Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forum Bildung im Interview - "Schule experimentiert zu wenig"

18.01.2002


Unternehmensberatung BCG versteht sich als Impulsgeber

Die Schulleistungsstudie PISA hat gezeigt: Deutschland muss im Bildungsbereich nachsitzen. Das Forum Bildung hat nach zweijähriger Arbeit Empfehlungen für eine Bildungsreform vorgelegt. Nun soll es an die Umsetzung gehen.

Beratung und Reformen sind das tägliche Geschäft von Unternehmensberatungen. Die Online-Redaktion sprach mit der Geschäftsführerin von Boston Consulting (BCG), Antonella Mei-Pochtler, über PISA, bessere Schulen und die ersten Schritte einer Bildungsreform. 

Die Ganztagesschule gilt bei manchen spätestens seit PISA als Wunderwaffe. Für die Unternehmensberaterin Antonella Mei-Pochtler bedeutet aber "mehr Schulzeit ist nicht gleich mehr Bildung". "Die Ganztagesschule ist nur eine Plattform, die wir erst mit Leben füllen müssen", fordert die Unternehmensberaterin. Konkret heißt das: Neue Lehrmethoden und selbstorganisierter Unterricht - die Schule soll laut einer Bildungsstudie der BCG ein "geregelter Marktplatz" sein.
Die Unternehmensberatung Boston Consulting versteht sich als Impulsgeber für die Schule. Ein Widerspruch? Wohl kaum, denn die internationale Unternehmensberatung engagiert sich schon seit Jahren an deutschen Schulen. Der Grund: Die meisten Abiturienten haben aus ihrer Sicht große Schwächen in den Kernkompetenzen- im strategischen und vernetzten Denken, in der Entscheidungsfähigkeit, der Kreativität und der Kooperation. Das liegt daran, so Mei-Pochtler, dass die Schule zu einseitig auf Wissenstransport ausgerichtet sei und zuwenig Experimentierfreude zeige.
Eine Bildungsreform verspricht nach Ansicht der professionellen Berater nur dann Erfolg, wenn Ziele und Zeitrahmen klar definiert sind. Der Fokus müsse dabei, so Mei-Pochtler, auf der Schule und dem frühkindlichen Bereich liegen: Schauen, was die Musterschulen anders machen, den Austausch fördern und über ein lernendes System das Gesamtniveau heben. Innerhalb von fünf Jahren, so ist sie überzeugt, könne man bereits einen Wandel in der Methodik spüren.


Weitere Informationen:


Arbeitsstab Forum Bildung
in der Geschäftsstelle der
Bund-Länder-Kommission für
Bildungsplanung und Forschungsförderung
Hermann-Ehlers-Straße 10
53113 Bonn
Telefon: (0228) 5402-126
Fax: (0228) 5402-170 
info@forumbildung.de

Forum Bildung Online Redaktion
Stephanstraße 7-9
50676 Köln
Telefon: (0221) 27 84 705
Fax: (0221) 27 84 708 
presse@forumbildung.de

Burghard Kraft | idw
Weitere Informationen:
http://www.forumbildung.de/

Weitere Berichte zu: BCG Bildungsreform PISA Unternehmensberatung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise