Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online lernen, um Bauschäden zu vermeiden

02.08.2007
Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Stuttgart startet gemeinsam mit der Universität Stuttgart zum Wintersemester 2007 den europaweit ersten Online-Kurs, mit dem ein Master-Abschluß in Bauphysik erreicht werden kann. Auf dem Fraunhofer Academy Day am 24. September 2007 im Münchner Fraunhofer-Haus haben Interessierte die Möglichkeit diese und viele weitere Fortbildungsangebote kennenzulernen.

In schlecht gegen Kälte isolierten Räumen bilden sich leicht Schimmelpilze. Da hilft nur nachbessern. Solche umständlichen und aufwändigen Nachbesserungen können vermieden werden, wenn Architekten und Bauherren besser ausgebildet sind. Die Initiatoren des neuen Master-Studiengangs Bauphysik gehen davon aus, dass durch besseres Fachwissen jährlich fast drei Mrd Euro an Bauschäden vermieden werden könnten. Um eine wissenschaftliche Weiterbildung komme man nicht mehr herum. Insbesondere die Wechselwirkung unterschiedlicher bauphysikalischer Maßnahmen lasse sich ohne einen qualifizierten theoretischen Hintergrund nicht mehr in den Griff bekommen.

Die Studiengebühren dieses auf vier Semester angelegten Weiterbildungsstudiengangs liegen bei 13 000 Euro – »eine Investitition, die sich angesichts der enormen Reparaturkosten für jeden einzelnen Teilnehmer und seine Firma kurzfristig auszahlen wird«, erwartet Dr. Roman Götter, der sich seitens der Fraunhofer Technology Academy für die Etablierung dieses neuen Kurses einsetzt.

Kurs verbessert Wettbewerbschancen

... mehr zu:
»Bauschaden »IBP

Professor Sedlbauer, Leiter des IBP, weiß aufgrund seiner Lehrtätigkeit in Stuttgart, dass Bauingenieure mit Spezialisierung auf Bauphysik am Arbeitsmarkt die besten Chancen haben – national wie international. Und Unternehmen mit qualifizierten Mitarbeitern verbessern ihre Chancen im Wettbewerb. Die bundesweit rund 140 000 Bauingenieure und 93 000 Architekten bekommen mit dem Online-»Master of Building Physics« (M. BP.) die Möglichkeit, sich berufsbegleitend in zwei Jahren weiterzuqualifizieren. Bereits jetzt liegen Anfragen von über fünfzig Interessenten vor. Sechs Fachmodule (Energie, Schall und Schwingungen, Sondergebiete der Bauphysik – Brandschutz und Lichtplanung, Feuchteschutz und Raumklima, Klima und Umwelt, Rechentools und Messeinrichtungen), zwei Praxis- und führungsorientierte Module (Anwendung und Softskills und fachübergreifende Kompetenzen) sowie die Master-Thesis, vergleichbar einer Diplom-arbeit, müssen absolviert werden. Akzeptiert werden nur Bewerber mit einem berufsqualifizierenden ersten Hochschulabschluss sowie zweijähriger Berufserfahrung. Auch für Ingenieure aus benachbarten Disziplinen – Haustechnik, Verfahrenstechnik, Umweltschutztechnik, Immobilientechnik, um nur einige zu nennen – könnte der Kurs interessant sein.

Damit die Absolventen parallel zum Aufbaustudium weiter ihrem Beruf nachgehen können, wird der Kurs zu vier Fünfteln online in betreuten Sitzungen angeboten. Immerhin 20 Wochenstunden müssen so am Arbeitsplatz oder zuhause bewältigt werden. Die zehn Präsenztage pro Semester werden vorwiegend auf die Wochenenden gelegt und an der Universität Stuttgart und im Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP abgehalten. Die laufenden Erkenntnisse aus der Forschung am Institut sollen die Studieninhalte stets aktuell halten.

Die technische Basis des Online-Studiums stellt das Rechenzentrum der Universität Stuttgart mit der seit Jahren bewährten Lernplattform Ilias bereit. Für die Bauphysik wurde Ilias um europaweit einzigartige Funktionen erweitert: einen Online-Formeleditor und formelbasiertes Rechnen. Beides existierte bisher nirgendwo auf dem Markt, sei aber für einen Ingenieurstudiengang unverzichtbar, erklärt Sedlbauer. Akkreditiert und damit vorab unabhängig geprüft wurde der Kurs von der Agentur ASIIN, der maßgebliche Berufs- und Wirtschaftsverbände angehören.

Dr. Roman Götter | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Bauschaden IBP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics