Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gemeinsames Forschen und Entwickeln

15.08.2006
Seiko Epson und Tohoku University unterzeichnen Kooperationsvertrag für den Bereich Forschung

Die weltweit operierende Seiko Epson Corporation hat mit der Tohoku Universität in Sendai, Japan, ein Kooperationsabkommen geschlossen. Im Rahmen dieser Vereinbarung sind Epson und die Hochschule übereingekommen, zukünftig in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie der Ausbildung hoch qualifizierter Wissenschaftler verstärkt zusammenzuarbeiten.

Gewachsene Partnerschaft

Die Zusammenarbeit der Seiko Epson Corporation und der Tohoku University verfolgt klare Ziele: Der Fortschritt von Wissenschaft und Technik sowie die Heranbildung wissenschaftlichen Nachwuchses stehen bei der gemeinsamen Arbeit im Vordergrund. Bereits seit geraumer Zeit gibt es einen regen Austausch miteinander. Kennzeichneten bisher Forschungen auf dem Gebiet der Materialwissenschaften sowie Praktikumsprogramme die Verbindung, weitet der jetzt geschlossene Kooperationsvertrag die Zusammenarbeit aus. Er beinhaltet gemeinsame Projekte im Bereich zukunftsträchtiger Technologie ebenso wie Grundlagenforschung, Machbarkeits- und Anwendungsstudien, sowie die Erschließung neuer Geschäftsbereiche. Der gedankliche und wissenschaftliche Austausch zwischen freier, akademischer und industrieller Forschung, so sind sich beide Seiten einig, wird mittel- bis langfristig Synergien erzeugen, welche die Stärke dieser Allianz nachhaltig unterstreichen wird.

Details der Vereinbarung:
1. Förderung der gemeinsamen Forschung
2. Errichtung eines Forschernetzwerks inklusive Schaffung eines Forums für den Austausch von Technologieinformationen

3. Personalentwicklung und Ausbildung

... mehr zu:
»Kooperationsvertrag

4. Unterstützung von Auslandsstudien und internationaler Austausch

Epson unterhält bereits eine strategische Verbindung mit der Shinshu University in der Präfektur Nagano. Für die Tohoku University ist dies die erste Allianz mit einem Hersteller von Präzisionstechnologie.

Tohoku University

Als eine der traditionsreichsten Hochschulen des Landes gehört die Tohoku University zu den renommiertesten Forschungsstätten in der Asien-Pazifik-Region. Sie unterrichtet und forscht in den Bereichen Nanotechnologie, Materialforschung, Telekommunikation, Umweltforschung und Lebenswissenschaften. Mit Koichi Tanaka zählt der Gewinner des Nobelpreises für Chemie aus dem Jahre 2002 zu den prominentesten Absolventen der Universität Tohoku.

Die Epson Gruppe

Epson ist einer der weltweit führenden Hersteller von Imaging-Produkten wie Druckern, 3LCD-Projektoren sowie kleinen und mittelgroßen LC-Displays. In einer von Kreativität und Innovationskraft bestimmten Unternehmenskultur arbeitet Epson konsequent daran, die Visionen und Erwartungen seiner Kunden in der ganzen Welt zu übertreffen – diesem Ansinnen verleiht „Epson – Exceed Your Vision“ Ausdruck. Für ihre herausragende Qualität, Funktionalität, Kompaktheit und Energieeffizienz genießen Produkte aus dem Hause Epson Weltruf. 90.701 Mitarbeitern in 120 Unternehmen rund um den Globus bilden ein Netzwerk, das stolz darauf ist, seinen Beitrag zum globalen Umweltschutz zu leisten und die Kommunen, in denen das Unternehmen Niederlassungen unterhält, aktiv mitzugestalten. Unter Führung der in Japan ansässigen Seiko Epson Corporation wies die Epson Gruppe im Geschäftsjahr 2005 einen Konzernumsatz von 1.549.5 Mrd. Yen (~10,86 Mrd. Euro) aus.

Über Epson Deutschland
Die in Meerbusch ansässige Epson Deutschland GmbH ist einer der führenden Anbieter von Produkten und Lösungen in den Bereichen Fotodruck und Digital Imaging. Hochwertige Fotodrucker und -scanner gehören ebenso zum Produktportfolio von Epson Deutschland wie Laser- und Nadeldrucker sowie All-in-one-Geräte, Multimediaprojektoren und die Original-Verbrauchsmaterialien. Die Bereiche Retail Systems & Devices und Factory Automation Division erweitern dieses Sortiment noch um Kassendrucker und -systeme sowie um Präzisionsroboter. Mit rund 200 Mitarbeitern verantwortet Epson Deutschland das Vertriebsnetz für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Über Epson Europa

Epson Europe B.V. mit Sitz in Amsterdam ist die strategische Zentrale für Europa, den Mittleren Osten, Russland und Afrika. Die Epson Europa Mitarbeiterzahl beläuft sich insgesamt auf 2.600. Der Umsatz belief sich im Geschäftsjahr 2005 auf 2.402 Mio. Euro

Arne Trapp | Agentur Grintsch
Weitere Informationen:
http://www.epson.de

Weitere Berichte zu: Kooperationsvertrag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten