Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Managementmethoden für Logistiker

08.03.2007
Managementmethoden für Logistiker -
Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang der
Technischen Universität Dresden startet im April 2007

Mit Blick auf die Herausforderungen in einer international arbeitsteiligen Wirtschaft und aufgrund der großen Nachfrage nach hochwertiger Weiterbildung im Bereich Logistik wurde bereits im Jahre 2003 an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden der berufsbegleitende Studiengang MBA Logistik als Weiterbildungsstudiengang speziell für Fach- und Führungskräfte sowie den Managementnachwuchs entwickelt.

Professor Dr. Rainer Lasch, Inhaber des Lehrstuhls für Logistik und wissenschaftlicher Leiter des Studiengangs MBA Logistik, weist auf die große Bedeutung der Logistik hin: "In vielen Unternehmen nimmt die Logistik eine immer wichtigere Rolle ein. Dies zeigt sich durch die stetige Zunahme der Aufgaben, die diesem Bereich zugerechnet werden. Daraus erwachsen neue Anforderungen an das Berufsbild des Logistikers: Unternehmen suchen verstärkt logistische Führungskräfte mit akademischer Ausbildung im Logistikmanagement."

Dieses Studienangebot richtet sich primär an Berufstätige mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in den Bereichen der Ingenieur-, Natur- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften, die den Wunsch haben, den international anerkannten Masterabschluss in Logistics Management (MBA) der TU Dresden und somit eine Befähigung zur Promotion zu erwerben. Die Teilnehmer werden zu Multiplikatoren für die Umsetzung moderner Logistikkonzepte im Unternehmen ausgebildet.

Das Studienkonzept basiert auf einer zweijährigen berufsbegleitenden Ausbildung mit insgesamt zehn Präsenzwochen. Die Inhalte der Module werden im Rahmen von Vorlesungen, Übungen, Fallstudien und im Selbststudium erarbeitet.

Träger des Studienganges MBA Logistik ist die Technische Universität Dresden. Die Organisation des Studiengangs wird seitens der Dresden International University (DIU) sichergestellt. Der nächste Studiengang MBA Logistik an der TU Dresden beginnt im April 2007. Am 16.03.2007 findet für Kurzentschlossene der letzte Informationsabend vor Studienbeginn statt.

Weitere Informationen:
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Christian Möller
Studienkoordinator MBA Logistik
Dresden International University
Chemnitzer Str. 46b
01187 Dresden
Tel.: 0351 - 463 32402
Fax: 0351 - 463 37779
E-Mail: christian.moeller@di-uni.de

Stefan Erbe | idw
Weitere Informationen:
http://www.dresden-international-university.de

Weitere Berichte zu: Logistik Logistiker MBA Managementmethode

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik