Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesweit größtes Transferbündnis: 23 Hochschulen sind Gründungsmitglieder

29.11.2006
Forschung aus NRW: Hochschulen stellen mit "InnovationsAllianz" Wissenstransfer auf neue Basis

23 nordrhein-westfälische Universitäten und Fachhochschulen haben am heutigen Mittwoch in Düsseldorf die "InnovationsAllianz" gegründet. Mit dem Verbund, dessen Gründungsvertrag heute im Landtag unterzeichnet wurde, wollen die NRW-Hochschulen den Wissens- und Technologietransfer verstärken und professionalisieren. Die InnovationsAllianz, die im Februar 2007 ihre Arbeit aufnehmen wird und dann das bundesweit größte Transferbündnis ist, wird sowohl als Ansprechpartner für die Wirtschaft fungieren als auch die Hochschulen bei deren Suche nach Kooperationspartnern unterstützen.

"Die Verbesserung des Wissenstransfers aus den Hochschulen und damit die Stärkung der Innovationskraft der nordrhein-westfälischen Wirtschaft ist ein zentraler Baustein unserer Innovationsstrategie", sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart. "Die Wettbewerbsfähigkeit Nordrhein-Westfalens hängt entscheidend davon ab, ob es Wissenschaft und Wirtschaft gelingt, Forschungsergebnisse in innovative Produkte und Dienstleistungen zu übersetzen." Eines der Ziele der InnovationsAllianz sei es, die Drittmitteleinnahmen der Hochschulen erheblich zu steigern.

Die InnovationsAllianz wird u.a. mit ihrem Internet-Auftritt die Angebote der Hochschulen übersichtlich und leicht zugänglich machen. Sucht ein Unternehmen die Zusammenarbeit mit Experten aus der Wissenschaft, hilft die InnovationsAllianz bei der gezielten Kontaktvermittlung. Die Universitäten und Fachhochschulen wollen so Anzahl und Volumen ihrer Forschungskooperationen mit Unternehmen deutlich erhöhen.

... mehr zu:
»Innovationsallianz

Das Gütesiegel "Forschung aus NRW" soll dabei hohe Qualität beim Wissens-transfer garantieren. Außerdem soll die InnovationsAllianz die Mitglieder beim Aufbau privatrechtlicher Transfergesellschaften beraten und die Interessen der NRW-Hochschulen auf nationaler und europäischer Ebene vertreten.

Prof. Klaus Niederdrenk, Rektor der - bundesweit drittmittelstärksten - Fachhochschule Münster, sagte während der Unterzeichnung des Gründungsvertrages: "Die Fachhochschulen des Landes NRW sehen sich in der Pflicht, die Innovationsfähigkeit im Land auszubauen. Sie wollen dies durch eine Stärkung der Transfer-tätigkeiten an den Hochschulstandorten erreichen. Dies gelingt am besten durch eine partnerschaftlich getragene Innovationsallianz der NRW-Hochschulen."

Prof. Matthias Winiger, Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, sagte: "Die Innovationsallianz bietet uns als Forschungsuniversität eine
erfolgsträchtige Basis bei der zukünftigen Ausgestaltung unserer
Konzepte für den Wissenstransfer. Wir möchten den Unternehmen
verdeutlichen, dass es sich für sie lohnt, in universitäre Forschung zu
investieren."
Das Innovationsministerium unterstützt die Allianz mit jährlich 160.000 Euro. Die beteiligten Hochschulen steuern über Mitgliedsbeiträge weitere 120.000 Euro pro Jahr sowie Personal- und Sachmittel bei. Der Vorstand der InnovationsAllianz setzt sich aus Vertretern der Universitäten und der Fachhochschulen sowie der Transfergesellschaften der beteiligten Hochschulen zusammen.

Die an der InnovatonsAllianz beteiligten Hochschulen sind:

o Fachhochschule Aachen,
o RWTH Aachen,
o Fachhochschule Bielefeld,
o Universität Bielefeld,
o Fachhochschule Bochum,
o Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe/Bochum
o Universität Bonn,
o Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg,
o Fachhochschule Dortmund,
o Universität Dortmund,
o Universität Duisburg-Essen,
o Fachhochschule Düsseldorf,
o Fachhochschule Gelsenkirchen,
o Fachhochschule Köln,
o Rheinische Fachhochschule Köln,
o Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen
o Fachhochschule Lippe und Höxter,
o Fachhochschule Niederrhein,
o Fachhochschule Münster
o Universität Münster,
o Universität Paderborn,
o Universität Siegen,
o Fachhochschule Südwestfalen,
Die InnovationsAllianz bindet erfolgreiche regionale Initiativen ein, u.a.:
o POWeR-Universitäten (Patentoffensive Westfalen-Ruhr): Universitäten Biele-feld, Dortmund, Münster und Paderborn;

o transferallianz aachen: RWTH Aachen, Fachhochschule Aachen.

André Zimmermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.innovation.nrw.de

Weitere Berichte zu: Innovationsallianz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit