Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachhochschule Südwestfalen zum 1. Januar 2002 gegründet

18.01.2002


Das Gründungsrektorat: Prof. Dr. Werner Hug, Kanzler Hellmut Cramer, Gründungsrektor Micheal Teusner, Prof. Dr. Claus Schuster, Prof. Dr. Ulrich Schwarz sowie Gleichstellungsbeauftragte Hildegard Burchert


Die Ära der Märkischen Fachhochschule und der Abteilungen Meschede und Soest der Universität-Gesamthochschule Paderborn ist mit Ablauf des 31. Dezembers 2001 zu Ende gegangen.

Rechtsnachfolgerin ist die Fachhochschule Südwestfalen, die zum 1. Januar 2002 als neue Hochschule für die Region Südwestfalen gegründet wurde. Die Fachhochschule hat ihren Sitz in Iserlohn und verfügt über vier Abteilungen in Hagen, Iserlohn, Meschede und Soest.

Am 3.Januar 2002 stellte sich erstmals das Gründungsrektorat der neuen Hochschule vor. Für eine Übergangszeit von drei Jahren hat das Ministerium Gründungsbeauftragte eingesetzt, die sich im Rektorat, im Senat und in den Fachbereichen um die Belange der Hochschule kümmern. Zum Gründungsrektor wurde Prof. Dr. Michael Teusner bestellt, Gründungsprorektoren sind
Prof. Dr. Werner Hug (Abteilung Hagen), Prof. Dr. Claus Schuster (Abteilung Meschede) und Prof. Dr. Ulrich Schwarz (Abteilung Soest). Das Gründungsrektorat wird komplettiert durch den Gründungskanzler, Hellmut Cramer.

"Die neue Hochschule", so Rektor Teusner, "hat in den letzten Monaten - trotz der Kürze der Vorbereitungszeit - bereits ein deutliches Profil erhalten. Sie ist im Wesentlichen ingenieurwissenschaftlich, informationstechnisch sowie betriebs- und agrarwirtschaftlich geprägt und versteht sich als Innovations- und Kreativitätszentrum vorrangig für den Wirtschaftsraum Südwestfalen."

Rund 500 Professorinnen, Professoren, wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an der Fachhochschule Südwestfalen beschäftigt. Mit 24 Studiengängen, in denen fast 4000 Studierende eingeschrieben sind, bietet die Hochschule ein breites Spektrum an Studienmöglichkeiten mit modernen, zukunftsweisenden Studienschwerpunkten


und -richtungen. Das Studienangebot richtet sich dabei nicht nur an Vollzeitstudierende, sondern auch an Menschen im Beruf, die parallel zu einer Berufstätigkeit oder Berufsausbildung ein Fachhochschulstudium (Verbundstudium) absolvieren möchten.

Zurzeit bietet die Fachhochschule Südwestfalen folgende Studienmöglichkeiten:

Studienangebote in Hagen:

  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Deutsch-Britischer Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen
  • Wirtschaftsinformatik
  • Verbundstudiengang Technische Betriebswirtschaft
  • Weiterbildender Verbundstudiengang Technische Betriebswirtschaft
  • Verbundstudiengang Betriebswirtschaft, Studienrichtung Wirtschaftsrecht
  • Angewandte Informatik
  • Elektrotechnik

Studienangebote in Iserlohn:

  • Maschinenbau
  • Produktionstechnik
  • Mechatronik
  • Verbundstudiengang Maschinenbau
  • Physikalische Technik
  • Angewandte Informatik
  • Zusatzstudiengang Korrosionsschutztechnik

Studienangebote in Meschede:

  • Maschinenbau-Datentechnik
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • European Studies in Technology and Business
  • Informations- und Kommunikationstechnik (Elektrotechnik)

Studienangebote in Soest:

  • Agrarwirtschaft
  • Maschinenbau
  • Engineering and Project Management
  • Elektrotechnik
  • Masterstudiengang Electronic Systems & Engineering Management

Für das laufende Jahr sind ein neuer Studiengang Bio- und Nanotechnologien in Iserlohn, ein Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Meschede sowie die Einrichtung von Bachelor- und Masterstudiengängen in den Bereichen Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik in Hagen vorgesehen. In Kooperation mit den regionalen Arbeitgeberverbänden und den Industrie- und Handelskammern in Hagen und Arnsberg werden voraussichtlich zum kommenden Wintersemester zwei weitere ausbildungs- und berufsbegleitende Verbundstudiengänge Elektrotechnik und Mechatronik angeboten. Auch für diese Studiengänge werden die Arbeitgeberverbände Arnsberg, Hagen, Iserlohn, Lüdenscheid wieder eine finanzielle Anschubfinanzierung in Höhe von 1,6 Mio. DM zur Verfügung stellen.

Birgit Geile-Hänßel | idw

Weitere Berichte zu: Elektrotechnik Studienmöglichkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik