Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Virtual Development and Training Centre VDTC - weltweit einzigartiges Forschungszentrum in Magdeburg eröffnet

24.11.2006
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer eröffnete gestern Nachmittag das neue Forschungszentrum des Magdeburger Fraunhofer-Instituts.

Das VDTC bietet Auftraggebern aus der Wirtschaft virtuell-interaktive Szenarien zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme an, die auf einer Großprojektionsfläche täuschend echt abgebildet werden können. In dem Festakt wurde das VDTC als ein "ausgewählter Ort im Land der Ideen" ausgezeichnet.

In einem feierlichen Festakt kamen heute hochrangige Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zusammen, um das Trainings- und Entwicklungszentrum für virtuelle Technologien offiziell seiner Bestimmung zu übergeben. Prof. Wolfgang Böhmer, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalts und Dr. Ulrich Buller, Forschungsvorstand der Fraunhofer-Gesellschaüberreichten den symbolischen Schlüssel an Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Schenk. Aus den Händen von Mike de Vries, Geschäftsführer der FC Deutschland GmbH nahm Schenk für sein Institut die Auszeichnung als "ausgewählter Ort im Land der Ideen" entgegen.

"Deutschland - Land der Ideen" ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bun-desverband der Deutschen Industrie. Ziel der Initiative ist es, im In- und Ausland ein Bild von Deutschland als innovatives, weltoffenes und begeis-terungsfähiges Land zu vermitteln. "Es ist für uns eine große Ehre, als Teil dieser Initiative Deutschland in der Welt repräsentieren zu dürfen, noch dazu an einem für uns so bedeutsamen Tag" freut sich Prof.Michael Schenk. Zu seiner Überraschung folgte gleich noch eine Ehrung: Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper zeichnete den Institutsleiter für seine Verdienste um den Wissenschaftsstandort mit dem Regionalpreis aus.

... mehr zu:
»VDTC

Zum ersten Mal wurde der Öffentlichkeit das laserbasierte Großprojektionssystem vorgestellt. Auf einer 360 Grad Projektionsfläche wurden mit sechs Jenoptik-Laserprojektoren virtuelle Modelle von komplexen Maschinen und Anlagen dargestellt. Der weiße Zylinder aus gewölbtem und gelochtem Aluminium erstreckt sich über eine Fläche von ca. 330 m2. Die dreidimensionalen Abbildungen bestechen durch bemerkenswerte Farbbrillianz, Schärfe und Helligkeit. Spezialisten der Jenoptik und des Magde-burger Fraunhofer-Instituts haben gemeinsam das laserbasierte Großpro-jektionssystem konzipiert. Gemeinsam wollen die Experten an seiner Wei-terentwicklung arbeiten und neue Anwendungsfelder erschließen.

Im VDTC betreibt das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet des Virtual Engineering zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme. Vertragspartner und Auftraggeber sind sowohl internationale Großun-ternehmen, als auch Unternehmen der regionalen, klein- und mittelständischen Wirtschaft sowie die öffentliche Hand. Mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Magdeburg, insbesondere mit der Otto-von-Guericke-Universität aber auch mit dem Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme, dem Leibnitz-Institut für Neurobiologie und dem Leibnitz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung in Gatersleben wird eine enge Zusammenarbeit gepflegt. Interdisziplinär zusammenarbeitende Spezialisten entwickeln maßgeschneiderte Lösungen auf der Basis von Virtual und Augmented Reality (Virtuelle und Erweiterte Realität) wie beispielsweise das virtuell-interaktive Training zur Schulung von Fachpersonal.

Anna-Kristina Wassilew | idw
Weitere Informationen:
http://www.vdtc.de
http://www.iff.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: VDTC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie