Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Mediation" und "Wirtschaftsrecht"

21.03.2007
Ab April 2007 startet die Wismar International Graduation Services (WINGS) GmbH, ein Tochterunternehmen der Hochschule Wismar, an neun Standorten in Deutschland mit einem speziellen Fernstudienangebot für die Bereiche "Mediation" und "Wirtschaftsrecht".

Vor dem Hintergrund, dass Grundkenntnisse in zentralen Rechtsbereichen die gegenwärtige Geschäftswelt bestimmen und Verknüpfungen von rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Qualifikationen sowie sozialer Kompetenz werden von den in ihr handelnden Akteuren zunehmend vorausgesetztwerden, wurde dem bereits existierenden umfangreichen nationalen und internationalen Fernstudienangebot diese berufsbegleitende Weiterbildungsmaßnahme hinzugefügt.

Die Inhalte der Weiterbildung "Mediation" wurden in Zusammenarbeit mit dem Verein DIE MEDIATION M-V e. V. erarbeitet. Sie wurden vergangene Woche auf dem "Mediationstag Mecklenburg-Vorpommern 2007" präsentiert. Dort informierten sich u. a. die Justizministerin des Landes, Uta-Maria Kuder, der Präsident des Oberlandesgerichtes Rostock, Dr. Wilfried Hausmanns, der Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Roland Methling, sowie rund 150 Richter, Rechtsanwälte und Interessenten über die Vorteile der Ausbildung zum Mediator. Mit der zweisemestrigen Ausbildung zum Mediator werden die Absolventen befähigt, Streitigkeiten zwischen Geschäftspartnern zu schlichten, um so die außergerichtliche Streitbeilegung zu fördern und eine "Win-Win-Situation" zwischen den Parteien herzustellen. Die Weiterbildung zum Mediator eröffnet hierbei insbesondere für Juristen, Steuerberater und Angestellte des öffentlichen Dienstes neue Betätigungsfelder.

Darüber hinaus bietet die WINGS GmbH das Weiterbildungsangebot "Wirtschaftsrecht" an. Insbesondere im Berufsleben, aber auch im Alltag, wird es immer wichtiger, rechtliche Risiken zu erkennen. Nicht nur den Rechtsanwälten und Steuerberatern werden durch dieses einsemestrige Weiterbildungsangebot neue berufliche Chancen eröffnet, auch Beschäftigte im mittleren und gehobenen Management sowie Sachbearbeiter von Aufgaben mit juristischen Bezugs- und Berührungspunkten profitieren hiervon im gleichem Maße. Nach einer erfolgreichen Teilnahme an der Weiterbildung Wirtschaftsrecht ist der Kursteilnehmer mit einschlägigen gesetzlichen Grundlagen vertraut und in der Lage, betriebswirtschaftliche Sachverhalte wirtschaftsrechtlich fundiert zu beurteilen. Der Erfolg basiert auf praxisnah, verständlich und anschaulich gestalteten Kursinhalten, u. a. in den Bereichen Handels-/Gesellschafts- und Arbeitsrecht sowie der Vertragsgestaltung, die von fachlich, hochqualifizierten Dozenten vermittelt werden. Dabei finden die individuellen Kenntnisse und Fähigkeiten des einzelnen Kursteilnehmers Berücksichtigung.

Um den Erwerb beider Qualifikationen berufsbegleitend zu ermöglichen, finden die Präsenzveranstaltungen der Weiterbildungsangebote grundsätzlich an Wochenenden statt. Die Kursteilnehmer erhalten nach jeder Modulprüfung ein Zertifikat. Haben die Teilnehmer alle Zertifikate erworben, erhalten sie ein Zeugnis.

Auf diese Weise erhalten die Kursteilnehmer die Möglichkeit, sich auf hohem Niveau an der Hochschule Wismar, University of Technology, Business and Design, weiterzubilden und berufliche Chancen schneller wahrzunehmen.

Kontakt: WINGS GmbH, Tel.: 03841/753-224,
E-Mail: mitarbeiter.gf@wings.hs-wismar.de

Kerstin Baldauf | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-wismar.de

Weitere Berichte zu: Mediation Mediator WINGS Weiterbildungsangebot

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie