Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Moderne und praxisnahe Fortbildung für Aufstiegsorientierte

01.08.2006
Neue Fortbildungsberufe für Controlling, Handel und Sicherheitstechnik
Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat in Zusammenarbeit mit Sachverständigen aus der betrieblichen Praxis sowie Vertretern und Vertreterinnen der Arbeitgeberorganisationen, der Gewerkschaften, des Bundes und der Länder drei neue Fortbildungsberufe erar­beitet: Für die/den Geprüfte(n) Controller/-in, die/den Geprüfte(n) Handelsassisten­ten/-in im Einzelhandel sowie die/den Geprüfte(n) Schließ- und Siche­rungstechni­ker/-in liegen nunmehr bundeseinheit­liche moderne und praxisorientierte Rechtsverordnungen vor, die die Aufstiegschancen in den jeweili­gen Bran­chen sichern und damit die Zukunftsperspektiven der Beschäftigten verbessern kön­nen. Das Bun­desministerium für Bildung und For­schung (BMBF) hat die neu entwickelten Qua­lifizie­rungs­möglichkeiten mit Wirkung vom 1. August 2006 als Fortbildungsordnungen erlassen.

- Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin

Controlling (Steuerung) ist als modernes Führungsinstrument aus dem Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken. Ob im Projekt- oder Produktmanagement, im Einkauf, in der Logistik oder im Vertrieb: Controlling-Qualifikationen werden inzwischen auf allen Ebenen der Unter­nehmensorganisation benötigt.

... mehr zu:
»BMBF »Fortbildungsberuf

Mit der neuen Fortbildungsverordnung können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen Kompeten­zen erwerben, die sie in die Lage versetzen, Führungs- und Organisationsaufgaben im Control­ling zu übernehmen, die Unternehmenspla­nung zu organisieren und zu steuern, ein Berichtswe­sen aufzubauen sowie Problemlösungen und vorausschauende Maßnahmen zur Vermeidung von Fehlsteuerungen zu entwickeln und die Leitungsebenen zu beraten.

Die neue Verordnung löst das inzwischen mehr als zehn Jahre alte Fortbildungsangebot Con­troller/Controllerin (IHK) ab, dass im Jahr 2004 rund 500 Fortbildungsteilnehmer und -teilneh­merinnen nachgefragt haben.

- Geprüfter Handelsassistent / Geprüfte Handelsassistentin

Mit dem Geprüften Handelsassistenten/der Geprüften Handelsassistentin steht der Einzelhan­delsbranche ab sofort ein weiterer zukunftsorientierter Fortbildungsberuf zur Verfügung. Bei der Neugestaltung der bereits seit 1984 geltenden Regelung wurde ein besonderes Augenmerk auf die Handlungsbereiche Marketing, Kundenorientierung, Vertrieb, Führung, Kommunikation und Personalmanagement gelegt. Der modernisierte Fortbildungsberuf richtet sich insbesondere an aufstiegsorientierte Berufspraktiker und -praktikerinnen sowie Abiturienten und Abiturientin­nen, die an der Übernahme von gehobenen Fach-, Führungs- und Organisationsaufgaben interes­siert sind.

2004 legten in diesem Bereich rund 600 Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihre Prüfun­gen ab. Dabei ist die Frauenquote mit 63 % sehr hoch.

- Geprüfter Schließ- und Sicherungstechniker / Geprüfte Schließ- und Sicherungstech­nikerin

Den Betrieben und Beschäftigten in der Schließ- und Sicherungstechnik eröffnen sich mit dem bundeseinheitlich geregelten Fortbildungsberuf neue Möglichkeiten einer flexiblen, modernen Objektsicherung und Kundenberatung. Die mechanischen und elektronischen Komponenten der Weiterbil­dung wur­den in der neuen Verordnung enger miteinander verzahnt. Handlungsorien­tierte Prüfungen be­reiten die Absolventen und Absolventinnen künftig auf komplexere Arbeits­anforderungen mit allen technischen und kundenbezogenen Elementen besser vor.

Der neue Fortbildungsberuf wurde nach einer Bedarfsuntersuchung des BIBB erstmals in Form von Fortbildungsbausteinen (drei Handlungsbereiche mit entsprechenden Qualifikationsschwer­punkten) entwickelt. Diese Bausteine basieren insbesondere auf den Aus­bildungsberufen Me­tallbauer/-in und Elektroniker/-in.

Zusätzlich hat das BMBF, ebenfalls mit Wirkung zum 01. August 2006 - die Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss "Geprüfter Betriebswirt / Geprüfte Betriebswirtin" - erlassen.

Die Weiterentwicklung von Fortbildungsverordnungen gehört neben der Neuordnung und Modernisierung von rund 350 Ausbildungsberufen im dualen System zu den zentralen Aufgaben des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) in Bonn.

Weitere inhaltliche Auskünfte erteilen:

Geprüfter Controller/Geprüfte Controllerin:
Dr. Ulrich Blötz, Tel.: 0228 / 107-2619, bloetz@bibb.de
Geprüfter Handelsassistent/Geprüfte Handelassistentin:
Hannelore Paulini-Schlottau, Tel.: 0228 / 107-2423, paulini@bibb.de
Geprüfter Schließ- und Sicherungstechniker/Geprüfte Schließ- und Sicherungstechnikerin:

Marlies Dorsch-Schweizer, Tel.: 0228 / 107-2228, dorsch-schweizer@bibb.de

Geprüfter Betriebswirt / Geprüfte Betriebswirtin: Wolfgang Bischoff im BMBF, Tel.: 01888 / 57-2742, Wolfgang.Bischoff@bmbf.bund.de

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de/

Weitere Berichte zu: BMBF Fortbildungsberuf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update
22.06.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften