Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flexibel arbeiten, Erfahrungen nutzen, langfristig lernen - Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit

22.02.2007
Die Zeitarbeit in Deutschland boomt, sie verzeichnet enorme Zuwachsraten - Betriebe benötigen nicht zuletzt wegen des gestiegenen Wettbewerbsdrucks auch immer mehr Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, die kurzfristig einsetzbar sind.

So hat sich die Zahl der Zeitarbeitnehmer/-innen seit 1993 von rund 121.000 auf etwa 500.000 im Jahr 2006 mehr als vervierfacht. Bereits 35 bis 40 Prozent aller Erwerbstätigen stehen in einem "nicht-regulären" Beschäftigungsverhältnis, zu denen neben der Zeitarbeit auch Telearbeit, Teilzeitarbeit, befristete und geringfügige Beschäftigung sowie neue Formen der Selbstständigkeit gehören.

Wie aber sieht es mit den Weiterbildungsmöglichkeiten von Zeitarbeitnehmern/-innen aus? Gerade für sie spielt in einer sich permanent wandelnden Arbeitswelt die Kompetenzentwicklung für den Erhalt der individuellen Beschäftigungsfähigkeit eine besondere Rolle, denn sie verpflichten sich in der Regel zu einem häufigen Wechsel des Arbeitsplatzes, des Arbeitsumfeldes und der beruflichen Tätigkeit - und stehen somit bei wachsendem Zeitdruck vor immer neuen Herausforderungen.

Die vorliegende Publikation des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zum Thema "Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit - Potenziale und Grenzen" nimmt sich dieses bislang in Wissenschaft und Praxis vernachlässigten Forschungsfeldes an. Der Sammelband fasst die Ergebnisse eines BIBB-Forschungsprojektes zusammen, liefert Denkanstöße und mögliche Lösungsansätze.

Er verdeutlicht, dass in der Förderung der Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit noch riesiges Potenzial steckt. Auch für den Arbeits- und Bildungsmarkt ist es wichtig, wenn diese im "Prozess der Arbeit" quasi "en passant" erlernten und erworbenen Kompetenzen generell besser genutzt werden.

Zeitarbeitnehmer/-innen haben derzeit kaum Zugang zu formalen Weiterbildungsmöglichkeiten. Laut einer repräsentativen Befragung der Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland ist ihr Engagement im Hinblick auf unterstützende Maßnahmen zur betrieblichen Kompetenzentwicklung eher gering ausgeprägt. Mögliche Gründe sind kurzfristig ausgerichtete "Verwertungsinteressen" von Zeitarbeitsunternehmen bzw. Einsatzbetrieben sowie die Frage, ob sich Investitionen in die Weiterbildung dieser Personengruppe lohnen.

Die ebenfalls befragten Zeitarbeitnehmer/-innen machten in der Erhebung deutlich, dass sie selber den höchsten Lerngewinn in den Bereichen Verwaltung und Büro sowie im Metall- und Elektrobereich erzielten. Den geringsten Lerngewinn erfuhren sie dagegen im Gaststättengewerbe und Reinigungsbereich.

Vor allem im methodischen und sozialen Bereich werden Kompetenzen in der Zeitarbeit weiterentwickelt. 74 % der Befragten sehen einen wesentlichen Lerngewinn darin, sich schnell in neue Tätigkeiten einarbeiten zu können, sich in wechselnden Situationen zurecht zu finden (66 %), sich Neues anzueignen und einfacher auf Menschen zuzugehen (56 %). Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen mit Berufsausbildung profitierten von der Zeitarbeit am meisten, diejenigen mit geringer (zum Beispiel An- oder Ungelernte) oder hoher Qualifikation eher weniger.

Die Veröffentlichung dokumentiert zudem die Ergebnisse einer Ende 2005 durchgeführten BIBB-Fachtagung, an der Vertreter und Vertreterinnen aus Politik, Wissenschaft und Praxis teilgenommen haben. Nicht vergessen wird auch der Blick über die Landesgrenzen zu unseren Nachbarn Frankreich und Niederlande, wo das Thema Zeitarbeit quantitativ stärker verbreitet und gesellschaftlich anerkannter ist.

Die BIBB-Publikation "Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit - Potenziale und Grenzen" (Hrsg.: Gesa Münchhausen) umfasst 276 Seiten und kann bestellt werden bei:

W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG
Postfach 10 06 33
33506 Bielefeld
Tel.: 0521 / 9 11 01 11
Fax: 0521 / 9 11 01 19
E-Mail: service@wbv.de
ISBN-Nr.: 3-7639-1091-3
Bestell-Nr.: 110.482
Preis: 24,90 Euro
INHALTLICHE AUSKÜNFTE IM BIBB ERTEILT:
Dr. Gesa Münchhausen, Tel.: 0228 / 107-1326; E-Mail: muenchhausen@bibb.de

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.wbv.de
http://www.bibb.de

Weitere Berichte zu: Kompetenzentwicklung Lerngewinn Potenzial Zeitarbeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik