Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit frühkindlicher Bildung und Gründerförderung auf Erfolgskurs

13.06.2007
Im dritten Jahr nach ihrer Gründung hat sich die "Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V." als bundesweite Initiative für Bildung und Unternehmertum etabliert. Die Bilanz kann sich sehen lassen: 55 Mitgliedsunternehmen aus ganz Deutschland zählt das Netzwerk heute, 600 Bildungspartnerschaften und -kooperationen entstanden, 17 Existenzgründer nehmen an dem Mentorenprogramm teil.
"Wir investieren zu langsam in Bildung", so Dr. Burkhard Schwenker, CEO Roland Berger Strategy Consultants. Zusammen mit Dr. Jürgen Hambrecht, dem Vorstandsvorsitzenden der BASF Aktiengesellschaft, und Prof. Dr. Wolfgang Tietze, Erziehungswissenschaftler an der FU Berlin, plädierte er auf dem diesjährigen Mitgliedertag der Wissensfabrik für ein stärkeres und konzertiertes Engagement von Unternehmen, Wissenschaft und Staat.

Bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2005 macht sich die Wissensfabrik für Bildung und Unternehmertum in Deutschland stark. Und das Engagement wächst: In den Räumen der Robert Bosch GmbH in Schwieberdingen fiel heute der Startschuss für ein weiteres Bildungsprojekt. Die Technikkiste "KiTec - Kinder entdecken Technik" vermittelt Kindern Grundbegriffe der Bautechnik, Produktion, Energie- und Kommunikationstechnik.

Lust auf Lernen von Anfang an

Rund 600 Bildungspartnerschaften und -kooperationen bündelt das Netzwerk mittlerweile unter einem Dach. "Die Wissensfabrik versteht sich als Zusammenschluss von Unternehmen, die in gemeinsamer Anstrengung etwas bewegen wollen. Daher haben wir Projekte angeschoben und mit vorzeigbaren Erfolgen umgesetzt", so Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH und Gastgeber der heutigen Veranstaltung. Praxisnahe und handlungsorientierte Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen und Bildungseinrichtungen stehen dabei im Vordergrund - von Sprachförderung über Berufsorientierung bis hin zu Hochschulkooperationen. Neben KiTec werden drei weitere Leuchtturmprojekte im Bereich frühkindliche Bildung besonders zur Nachahmung empfohlen: "KIEWIS - Kinder entdecken Wirtschaft", das technisches Grundlagenwissen und betriebliche Praxis für Vor- und Grundschulkinder erlebbar macht, setzen mittlerweile bundesweit 28 Bildungseinrichtungen und Unternehmen um. Das Projekt "NaWi - geht das?" wird bereits mit 250 Schulen durchgeführt und bringt Kindern naturwissenschaftliche Phänomene im Grundschulunterricht näher. In fünf Grundschulen fördert das Projekt "Sprache macht stark" die Sprachkenntnisse unter anderem von Kindern mit Migrationshintergrund.

Fachspezifische Betreuung für Existenzgründer

Das zweite Handlungsfeld der Wissensfabrik ist die Förderung von
Gründer- und Unternehmertum in Deutschland: Im Mentorenprogramm profitieren derzeit 17 Existenzgründer und Jungunternehmer direkt vom Expertenwissen der Mentoren aus den Mitgliedsunternehmen, weitere 10 Bewerber befinden sich derzeit in der Prüfungsphase. Bis zum Jahresende sollen es rund 25 Mentees werden. Auch der von der Wissensfabrik ins Leben gerufene bundesweite Gründerwettbewerb Weconomy war ein voller Erfolg: Von den 22 Jungunternehmern der Finalrunde werden acht am ersten Juli-Wochenende Top-Entscheider der deutschen Wirtschaft treffen, um Erfahrungen auszutauschen und Impulse für ihr eigenes Unternehmen zu erhalten.

Lars Rademacher | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.wissensfabrik-deutschland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Wie ein Roboter Kita-Kindern Sprachen beibringt
14.07.2017 | Universität Bielefeld

nachricht MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update
22.06.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie