Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesforschungsministerin Bulmahn reist zu politischen Gesprächen in die USA

04.02.2002


Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, reist am Sonntag zu politischen Gesprächen in die USA. Während ihres sechstägigen Aufenthalts wird sie in Washington mit den Regierungsvertretern der Bildungs- und Wissenschaftspolitik des Kabinetts Bush zusammen treffen. Schwerpunkte der Reise nach Washington und Boston sind die Stammzellenforschung und der gesamte Bereich der Biowissenschaften sowie die Raumfahrtpolitik. Dabei wird Bulmahn in ihrer Funktion als Ratsvorsitzende der europäischen Weltraumagentur ESA mit dem neuen Chef der NASA, Sean O’Keefe, auch Fragen der internationalen Weltraumstation ISS besprechen. Sie wird in den USA von einer hochrangigen Delegation aus Vertretern der deutschen Wissenschaft begleitet.

In Boston wird die Ministerin mit über hundert deutschen Gastwissenschaftlern zusammen treffen. Bei den Gesprächen wird Bulmahn über die Initiativen der Bundesregierung zur Stärkung des Wissenschaftsstandorts Deutschland und die Reform des Hochschuldienstrechts berichten. Ziel der Reformen sind, attraktive Arbeitsbedingungen für den hochqualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchs an Hochschulen und Forschungsinstituten zu schaffen, die auch der Abwanderung der besten Köpfe ins Ausland Einhalt gebieten.

Die Ministerin wird in Washington vor der US-Administration und im Kongress für einen Ausbau der wissenschaftlichen Zusammenarbeit im bilateralen und internationalen Rahmen eintreten. Der Personenaustausch soll nicht nur in Wissenschaft und Forschung, sondern auch in der beruflichen Bildung verstärkt werden. Dafür möchte die Ministerin die Partnerschaften zwischen Trägern der beruflichen Bildung in Deutschland und amerikanischen community colleges anstoßen. Auch die Schlussfolgerungen aus der PISA-Studie werden Teil der bildungspolitischen Gespräche sein.

Auf Einladung der Ministerin reisen Professor Ernst-Ludwig Winnacker, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Professor Dr. Walter Kröll, Präsident der Helmholtz Vereinigung deutscher Forschungszentren, der designierte Vorstandsvorsitzende der DLR, Professor Sigmar Wittig sowie Dr. Carmen Birchmeier-Kohler, Trägerin des Gottfried Wilhelm-Leibniz-Förderpreises 2001 der DFG, vom Max Delbrück Zentrum Berlin als Delegations-Mitglieder mit in die USA. Als Vertreterin des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland begleitet Dr. Ute Felbor, Emmy-Noether-Stipendiatin der DFG, von der Universität Würzburg die Ministerin. Daneben nehmen zahlreiche Medienvertretern an der Reise teil. Es ist dies die dritte USA-Reise der Ministerin während ihrer Amtszeit.

Ausgewählte Termine der USA-Reise von Bundesministerin Edelgard Bulmahn finden Sie im Internet

Pressemitteilung | BMBF-Pressedienst
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/presse01/Pm0201usa_anlage.pdf

Weitere Berichte zu: Bundesministerin DFG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics