennstoffen, insbesondere Kohle, entwickelt und eingesetzt
werden.
-- Entwicklung und Einsatz erneuerbarer Energietechnologien müssen
umweltverantwortlich beschleunigt werden.
"Der gewohnte Weg', auf dem wir uns bei Enegiefragen heute befinden, ist nicht zukunftsträchtig und ist dem langfristigen Wohlstand aller Nationen gegenläufig," sagte heute Nobelpreisträger Steven Chu, Ko-Vorsitzender von Lighting the Way und Direktor des Lawrence Berkeley National Lab. "Dieser Bericht unterstreicht die Wichtigkeit der Energieprobleme und beschreibt weiterhin Technologien, die bereits heute angewandt werden, notwendige wissenschaftliche und technologische Innovationen und Strategien, welche von den politisch Verantwortlichen bei der Führung ihrer Nationen zu einer florierenden, sicheren und umweltfreundlicheren vernünftigen Energiezukunft genutzt werden können."

Lighting the Way empfiehlt, dass Regierungen, gemeinsam in zwischenstaatlichen Organisationen, realistische Preissignale für Kohlendioxidemissionen unter der Berücksichtigung, dass Wirtschafts- und Energiesysteme unterschiedlicher Länder zu unterschiedlichen Strategien und Bewegungsabläufen führen, vereinbaren sollten.

Der Bericht wurde der brasilianischen und chinesischen Führung durch die Ko-Vorsitzenden Chu und Jose Goldemberg, früherer Staatssekretär für Umwelt für das Bundesland Sao Paulo, Brasilien, direkt übergeben. Der chinesische Premier Wen Jiabao erhielt die Ergebnisse und Empfehlungen des Berichts persönlich während einer Zusammenkunft mit Chu in Peking und der brasilianische Minister für Wissenschaft und Technologie, Sergio Machado Rezende, erhielt den Bericht in einem Treffen mit Goldemberg.

Lighting the Way wurde durch eine Studiengruppe bestehend aus 15 weltweit anerkannten Fachleuten aus Brasilien, China, Europa, Indien, Japan, Russland, den Vereinigten Staaten sowie anderer Länder, die aus Nennungen von über 90 Wissenschaftsakademien weltweit ausgewählt wurden, erarbeitet. Der InterAcademy Council, der die weltführenden Akademien der Wissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Medizin vertritt, ernannte das Gremium einschliesslich Rajendra Pachauri, Vorsitzender des zwischenstaatlichen Gremiums für Klimawechsel und Empfänger des Friedensnobelpreises 2007.

Lighting the Way ist vollständig auf der IAC Website www.interacademycouncil.net verfügbar.

Der InterAcademy Council startete die Studie im Jahr 2005 und kommissionierte 19 Berichte mit der Information von sieben Energieworkshops in den Jahren 2005 und 2006. Der Bericht wurde ausführlichen Peerbewertungen unterzogen, die durch Ralph Cicerone, Präsident der U.S. National Academy of Sciences und R.A. Mashelkar, Präsident der Indian National Science Academy überwacht wurden und umfasst die Analysen und Aktionen führender globaler Energie- und Entwicklungsinstitute wie dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, der Weltbank und der Internationalen Energieagentur.

Mit dem Ansprechen des ungleichen Zugriffs auf Energie und wirtschaftliche Entwicklung durch ein Drittel der Weltbevölkerung fordert Lighting the Way den garantierten Zugriff auf elementare, moderne Energiedienste für die Ärmsten der Welt als einen notwendigen Bestandteil globaler Energieentwicklung. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass es im besten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interesse der Schwellenländer ist, den verschwenderischen Umgang mit Energie, wie heute in den industrialisierten Ländern üblicherweise betrieben, zu überspringen und liefert Empfehlungen, wie Regierungen, Industrie und multinationale Agenturen wie die Vereinten Nationen und die Weltbank den Weg ebnen können.

Lighting the Way skizziert Anreize, welche die Entwicklung innovativer Lösungskonzepte beschleunigen können, liefert Empfehlungen für Finanzinvestitionen in Forschung und Entwicklung und sondiert andere Überleitungspfade, mit denen die Energie Angebot-und-Nachfrage-Landschaft weltweit transformiert werden kann.

Mit dem Ansprechen der Herabsetzung der Umweltauswirkungen der Erzeugung und Nutzung von Energie will Lighting the Way globale Aktionen zum Klimawechsel informieren, wie die Implementierung des Kyoto Protokolls, Festlegung des Programms für die asiatisch-pazifische Partnerschaft für saubere Entwicklung und gutes Klima und fortgesetzte multinationale Gespräche zu zukünftigen globalen Aktionen zur Reduzierung der Treibhausemissionen.

Für weitere Informationen und zum Download des Berichts besuchen Sie bitte die IAC Website bei www.interacademycouncil.net.

John P. Campbell | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.interacademycouncil.net

Weitere Berichte zu: Energieentwicklung Lenkung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik