Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung startet neue Initiativen zur

26.02.2002


Bulmahn: "Gute Ausbildung ist unverzichtbar für die Integration"

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, sieht in der Förderung der Bildung von sozial benachteiligten jungen Menschen eine Chance für die Gesellschaft. "Eine gute Ausbildung ist unverzichtbar für die Integration", sagte Bulmahn zur Eröffnung des BMBF-Kongresses "Kompetenzen fördern - Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf" am Montag in Berlin.

Unter dem Motto "Ausbildung für alle" sollen zahlreiche Initiativen dazu beitragen, jungen Menschen bessere Qualifizierungschancen zu eröffnen, sagte Bulmahn. Jährlich müsse rund 500.000 Jugendlichen in Deutschland bei der Vorbereitung auf eine Ausbildung geholfen werden. "Das Programm ist ein weiterer Beitrag zur Qualifizierungsoffensive der Bundesregierung und zu ihren jugendpolitischen Aktivitäten."

Die BMBF-Initiative orientiert sich an den Beschlüssen des Bündnisses für Arbeit. Dabei wird unter anderem seit September 2001 mit der Bundesanstalt für Arbeit in über 20 Arbeitsämtern eine neue Förderstruktur erprobt. Damit soll ein durchgängiges Förderangebot entwickelt werden, das auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtet ist. Bis 2005 sind für das Gesamtprogramm rund 53 Millionen Euro vorgesehen. Etwa die Hälfte der Mittel werden aus dem Europäischen Sozialfond finanziert. Ergänzend sollen weitere Drittmittel eingeworben werden.

Mit Hinweis auf die Ergebnisse der PISA-Studie bezeichnete es Bulmahn als alarmierend, dass Bildungschancen in Deutschland stark von der sozialen Herkunft abhängig seien. Es gebe noch zu viele junge Ausländerinnen und Ausländer, die in Deutschland aufgewachsen seien und trotzdem keine geeignete Ausbildung fänden. "Ihre gesellschaftliche Integration kann nur gelingen, wenn ihnen bessere Bildungschancen geboten werden." Auch die Wirtschaft sei darauf angewiesen, alle möglichen Leistungspotenziale zu nutzen.

Die Broschüre zum Kongress "Kompetenzen fördern - Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf" finden Sie im Internet als PDF-Datei (780 kB) unter www.bmbf.de/pub/kompetenzen_foerdern.pdf

| BMBF
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/pub/kompetenzen_foerdern.pdf

Weitere Berichte zu: Förderbedarf Qualifizierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics