Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesforschungsministerin Bulmahn reist zu politischen Gesprächen in die USA

04.02.2002


Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, reist am Sonntag zu politischen Gesprächen in die USA. Während ihres sechstägigen Aufenthalts wird sie in Washington mit den Regierungsvertretern der Bildungs- und Wissenschaftspolitik des Kabinetts Bush zusammen treffen. Schwerpunkte der Reise nach Washington und Boston sind die Stammzellenforschung und der gesamte Bereich der Biowissenschaften sowie die Raumfahrtpolitik. Dabei wird Bulmahn in ihrer Funktion als Ratsvorsitzende der europäischen Weltraumagentur ESA mit dem neuen Chef der NASA, Sean O’Keefe, auch Fragen der internationalen Weltraumstation ISS besprechen. Sie wird in den USA von einer hochrangigen Delegation aus Vertretern der deutschen Wissenschaft begleitet.

In Boston wird die Ministerin mit über hundert deutschen Gastwissenschaftlern zusammen treffen. Bei den Gesprächen wird Bulmahn über die Initiativen der Bundesregierung zur Stärkung des Wissenschaftsstandorts Deutschland und die Reform des Hochschuldienstrechts berichten. Ziel der Reformen sind, attraktive Arbeitsbedingungen für den hochqualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchs an Hochschulen und Forschungsinstituten zu schaffen, die auch der Abwanderung der besten Köpfe ins Ausland Einhalt gebieten.

Die Ministerin wird in Washington vor der US-Administration und im Kongress für einen Ausbau der wissenschaftlichen Zusammenarbeit im bilateralen und internationalen Rahmen eintreten. Der Personenaustausch soll nicht nur in Wissenschaft und Forschung, sondern auch in der beruflichen Bildung verstärkt werden. Dafür möchte die Ministerin die Partnerschaften zwischen Trägern der beruflichen Bildung in Deutschland und amerikanischen community colleges anstoßen. Auch die Schlussfolgerungen aus der PISA-Studie werden Teil der bildungspolitischen Gespräche sein.

Auf Einladung der Ministerin reisen Professor Ernst-Ludwig Winnacker, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Professor Dr. Walter Kröll, Präsident der Helmholtz Vereinigung deutscher Forschungszentren, der designierte Vorstandsvorsitzende der DLR, Professor Sigmar Wittig sowie Dr. Carmen Birchmeier-Kohler, Trägerin des Gottfried Wilhelm-Leibniz-Förderpreises 2001 der DFG, vom Max Delbrück Zentrum Berlin als Delegations-Mitglieder mit in die USA. Als Vertreterin des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland begleitet Dr. Ute Felbor, Emmy-Noether-Stipendiatin der DFG, von der Universität Würzburg die Ministerin. Daneben nehmen zahlreiche Medienvertretern an der Reise teil. Es ist dies die dritte USA-Reise der Ministerin während ihrer Amtszeit.

Ausgewählte Termine der USA-Reise von Bundesministerin Edelgard Bulmahn finden Sie im Internet

Pressemitteilung | BMBF-Pressedienst
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/presse01/Pm0201usa_anlage.pdf

Weitere Berichte zu: Bundesministerin DFG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise