Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Service für Studieninteressierte: Uni entwickelt "Study Finder"

23.07.2007
Gemeinsame Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung, Kultur und Wissenschaft und der Universität des Saarlandes

Im Zuge verbesserter Serviceleistungen für Studieninteressierte entwickelt die Universität des Saarlandes mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Kultur und Wissenschaft ein neues Internetportal, "Study Finder", das Oberstufenschülern bei der Wahl des passenden Studiengangs helfen soll. Das Konzept aus Bereitstellung von Informationen, Hilfestellung zur Selbsteinschätzung und integrierten eLearning-Modulen ist einzigartig in der deutschen Hochschullandschaft. Das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft fördert das Vorhaben mit 57.600 Euro.

Ziel des Projektes "Study Finder" ist die Entwicklung eines Internet-Portals, das Schüler der Oberstufe über Studienmöglichkeiten an der Universität des Saarlandes auf Basis neuester Web 2.0-Technologien informiert und sie bei der Selbsteinschätzung ihrer Begabungen und Interessen mittels eAssessment-Verfahren unterstützt. Darüber hinaus bietet "Study Finder" einen ersten Zugang zu elektronischen Lehr-Lern-Materialien ("eLearning"), zu Informationsmöglichkeiten und Beratungsstellen sowie zu Beschreibungen des zukünftigen Berufsfeldes einschließlich Erfolgs- und Karriereverläufe ehemaliger Absolventen der Universität des Saarlandes.

"Wir wollen den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe jede erdenkliche Hilfe geben, die sie brauchen, um sich für den richtigen Studiengang zu entscheiden - dazu liefert der 'Study Finder' einen entscheidenden Beitrag, indem er unter anderem ganz konkret über Studieninhalte informiert", betont Universitätspräsident Professor Volker Linneweber.

... mehr zu:
»Psychologie

Das Vorhaben wird vom Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft mit 57.600 Euro gefördert. Es wird zunächst modellhaft in den Studiengängen der Klassischen Archäologie, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, Psychologie und Romanistik durchgeführt. Perspektivisch sollen alle Studiengänge der Universität des Saarlandes in das Portal "Study Finder" integriert sein und der internetbasierte Service in den Standard der Studienberatung der Hochschule integriert werden. Federführend in dem Projekt sind das Competence Center "Virtuelle Saar Universität" (Leitung: Dr. Christoph Igel) und der Arbeitsbereich "Differentielle Psychologie und psychologische Diagnostik" (Leitung: Professor Dr. Frank M. Spinath).

Der Start des Portals ist zum Beginn des Wintersemesters 2007/08 vorgesehen. Erste Informationen zum Projekt "Study Finder" sind zu finden unter: http://www.study-finder.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Christoph Igel
Virtuelle Saar Universität (VISU)
Telefon: 0681 / 302-4917
Email: c.igel@mx.uni-saarland.de

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.study-finder.de

Weitere Berichte zu: Psychologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz