Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Beispielhafte Partnerschaft: TU Ilmenau und Moskauer Energetisches Institut gründen Fakultät

18.09.2007
Mehr als 50 Jahre Zusammenarbeit, 40 Jahre Partnerschaftsvertrag, 10 Jahre gemeinsame deutschsprachige Informatikausbildung in Moskau und jetzt sogar eine gemeinsame Fakultät: Am 20. September eröffnen die Technische Universität Ilmenau und das Moskauer Energetische Institut (TU) in Moskau ihre gemeinsame deutsch-russische Fakultät, die German Engineering Faculty MEI-TU Ilmenau.
Aus diesem Anlass wird vom 20. bis 22. September eine vom Rektor Professor Peter Scharff angeführte Delegation der TU Ilmenau nach Moskau reisen.

Die Partnerschaft zwischen der Technischen Universität Ilmenau und dem Moskauer Energetischen Institut (TU) steht schon lange für herausragende internationale Hochschulkooperation.

"Das MEI pflegt heute mit keiner anderen Partneruniversität so enge Kontakte," betonte der Rektor des MEI, Professor Sergey V. Serebrjannikov, anlässlich seines Ilmenau-Besuchs im Juni dieses Jahres. Der Ilmenauer Rektor, Professor Peter Scharff, ergänzt: "Mit der Fakultätsgründung mündet unsere schon in der Vergangenheit beispielhafte Zusammenarbeit in einer nochmals höheren und für beide Einrichtungen bisher einmaligen Qualitätsstufe. Darauf sind wir sehr stolz."

... mehr zu:
»Elektrotechnik
Der Grundstein der Kooperation wurde bereits im Jahre 1953 mit dem Besuch des damaligen Rektors des MEI, Professor Michail G. Tschilikin, bei seinem Amtskollegen, dem Gründungsrektor der Hochschule für Elektrotechnik Ilmenau, Professor Hans Stamm, gelegt. Schon ein Jahr später reisten die ersten Ilmenauer Starkstromtechniker zum Studium nach Moskau.

Die Zusammenarbeit in Lehre und Forschung wurde seither ständig erweitert und der 1967 geschlossene Partnerschaftsvertrag 1992 erneuert.

Durch die Förderung des DAAD, des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft e. V., der Siemens AG und die kontinuierliche Unterstützung des Akademischen Auslandsamtes der TU Ilmenau konnte 1997 der gemeinsame deutschsprachige Studiengang Ingenieurinformatik am MEI eingeführt werden. Rund 330 Moskauer Studierende haben seither an diesem Programm teilgenommen, 25 Vorlesungsreihen wurden von Ilmenauer Dozenten und Professoren in Moskau gehalten. Zwischen vier und acht Studierende absolvieren jährlich Studienaufenthalte in Ilmenau sowie ein fünfmonatiges Praktikum in einer deutschen Firma.

2001 wurde die Kooperation ein weiteres Mal ausgebaut: Im Rahmen des DAAD-Programms "Export deutscher Studienangebote" startete unter Leitung von Professor Wolfgang Fengler (TU Ilmenau) sowie Professor Igor N. Zhelbakov (MEI) ein neues Ausbildungsprojekt zur Erlangung eines Doppel-Diploms MEI/TU Ilmenau im Studiengang Ingenieurinformatik, aus dem bislang 30 Absolventen hervorgegangen sind. Seit 2004 wird das Programm auf Ilmenauer Seite durch Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Fritz betreut.

Die äußerst positive Evaluierung des Projekts im Jahre 2005 führte erneut zu einer deutlichen Ausweitung der Zusammenarbeit. Dank der Beteiligung der Fakultäten für Elektrotechnik und Informationstechnik sowie für Maschinenbau können Bachelor-Absolventen des MEI nunmehr auch in den Studiengängen Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik und Optronik den Doppel-Master erwerben; weitere Fächer sollen bald folgen.

Die damit möglich gewordene Eröffnung der gemeinsamen Fakultät in Moskau ist der bisherige Höhepunkt aller Aktivitäten. Diese Fakultät wird gleichzeitig fester Bestandteil des Zentrums für Aus- und Weiterbildung (ZPP) des MEI sein, worin sich in besonderem Maße der hohe Stellenwert der Partnerschaft am MEI dokumentiert. In Würdigung des Engagements der TU Ilmenau um die Zusammenarbeit verleiht das Moskauer Energetische Institut dem Ilmenauer Rektor im Rahmen der Feierlichkeiten zur Fakultätsgründung die Ehrendoktorwürde.

Weitere Informationen/Kontakt:
TU Ilmenau, Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Fritz, Telefon. 03677 69-2231

Wilfried Nax | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-ilmenau.de/

Weitere Berichte zu: Elektrotechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie